Meine Schafe hören meine Stimme
- SCHALOM - BE WELCOME - SOYEZ BIENVENUE -
- HERZLICH WILLKOMMEN - שלום כולם -
Im Begegnungsort für Suchende, Fragende und Wissende?! ..auf dem Weg; dein Volk ist mein Volk und dein GOtt ist mein GOtt!! Juden für Judentum.. Wir lernen (wieder) jüdisch zu sein..
hab Dank, Todah, Merci, Thank You,
für den Besuch hier im Forum und dein Interesse, wir freuen uns wenn du dich anmeldest und mit uns lernen willst, und einen fairen, respektvollen Dialog wünschst..

Der EW`ge segne dich!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

Jerusalem  taufe  

TRANSLATOR
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

RSS-Feeds


Yahoo! 
MSN 
AOL 
Netvibes 
Bloglines 


Teilen - Share - Partager
Internetdienstfavoriten (social bookmarking)

Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Digg  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Delicious  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Reddit  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Stumbleupon  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Slashdot  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Yahoo  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Google  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blinklist  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blogmarks  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Technorati  

Speichern Sie die Adresse von Meine Schafe hören meine Stimme als Internetdienstfavorit (social bookmark)

heute gut und morgen besser, durch euch!
uns fehlt nur noch..
heute gut, doch Morgen besser durch euer Mitmachen und eure Aktionen, uns fehlt nur noch die Bekanntheit und Werbung, doch die Reputation soll das tun, unserm G`TT sei Ehre und Dank in Allem, damit wir wachsen und Frucht bringen! Seid gesegnet in reichem Masse, denn IHR seid von Ewigkeit her geliebt...

Progressiver jüdischer Alltag !!!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Progressiver jüdischer Alltag !!!

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 21/7/2012, 15:15



שלום כולם
Schalom zusammen,

es ist was Wahres dran wenn man sagt, dass ein RUHESTÄNDLER (also: i.R.) weniger Zeit hat, als während seines Arbeitslebens. Deshalb schreibe ich auch in meinem Heimat-FORUM des Hauses ISRAEL >Zurück zu den Wurzeln< sofort und schnell, oder brauche manchmal etwas Ruhepause!
Doch nochmal vorerst vielen Dank für die Einladung in euer Forum.
Es sind sehr nette Schreiber hier. Und beim Lesen des Meisten fand ich weder Zank noch Streit, wie es in anderen FOREN leider Gang und Gäbe ist.
ABA ist nicht nur mein NIK-NAME, sondern auch mein Rufname. Nämlich alle unsere 5 Kinder sagen heute noch ABA zu mir. Sie sind zwischen 9 und 21 Jahre alt. Die Älteste lebt, lernt und arbeitet in ISRAEL im Kibutz MaAgan Michael bei unserer Ur-Großmutter (101). Wir leben zur Zeit als doppelstaatliche deutsch-israelis in Deutschland, Großraum Frankfurt. Mein jüdischer Name, den mir der MOHEL gab ist Zeev זרב und das bedeutet Wolf.

Die lieben AHNEN

Jüdischer- also mütterlicher und großmütterlicherseits stamme ich aus einer aschkenasischen Chassiden Familie. Sie waren ansässig im ZARENREICH bis besagtes 1918. Die väterliche/großväterliche Seite sind Abkömmlinge der Hugenotten. Fast alle konvertierten nach der vorvorigen Jahrhundertwende zu >ihrem jüdischen Messias< KARL MARX und waren aktiv an der Oktober-Revolution beteiligt ! (meines Großvaters Ehren-Orden der Sowiet-Union-Veteranen zum 50. Jahrestag im Gedenken an den Oktober 1917 habe ich noch heute [irgendwo])

ZURÜCK zu den (Glaubens)WURZELN
So war es auch eine Schandfleck für die Familiensaga, dass gerade ich, der einzige überlebende Sprössling, Rabbiner werden wollte!
... und das auch noch bei den Ultra-Orthodoxen !!! (naja, - wenn schon, dann richtig !)
LERNEN, lernen und nochmals lernen ..........
Jedoch die Konflikte in der Jeschiwa in Jerusalem waren allerdings zu stark und ich blieb dann nur bei der Religionswissenschaft. (Judaistik) hängen.

__________

Altgriechisch studierte ich bei den letzten noch als Umgangssprache altgriechisch Sprechenden. Die idiorrhythmisch lebenden Mönche vom SINAI waren gute Lehrmeister! (im Gegenzug brachte ich einigen IWRIT bei, denn seinerzeit war der SINAI noch israelisch) Für das notwendige christliche “NT“ Studium hatte ich ein Stipendium in Tübingen.

__________

Summa Summarum verdanke ich bei all der lebenslangen LERNEREI alles meinen Lehrern und den Lehrern meiner Lehrer. Natürlich nicht an 1. Stelle vergessen:

>>> dem SEGEN GOttes <<<

Und jetzt die ARBEIT !
Von Beruf bin ich HÄRESIOGRAPH (i.R.) das ist vereinfacht gesagt ein “Archäologe“ für antike Schriftfunde! Mein Aufgabengebiet waren (regionalbedingt) vorwiegend die Schriftfunde vom TOTEN MEER, speziell die Manuskripten-Fragmente im Rockefeller Museum. Weiterhin noch Nag Hamadi und die Schriftfunde von der alten Synagoge in Fustat, bekannt unter der >Kairoer Genisah<.

__________

Was ich als Häresiograph genau ZU TUN hatte findet ihr im Folgeposting !

FAMILIE und Religion !
Jetzt wäre zu erwähnen, dass ich in Deutschland/Frankfurt geboren bin und quasi in ISRAEL aufgewachsen. IMA und Mutter unserer Kinder ist “ZABRE“/ISRAELIN aus Naharija, jedoch in Frankfurt aufgewachsen. (irgenwo müssen wir uns wohl mal zwischendurch getroffen haben) Unsere KINDER; Dodi, Joela, Joram, Asarja, Sinaja sind dementsprechend Deutsch-/Israelis
Unsere IMA kommt aus einer COHEN Familie, die Großeltern waren Kibbuz-Gründer (Nähe Hadera) wo die bereits erwähnte jetzt 101-jährigeUrgroßmutter noch heute lebt!

Wir sind LIBERALE JUDEN. Solange wir zeitlich in Deutschland leben, gehören einer jüdischen Gemeinde hier im Raume Frankfurt an. Mit gläubigen CHRISTEN haben wir (bis auf Ausnahmen) keine besonders gute Erfahrung hinter uns. Mit messianischen JUDEN hatten wir bisher weniger Kontakt. Allerdings während meiner Studienzeit kann ich ausschließlich nur auf negative Erlebnisse mit charismatisch/messianischen Gruppen zurückschauen. Jedoch durch die Entwicklung bis heute, gibt es doch relativ große Unterschiede im Messianischen-Judentum. Vielleicht eine Aufgabe in meinem Hohen Alter, mich etwas mehr damit zu beschäftigen.

Die Arbeit eines Häresiographen
Ich denke ich müsste mal genau, wie damals bei wer-weiss-was, meine Arbeit als HÄRESIOGRAPH erklären:

Wir sind religiöse Gelehrte, die sich auf das Studium der verschiedenen Religionslehren und Häresien spezialisiert haben, mit dem Ziel sie im Bezug zur monotheistischen GRUNDLEHRE (i.d.F. der TORAH) zu widerlegen.
(Beispiel: christliche und jüdische Gnostik, Pseudepigraphen, sowie Paläographie)

Die "Graphik" besteht darin, die antiken Schriftfunde in einem TRANSKRIPT leserlich darzustellen. Danach erfolgt die Umsetzung des Textes in die betreffende Sprache. I.m.F >(alt)hebräisch< und >(alt)griechisch<. Zusätzlich musste eine Übersetzung in eine "lebende" Sprache erfolgen. (z.B. Englisch) I.m.F. war ich einer der wenigen, die es in >deutsch< gut verstand. Am Schluss ist es dann notwendig eine ABHANDLUNG über den Text des Schriftfundes zu formulieren. Diese besteht vorwiegend aus einer detaillierten Schilderung der Glaubensvorstellungen der jeweiligen Glaubensgruppe. Ich war vorwiegend mit der langwierigen Puzzelei der Schriftfunde vom Toten Meer geplagt, sowie mit den Funden aus Nag Hamadi und der Genisah Kairo. Im Grunde genommen sind wir nur Hilfswissenschaftler (i.d.F. ich >i.R.< die den Graphologen, den Papyrologen und auch Archäologen zuarbeiten!

Damit nun mein Wissensgebiet, sowie natürlich das meiner Lehrer und deren Lehrer nicht gar versickert und von gar allzuviel dilettantischen Religionsphilosophien überschwämmt wird, stehe ich immer gerne für Antworten aus dem progressiven jüdisch-religiösen Glaubensalltag zur Verfügung!

שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי




> FAQ <
avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten