Meine Schafe hören meine Stimme
- SCHALOM - BE WELCOME - SOYEZ BIENVENUE -
- HERZLICH WILLKOMMEN - שלום כולם -
Im Begegnungsort für Suchende, Fragende und Wissende?! ..auf dem Weg; dein Volk ist mein Volk und dein GOtt ist mein GOtt!! Juden für Judentum.. Wir lernen (wieder) jüdisch zu sein..
hab Dank, Todah, Merci, Thank You,
für den Besuch hier im Forum und dein Interesse, wir freuen uns wenn du dich anmeldest und mit uns lernen willst, und einen fairen, respektvollen Dialog wünschst..

Der EW`ge segne dich!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

TRANSLATOR
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

RSS-Feeds


Yahoo! 
MSN 
AOL 
Netvibes 
Bloglines 


Teilen - Share - Partager
Internetdienstfavoriten (social bookmarking)

Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Digg  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Delicious  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Reddit  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Stumbleupon  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Slashdot  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Yahoo  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Google  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blinklist  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blogmarks  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Technorati  

Speichern Sie die Adresse von Meine Schafe hören meine Stimme als Internetdienstfavorit (social bookmark)

heute gut und morgen besser, durch euch!
uns fehlt nur noch..
heute gut, doch Morgen besser durch euer Mitmachen und eure Aktionen, uns fehlt nur noch die Bekanntheit und Werbung, doch die Reputation soll das tun, unserm G`TT sei Ehre und Dank in Allem, damit wir wachsen und Frucht bringen! Seid gesegnet in reichem Masse, denn IHR seid von Ewigkeit her geliebt...

Was oder wer ist nun unrein oder rein?!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was oder wer ist nun unrein oder rein?!

Beitrag  Admin am 28/5/2012, 22:29



Schalom meine Lieben,

ihr habt nun im Forum neue Beiträge zu Aussagen aus der Schrift, Religionswissenschaft und die 613 Gesetze. Wir werden nun versuchen zu klären verschiedene Aspekte und Zusammenhänge, wie Wirkung auf den Menschen und unser Zusammen leben, unser Miteinander!

Gehen wir vom Volk Israel aus, dass die Gesetze in der Tora von Elohim bekommen hat, wer sich hier ein wenig damit befasst, versteht sehr schnell wie das gesellschaftliche Leben, der Priesterdienst und die Opfer und alles genau geregelt ist, wir finden sogar Tierschutz und Speisegesetze.

Wenn Jeshua von unrein spricht hat er die ganzen Gesetze gegenwärtig, er lebt aus der Schrift jedoch nicht nur, er lebt auch in der Salbung und der Weisung seines Vaters als Sohn Israels.
Als erstes ist er zum Haus Israel gesandt um das Haus Juda und das Haus Josefs zu vereinigen und um die verloren Schafe des Hauses Israels, der 12 Stämme zu sammeln und ihnen die frohe Botschaft vom Reich zu künden, dies tut er als Prophet und Gesandter des Vaters.
Immer wieder jedoch bestätigt die Ausnahme die Regel, so zum Beispiel als er mit einer Sameriterin redet und ihr alle Wahrheit über sie selbst erzählt, oder wenn er das Kind einer Heidin oder einen Diener eines Soldaten heilt, dies tut er dann, wenn er die Person im Glauben geprüft und unterwiesen hat.
Dann haben wir auch noch die Gleichnisse die da und dort von einem wohltätigen Samariter sprechen. Wir wissen heute, dass die Samariter noch Heiden waren, jedoch schon den GOtt Israel angenommen haben, doch nicht nur. Die Israeliten und Sameriter waren sich eher verhasst wegen ihren Auffassungen, wie kommt uns dies doch auch bekannt vor.
Weiter haben wir sogenannte Streitgespräche zwischen Rabbi Jeshua BenJosef und den Sandherins, Schriftgelehrten und Priestern wie dem Hohenpriester selbst.. Oder sollten wir lieber das Wort: Dialog verwenden, wie wir wissen ist es die Art und Weise im Judentum zu argumentieren und die Wahrheit zu suchen oder die richtige Auslegung der Schrift.
Dann gibt es Schriftstellen, die uns belegen, dass Jeshua heilte und Menschen von Dämonen befreite, er sagte er tue dies in der Vollmacht des Vaters und er tut dies mit dem Fingerzeig GOttes. Er heilt Kranke, öffnet den Blinden die Augen, schenkt Augenlicht, heilt von Aussatz, öffnet Ohren und schenkt Gehör, verschafft sich Gehör, wenn er predigt mit Vollmacht und Weisheit, sendet Gesunde nach der Heilung jedoch zu den Priestern in den Tempel um das Reinigungsopfer von den Priestern durchführen zu lassen. Er vermehrt Brote und heilt von Angst und er treibt Dämonen aus.
Im Judentum hört man eigentlich nicht viel über Dämonen, in der Tora sucht man vergeblich einen unmittelbaren Feind GOttes.
Da sind lediglich die Nehilim, die Halbgötter beschrieben als Riesen die sich mit menschlichen Frauen paarten, darauf folgte nun bekanntlich die Syntflut um dies alles auszurotten. Etwas mehr findet man dann im Hiob oder bei Jesaja und auch beim Propheten Danijel. Dort lesen wir von einem Kampf der Heerfürsten, Raphael der den gefangenen Engelfürsten Asael/Samael in die Tiefe stürzt und ihn bindet.
Es gibt also keinen leibhaftigen Teufel oder eine Hölle in der Tora zu finden, keinen Satan und keinen Belzebub oder wie wir das im Christentum kennen.
Weshalb dann Dämonen Austreibung durch Jeshua Ha Mashiach, wenn es das doch nicht gibt?
Vielleicht müssen wir uns nur ein wenig von dem üblichen Wissen das wir da und dort zusammengetragen haben einen kleinen Abstand nehmen.
In den Gesetzen, in der Tora steht von Götzendienst, Totenbeschwörung und Kult. Elohim will nicht dass sein Volk sich durch diese Praktiken verunreinigt.
Ebenso geben sehr viele Ausführungen in der Tora doch einen Einblick über Unreinheit, durch böses Wollen und tun, sich verunreinigen durch eine Leiche, Aussatz und Krankheit, Blindheit und unerklärliches Sterben von Tieren und Menschen. Selbst die Bosheit von Tieren wird beschrieben.
Wenn unser Vater seine Kinder durch Gesetze davon überzeugt und sie erzieht rein zu bleiben dann geht es um etwas das damals nicht als Dämon bezeichnet wurde sondern eher als etwas Unreines und Böses.
Immer wieder wird jedoch das Wort böse gebraucht und dass das menschliche Herz von Grund auf böse ist.
Verunreinigung nicht durch das was in den Körper kommt sondern durch das was herauskommt aus dem innern des Menschen, sein Handeln.
Unreinheit und Böses wird beschrieben in der Tora, auch zu weilen diese Wirkung.
Aussatz der nicht vergeht und hartnäckige Krankheit, Gottlosigkeit und vieles mehr..

Dies tut auch Jeshua, er lehrt und beschreibt, erklärt und handelt und er gebietet unreinen Geistern, er befreit von Krankheit, er hält das Gesetz und erfüllt es.
Es gibt also Krankheit und Leiden die nicht durch eigene Vergehen einen Menschen unrein machen.
Das erklärt uns die vielen chronischen Krankheiten. Doch woher kommt das alles?
Manchmal trifft es gute oder liebe Menschen die unheilbar krank werden.
Weshalb lesen wir dass Jeshua zum Beispiel einem Fieber gebietet zu weichen, genügt da keine Heilung?
Ihr seht es gibt mehr auf Erden und auch in der Schrift zu entdecken und Zusammenhänge können ergründet und geprüft werden.
Das sich trennen von Elohim ist sicher eine Öffnung sich einen Gott selber zu basteln, oder einem Götzenkult anzuhangen. Hilfe zu rufen bei den Toten, bei Verstorbenen, auch mit diesen in Kontakt zu treten, genau dies ist ein Gräuel vor dem GOtt Israels, er will dass sein Volk dies alles nicht tut.
Alle die Völker und Menschen die dies jedoch tun sind nicht in der Wahrheit des einzigen GOttes Israels und vertrauen ihm nicht, geschweige, dass sie ihm glauben oder an ihn glauben.
Alle die ihn nicht kennen haben ihren Baal oder Kult und dienen einem andern Gott, glauben den Sternen, verehren Naturgewalten, Sonne, Mond oder vertrauen Steinen, Amuletten und der Gleichen, hängen ihr Herz nur an das Materielle, ritzen sich, Tätowieren und pflanzen sich Dinge in den Körper und vieles mehr.
Das Volk Israel sollte alles ausmerzen und bekämpfen, sogar zerstören, sie hatten die Weisung fremde Bräuche nicht anzunehmen, sich fern zu halten von all diesen Unreinheiten.
Unschwer zu erkennen dass es hier auch um Geister geht, der Geist einer Gesinnung oder eines Verhaltens, eines Kultes usw.
Was wundern wir uns dann wenn wir hören, dass Andersgläubige in Israel heute nicht unbedingt ernst genommen werden und ein Nicht Jude auch mal beschimpft wird. Wir sollten eher hinter die Gründe und Fassaden sehen.
Vorschnell wird da geurteilt, oder verurteilt und eine Festlegung ausgesprochen die auch eine ungute Bindung hervorrufen kann. Man sagt: sie sind stolz und hochnäsig, obwohl sie doch nur der Tora folgen. Es kann sogar sein, dass ein streng Gläubiger glaubt er würde sich verunreinigen. Schon mal daran gedacht?
Wenn wir die Gesetze genauer ergründen, in der Tora studieren, erkennen wir jedoch auch die Barmherzigkeit, Nächstenliebe gegenüber den Fremden die einzuhalten ist, wenn der Fremde sich anpasst, wenn er das Gesetz und den GOtt Israels verehrt und den anderen Dingen abschwört.
Es muss für einen wirklich Gläubigen Sohn oder eine Tochter Israels sehr befremdlich wirken, wenn da so genannte Christen kommen die Tote ehren und dann auch noch einen Kult zelebrieren der nur gültig ist auf einem Altar mit toten Gebeinen, wenn doch in der Tora steht, dass man sich dadurch verunreinigt, selbst ein Priester nach Aarons Art war unrein und durfte das Heiligtum nicht betreten wenn er zuvor bei einer Leiche war, selbst wenn es seine Eltern waren oder ein Kind. Auch ein Nazoräer der ein Gelübde ablegt vor dem Ewigen hat im Falle, dass neben ihm einer tot umfällt die Vorschriften zu halten und muss nach einem bestimmt vorgeschriebenem Ritual seine Haare schneiden und wird sofort vom Gelübde entbunden es wird nichtig im Fall solch einer Unreinheit.
So kann man davon ausgehen dass es unreine Geister der Toten gibt die den Menschen verunreinigen.
Krankheiten und Aussatz können Folge von Sünde sein doch sie können auch herrühren durch unreine Geister..
Auch gibt es Geister die sich vor der Sintflut/Sündflut in die Lüfte erhoben haben und so dem sicheren Tode entkommen sind.
Dann gibt es Menschen die solche Geister ehren und ihnen opfern, glaubt ihr nicht dass solche Praktiken eine Vielzahl von Nöten und Ungleichgewicht hervorrufen können?!
Sicher können wir nicht alles auf irgend welche Geister abtun und abschieben, unsere Eigenverantwortung ablegen.
Wir sollen prüfen und haben die Tora die uns Gesetze und Regeln bietet um vor solchen Einflüssen verschont zu bleiben.
Wir können wenigstens selbst darauf achten uns von jeglichem Götzendienst fern zu halten und unser Vertrauen auf den einen GOtt Israels, den ICH bin da setzen.
JHWH ist einzig und er will sein Volk heiligen, er hat sie ausgebildet und durch seine Priester die er sich erwählt hat aus dem Stamm Levi, seinen Namen auf seine Kinder Israels gelegt.
Jeshua hat das Reich des Vaters verkündigt und Zeichen wie Wunder haben seinen Dienst und seine Verkündigung wie seine Sendung und Berufung bestätigt.
Dies tut der Vater durch seinen Geistbraus, seine Salbung.
Wir haben also eine Menge zu lernen was es heisst und vor allem was es bedeutet: das Licht, dass die Heiden erleuchtet.
Oder: ihr seid aufgepfropft als wilde Zweige.
Das Ausmass wird uns erst bewusst, wenn wir die Schriften studieren und uns zu dem wahren GOtt wenden der uns helfen will.
Sobald das Volk Israel seinem GOtt gehorchte und seine Untaten bekannte, fastete und betete wurde es gerettet und gesegnet, ihnen wurden ihre Sünde vergeben. Techuva/Umkehr!
Wohltätigkeit und Opfer sind die eine Sache, doch Barmherzigkeit und Liebe, Glaube und Vertrauen wie Gesetzestreue ein Ausdruck tiefer Hingabe wenn sie echt sind und all umfassend in uns gegenwärtig sind durch den Ruach HaKodesh, dem reinen Geist GOttes.
Viele können Opfer bringen und wohltätig sein weil es sich lohnt in der Politik, zum Beispiel: wegen einer bevorstehenden Neuwahl um Stimmen zu fangen oder in der Gesellschaft angesehen zu sein, sieh wie der oder die gut ist, was jene alles tun, doch das Gesetz des Vaters zu halten um seines Willen in Liebe und ehrfürchtiger wie dankbarer Liebe zu IHM ist nur wenigen gegeben. Alles zu halten dass ER uns Kund getan und nicht allem zu dienen was scheinbar gut und edel scheint oder dem Massengeschmack gefällig, dem Geist dieser Welt entsprechend gut ankommt.
Die Wahl hat jeder, doch angenommen wird sie von den Wenigsten.
Gerät doch einer in Not erinnert er sich schnell und beginnt zu beten, oder jemanden zu bitten, von dem er weiss, der kann Beten.
Sollten wir nicht alle wach werden und beten, immer und überall? Könnten wir dann nicht eher eine Gefahr erkennen und uns richtig entscheiden, geschützt sein vor Prüfung oder Versuchung die wir uns selbst bescheren, dort wo wir lieber den bequemen weiten Weg gehen?

ER, der Ewige wird jeden annehmen der ernsthaft zu ihm hingeht im Glauben und im Vertrauen. Das können wir an Jeshua erkennen, jeder der zu ihm kam erfuhr Heilung oder Befreiung, manche auch Belehrung oder Segen.
Jetzt zu behaupten es gibt gar keinen GOtt und dieser kümmert sich sowieso nicht um mich kann mir heute keiner beweisen, dem würde ich eher sagen, willst du mehr Fülle und Segen, dann folge JHWH mit ganzem Herzen und liebe ihn mit allem was du hast und deinen Nächsten wie dich selbst, vergib erst dir und nimm Heilung wie Befreiung an, denn unser GOtt lebt, der GOtt Israel ist der einzige Helfer und Retter, er hat seine Boten die dich schützen und seinen Geist ausgegossen der dich aufbaut, stärkt und unterrichtet, er hat Menschen die ihn mit ganzem Herzen lieben und aus tiefster Seele und all diese sind deine Brüder und Schwestern auf die du dich verlassen kannst, so steht es auch im Gesetz.
Beweise mir nun, dass das Gesetz überflüssig ist und Mumpitz, dann beweise ich dir und decke auf mit der Salbung die mir geschenkt wurde warum du nicht geschmückt und geehrt wirst. Weshalb in deinem Leben tote Werke regieren die dich nicht glücklich machen.
Natürlich gibt es geistliche Regeln und Gesetze die immer eine Wirkung haben, so wie die Sonne über Gerechte und Ungerechte, über Unreine und Reine aufgeht, doch es gibt einen Unterschied an der Wirkung.
Der von Elohim Gereinigte geniesst in Dank und Freude, schenkt gerne und wird durch Prüfungen stärker und lehrt Beharrlichkeit in Glauben, Vertrauen und Gehorsam. Seine Kraft und Jugend erneuert sich ohne fremde Hilfsmittel und sind bleibender Natur denn mein GOtt ist ein Ewiger und ich empfehle jedem IHN anzugehören denn er ist gerecht und gütig, treu und reich an Erbarmen.
Geister der Toten oder der Lüfte werden dich zuweilen angreifen doch der GOtt Jakobs wird zu dir stehen und dich verteidigen, so wie Michael und Raphael in Seinem Auftrag dienen und Seine Getreuen bewahren..

Wir wissen wen und was wir anbeten, das Heil kommt von den Juden!

Dies hat Jeshua auch gesagt und wir wissen durch Elohim`s Wort, durch Jeshua gesprochen im Geiste des Vaters werden wir rein, doch wir müssen es auch befolgen und beherzigen.

Als unrein wird also auch ein Mensch bezeichnet der unter einem anderen Geist als dem des Vaters steht oder solchem dient. Des Vaters Geist ist Liebe und Barmherzigkeit. Der Vater ist Liebe und Barmherzigkeit und alle seine Kinder sollten lieben und barmherzig sein.
Ungeist oder Unreinheit kommt auch vom nicht gehorchen GOttes, halsstarrig, störrisch, zornig all dies Zeichen von unrein. Trunksucht und Genusssucht, Zeichen von unrein.
Sanftmut und Demut, Enthaltsamkeit wie Bescheidenheit, Gehorsam, Fügsamkeit dann Zeichen von rein.
Jeder kann rein oder unrein sein ob Jude oder Heide, schwarz oder weiss, alt oder jung..
Wer das Gesetz hält von Elohim und IHM gehorcht, IHN liebt, der wird gereinigt von eigener Bosheit und auch von der Wirkung der Bosheit anderer..
Verunreinigen wir uns also nicht durch Götzendienst oder Ungehorsam oder Unbelehrbarkeit und Eigenwillen, denn all dies trennt uns von dem Ewigen und ist unserer hohen Berufung: "Heilig zu werden im Weg".

Klar wird weshalb das von JHWH erwählte Volk so geschmäht und gehasst, verfolgt und missverstanden wird, doch jeder kann selbst dagegen angehen und sich auf den richtigen Weg bringen, wir brauchen keine Angst vor Dämonen oder der Hölle doch GOtt sollten wir fürchten, gehorchen und IHM die ganze Ehre erweisen die IHM gebührt.
Reine Nahrung und reines Wasser durch Sein Wort und seine Gebote die auch all unsere Rechte beinhalten und ER selbst wacht darüber. ER ist der Wächter Israels doch ER segnet alle die zum Haus Israel stehen und sich einfügen in den fetten reichen Ölbaum. In IHM ist keine Lüge denn ER ist rein und sein Geist ist rein und Sein handeln ist rein..

Vater ich bete dich an im Geist und in der Wahrheit und ich liebe dich aus ganzem Herzen, tiefster Seele, mit all meinem Geiste und allen Fähigkeiten, mit allem was ich bin und habe, ich freue mich dir zu gehören, dir anzugehören und ich liebe meine Geschwister die du mir gibst und segne sie in deinem heiligen Namen und hoffe, dass sie diesen Segen annehmen, doch nehmen sie ihn nicht an kommt er als doppelter Segen zu mir zurück und ich werde Ausschau halten nach neuen Brüdern und Schwestern um sie mit deinem Reichtum zu beschenken den du mir anvertraut hast. Amen.
Gepriesen bist du Ewiger immer und ewig und für immer und überall, schliesse du jetzt Herzen auf, öffne deine Hände und segne dein Erbe, segne dein Volk und segne alles was Odem hat dass es dich lobe, du meine grösste Liebe. Amen.
Gepriesen bist du Ewiger für deinen Geist den du uns sendest und gepriesen dein heiliger Name für alle die sich öffnen lassen und dich als ihren Herrn und GOtt annehmen, darum bitte ich dich heute lieber Vater. Amen.

Es grüsst euch in inniger Liebe, Anastasia Israel Oscher.





Zuletzt von Admin am 5/3/2013, 19:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
..




Hört und seht wie gut der HErr ist, lasst euch segnen und erlebt neue Freude in eurem Leben.
Bleibt nicht stehen sondern geht..

- שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד -  Schema Jisrael, Adonai Eloheinu, Adonai Echad - Höre Jisrael, der HErr unser GOtt (ist) einzig - Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

Elohim spricht zu Seinem Volk, und es antwortet das ganze Volk mit einmütiger Stimme in dem sie sagen: * ALLE Worte die JaH geredet hat, wollen wir tun!! *
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

KORREKTUR zu >rein und unrein<

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 25/2/2013, 09:00


Schalom ihr Lieben,
ich nehme mir einmal hier die Freiheit, bezüglich einer Korrektur einzumischen. Denn der hier andauernd erwähnte Begriff > REIN oder UNREIN < aus dem hebräischen Grundbegriff des כשרות [kaschrut] ist Begrifflich völlig falsch ins Deutsche übersetzt.
(ein Übersetzungs-Übel, das schon seit Dr.Luther mitgeschleppt wird, welche ja sowieso kein Hebräisch konnte)

KOSCHER - כשר heißt richtig in Deutsch:

religiös-rituell tauglich bzw. religiös-vorschriftlich geeignet !!!

folglich wäre die Negation, bzw. das Gegenteil untauglich oder nicht geeignet!

Das deutsche WORT >rein<, so wie es die meisten auch verstehen, ist im Hebräischen ein ganz anderes Wort, auch ein ganz anderer Begriff wird hier verstanden.

Nämlich: נקי [neckie]


avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Re: Was oder wer ist nun unrein oder rein?!

Beitrag  Admin am 25/2/2013, 17:38



Schalom lieber Zeev,

danke für die Berichtigung, ja wir haben die Übersetzungsfehler fast überall in den deutschen Übersetzungen scratch Leider No

Danke dir für deinen Beitrag.

Lehit, Anastasia
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Schalom!

Beitrag  RUTH am 26/2/2013, 21:48


Für mich ist es jetzt nicht ein grosses Problem, weil etwas unreines mir der Verstand sagt es ist weder geeignet noch ist es tauglich.

Schalom, Ruth und liebe Grüsse an alle.
avatar
RUTH
HalleluJah
HalleluJah

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 26.03.12

Nach oben Nach unten

Re: Was oder wer ist nun unrein oder rein?!

Beitrag  Rapha am 1/3/2013, 12:51


Shalom liebe Ruth,

das nenne ich mal einen Einwand scratch - nenn ich mal beachtenswert, nach-sinnen`s-wert als Einwand!

Thank You my Dearest, i am proud ofU xo

_________________
שלום חברים 
Der Ewige segne euch und wende euch sein Antlitz zu. Gepriesen JAH für immer!
The Eternal bless you and make his face to shine upon you. YAH praised for ever!
avatar
Rapha
Co - Admin
Co -  Admin

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 26.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Was oder wer ist nun unrein oder rein?!

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 3/3/2013, 19:46

RUTH schrieb:unreines mir der Verstand sagt es ist weder geeignet noch ist es tauglich.
... und was ist an einem Pferd unrein ?
vielleicht weil es sich manchmal auch gerne im Schlamm suhlt!

Ein Pferd ist nicht koscher, weil ...
... es für die von Gott gegebenen Speise-Anweisungen nicht geeignet ist, und ...
... als Opfertier ist es nicht taugich!


NU ?



Allerdings ist Pferdefleisch so rein,
dass es ohne weiteres genieß- und essbar ist.
Es sollte allerdings korrekt deklariert werden!!!
avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Re: Was oder wer ist nun unrein oder rein?!

Beitrag  Sara am 4/3/2013, 12:13

Schalom!

Also ist es richtig zu sagen: Etwas ist koscher - also tauglich weil Gott erlaubt hat, diese Speise zu essen, jedoch gibt es durchaus Speisen die als nicht koscher (nicht tauglich) gelten, weil Gott so seine Weisung gegeben hat - welche aber als rein bezeichnet werden können, da sie trotzdem gegessen werden können wenn man sich nicht an die von Gott gegebenen Speise-Anweisung hält!?

Lieber sunny Gruss

Sara
avatar
Sara
✡ Aktiv dabei!

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.04.12

Nach oben Nach unten

... es ist eigentlich so:

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 4/3/2013, 20:00

- KASCHRUT -
... sind u.a. Anweisungen der Speise-Gebote,
die nur dem Bundesvolk der ISRAELITEN gegeben wurde.
Danach hält sich der gläubige Jude,
der nach diesem GOttes-Bund vom SINAI lebt.

(Talmud-Ausführungen erspare ich uns jetzt an dieser Stelle)

Für die Menschen aus den Nationen und Völkern dieser Erde,
ist -KASCHRUT- nicht bindend !!!
Schwein, Pferd, Tintenfisch, Muscheln, Schnecken u.v.m. sind rein essbar,
und können ohne Bedenken von allen Menschen genossen werden.



Wir genießen diese Speisen allerdings nicht,
weil sie für unser Glaubensleben weder tauglich noch geeignet sind
!!!

... und das ist der kleine Unterschied

Schalom ABA


ergo:
Lt. den Heiligen der heidenchristlichen Kirche Namens Petrus und Paulus
ist den Gläubigen aus den Heiden allen alles rein !!!

(somit kann eigentlich auch die Deklaration bei Fertigmahlzeiten entfallen) Wink
avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Geistliche Reinheit

Beitrag  RUTH am 5/3/2013, 12:14


Schalom allen!

Das Gespräch verlagert sich auf die Speisegesetze. Wollte doch vom geistlichen Leben und nicht nur irdischer Speise ausgehen bei meiner Bemerkung, über den Verstand und was mir der sagt.
Nur ein Beispiel: "reiner Geist-Braus Elohim`s", würde es für mich heissen und nicht er ist tauglich oder geeignet. Für mich als deutsch und französisch sprechender Mensch klingt "rein" vermutlich anders als für einen hebräisch sprechenden Menschen, das kann sein. Wahrscheinlich ist dann die Denkweise anders geprägt, doch sollte man zum gleichen Ziel kommen auf verschiedenen Wegen.
Gott ist doch mehr als geeignet oder tauglich. Wenn er nur tauglich oder geeignet ist, dann ist er nicht GOTT und auch nicht der Allmächtige, oder? Rein in diesem Sinn bedeutet dann auch; ausschliesslich oder exclusiv, d.h. nur ER!
Dazu brauchen wir Weisheit und seine Hilfe wie Unterscheidung.
Die Speisegesetze mögen uns lehren zu verzichten und nicht alles geniessen zu können was essbar ist, also eine gute Übung für mehr und tieferes. Sowie der Weltfrieden nicht von heute auf morgen wie ein Blitz eintrifft meiner Meinung nach, sondern beginnt von innen nach aussen zu wachsen.
Vielleicht soll man das Innere oder Geistliche nicht unterschätzen, auch dies hat eine Wirkung in die eine oder andere Richtung.

Liebe Grüsse, Ruth.
avatar
RUTH
HalleluJah
HalleluJah

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 26.03.12

Nach oben Nach unten

Re: Was oder wer ist nun unrein oder rein?!

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten