Meine Schafe hören meine Stimme
- SCHALOM - BE WELCOME - SOYEZ BIENVENUE -
- HERZLICH WILLKOMMEN - שלום כולם -
Im Begegnungsort für Suchende, Fragende und Wissende?! ..auf dem Weg; dein Volk ist mein Volk und dein GOtt ist mein GOtt!! Juden für Judentum.. Wir lernen (wieder) jüdisch zu sein..
hab Dank, Todah, Merci, Thank You,
für den Besuch hier im Forum und dein Interesse, wir freuen uns wenn du dich anmeldest und mit uns lernen willst, und einen fairen, respektvollen Dialog wünschst..

Der EW`ge segne dich!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

TRANSLATOR
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

RSS-Feeds


Yahoo! 
MSN 
AOL 
Netvibes 
Bloglines 


Teilen - Share - Partager
Internetdienstfavoriten (social bookmarking)

Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Digg  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Delicious  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Reddit  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Stumbleupon  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Slashdot  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Yahoo  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Google  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blinklist  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blogmarks  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Technorati  

Speichern Sie die Adresse von Meine Schafe hören meine Stimme als Internetdienstfavorit (social bookmark)

heute gut und morgen besser, durch euch!
uns fehlt nur noch..
heute gut, doch Morgen besser durch euer Mitmachen und eure Aktionen, uns fehlt nur noch die Bekanntheit und Werbung, doch die Reputation soll das tun, unserm G`TT sei Ehre und Dank in Allem, damit wir wachsen und Frucht bringen! Seid gesegnet in reichem Masse, denn IHR seid von Ewigkeit her geliebt...

Unser gemeinsamer Weg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Unser gemeinsamer Weg

Beitrag  Admin am 26/12/2012, 12:44



Schalom!

Grüsse euch alle von Herzen und freue mich über alle, die den Weg gehen.

Unser Aba Zeev hat sich sehr viel Mühe gemacht mit den neuen Artikeln die viel Hintergrundinfo bieten so erlaube ich mir den Artikel: "Unsere Zukunft Israel" zu empfehlen, der den Beitrag: "Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11" ergänzt und anreichert.

Freue mich mit euch auf den VAter zu hören und uns führen zu lassen. Sicher habt ihr gemerkt, dass ich etwas weniger schreibe, wir schreiben alle etwas weniger im Moment und ich denke, dass es daran liegt weil jeder sich besinnt und in die Tiefe geht..

Jeder braucht Zeit zu studieren und zu beten, seinen Weg in der Welt zu gehen. Wir gehen mit Elohim!

Bei Morascha Buchhandlung und auch bei Amazon findet man jüdische Literatur in die man sich einarbeiten kann um den Weg zurück zur Wurzel zu gehen, oder sollte man sagen Auf-propfung und Ein-pfropfung in den Ölbaum leben und geschehen lassen.

Sicher ist es vor allem unser geliebter Himmlischer VAter der dies alles bewerkstelligt und uns ruft zu gehen.
Doch auch wir können unsere Schritte tun und dies gemeinsam, wir nehmen Rücksicht aufeinander und unterstützen uns..

Halten wir uns fern von jeder Art Fundamentalismus und gehen wir weiter den Weg in Freundlichkeit, gegenseitiger Unterstützung und Liebe füreinander. Vergessen wir nicht das Gebet im Kämmerlein ganz allein mit VAter und gewähren wir uns die Zeit der Stille.

Vieles ist zu unterscheiden, zu überdenken und ein Neubeginn wartet auf jeden der wahrhaft in die Tiefe geht und zum VAter will.

Habt keine Angst zu gehen und innerlich hören und sehen zu lernen, seid dankbar unserem Elohim und vertraut ganz auf IHN ohne Vorbehalt und Selbstlos.

Wem es in der Seele brennt ob er vielleicht sogar nach Abstammung zum Haus Israel gehört kann einen Gentest bei Ingenea machen lassen, auch wenn dieser Test kontrovers aufgenommen wird, kann man doch auch etwas von seiner Abstammung feststellen.

Sicher wird ein positives Ergebnis nicht automatisch dazu führen in der jüdischen Gemeinde aufgenommen zu werden. Genauso wie man nicht mit Sicherheit sagen kann, es gibt ein jüdisches Gen, dies ist der Scheidepunkt und die Kontroverse da es zu allen Zeiten Konvertiten gab. Ingenea kann jedoch sehr gute Ergebnisse vorweisen und gibt Info dazu und Erklärungen.

Jüdisch sein oder eine jüdische Seele zu haben bedeutet jedoch viel mehr, nämlich keinen anderen GOtt als JHWH anzubeten und ihm zu danken..

IHM vertrauen und an den Leiden und Nöten an den Bedürfnissen Israels teilzunehmen und mitzuwirken nach dem Masse wie jeder geführt wird, mit seinen Mitteln und Möglichkeiten.

Doch es ist auch ein innerer Weg und dazu muss man bewegt und berührt sein vom Leid der Geschwister in der Zeit der Schoa und zu jeder Zeit..

Ob man nun zum Haus Israel gehört nach Abstammung oder nicht, geht es darum jetzt alles zu tun was zu tun ist, jeder hat seine eigene Entscheidung zu treffen und nach dem Gedanken GOttes auf Seinen Wegen die ER offenbart zu gehen. Nicht unsere eigenen Gedanken und Wege gehen, doch sich Neu ausrichten und lernen. Unser VAter sieht jedem in das Herz und will es neu formen, ER wird aufbauen oder niederreissen je nach dem wie unser Weg bisher war damit wir sicher schreiten können. ER baut und er bewacht die Stadt und das Haus.

Betrachten wir den Leidensweg und all die Verfolgungen des jüdischen Volkes ob sie zum Teil sogar angepasst und auch zum christlichen Glauben konvertierten oder ihren Namen änderten wurden sie verfolgt und geächtet und als Juden gehasst..

Von der Schrift her kennen wir Passagen in denen Haschem sich verbirgt oder zeigt und dass ER über Seine Kinder wacht und sich einen heiligen Rest bewahrt..

Wir lesen von Rache und vielem mehr, unser GOtt ist kein Rache GOtt und doch wissen wir um mit IHM zu sein, bedarf es der Reinigung und Läuterung. Es geht um geheiligt zu werden..
Wenn ich Passagen der Bergpredigt heranziehe und das Leiden der Kinder Israels sehe dann haben wir uns wirklich zu fragen habe ich getan was ich zu tun hatte oder wenn sich heute eine Gelegenheit bietet bin ich dann bereit gegen den Strom zu schwimmen und für eines dieser Kinder Israels Verantwortung zu übernehmen.

Unsere Eltern oder Grosseltern haben sie richtig gehandelt im Sinne GOttes?
Doch jetzt im Hier und Jetzt kann jeder sich entscheiden, niemand ist gebunden einen falschen Weg zu gehen, jeder kann seinen bösen Trieb mit Hilfe Elohims unterordnen und an seinem Charakter arbeiten..

Schmot 17, 16. Dort wird berichtet, dass die Amalekiter das jüdische Volk angegriffen hätten, als diese gerade erst aus der ägyptischen Sklavenherrschaft befreit worden waren. Der Vers zitiert des Ausspruch GOttes: "Denn die Waltung auf GOttes Thron heisst: Krieg für GOtt gegen Amalek von Geschlecht zu Geschlecht."
(Raschi erläutert hierzu, dass der Name GOttes in zwei geteilt wurde, der halbe Name Jah ist nur solange ein ganzer Name bis Amalek vollständig ausgelöscht wird.)

Wenn sich Elohim schon vor Seinem eigenen Volk verborgen hat wegen des Kampfes mit Amalek warum sollten dann die Nichtjuden oder Hasser Israels auch wenn sie sich bekehren nicht auch dem GOtt begegnen der sich vor ihnen verbirgt.

Viele Fragen und viele Argumente doch die Wahrheit ist nur der Ewige in sich selbst und zu IHM sollten alle zurückkehren und lernen Seinen Willen zu tun mit aller Kraft und allen Möglichkeiten, in Liebe zu IHM und den Nebenmenschen. Barmherzigkeit lernen und leben..

Das Leiden Jeschua Ben Josef`s das Manchen so sehr bewegt, erkennt bitte auch die Leiden der ganzen Menschheit, doch erkennt vor allem das Leiden des Gesamt-Hauses Israel in ihm, so versteht man die Passagen bei Jesaja richtig und im Kontext, soweit dies für uns Menschen möglich ist im Lichte der Weisheit GOttes selbst.

Jeshua Ben Josef starb um den Namen GOttes zu heiligen und hat sein Leben IHM, dem lebendigen GOtt dargeboten.

In Sandherin 74 a heisst es, man solle lieber eine Mizwot/Gesetz übertreten, statt sich töten zu lassen, doch es gibt drei Ausnahmen, diese sind Götzendienst, verbotene sexuelle Beziehungen oder zu morden.

Die Aussage von Raw Josef Karo (Schulchan Aruch) legt dazu aus, man sei nicht gezwungen sich töten zu lassen, doch das freiwillige Opfer ist erlaubt.

Daniel 6, 8-14/Löwengrube wenn Götzendienst verweigert wird, man wird zum Märtyrer..

Tehillim/Psalm 44, 23 oder 50, 5.
Vielmehr um dich wurden wir erschlagen die ganze Zeit, wurden geachtet wie Schlachtschafe..
Sammelt Mir die sich Mir in Liebe Hingebenden, die Meinen Bund beim Opfer schliessen.

Bei der Anwesenheit von 10 Juden, falls man sich in solch einer Situation befindet, soll man eher sein Leben geben als ein Verbot GOttes zu übertreten.

Wenn man sich nicht töten lässt wird der Name/Haschem nicht geheiligt.

Folglich wenn mann sich töten lässt tut man es um GOttes Namen zu heiligen.

Traktat Brachot 61 b - Studium der Torah wenn es von den Römern untersagt wird.. Raw Akiwa widersetzte sich.

Gepriesen unser VAter und gepriesen Sein Name durch unser Gebet und unser erneuertes Handeln..

ER will nicht den Tod des Sünders, sondern dass er sich bekehrt und lebt!


Mit diesen Gedanken verbleibe ich eure Anastasia



_________________
..




Hört und seht wie gut der HErr ist, lasst euch segnen und erlebt neue Freude in eurem Leben.
Bleibt nicht stehen sondern geht..

- שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד -  Schema Jisrael, Adonai Eloheinu, Adonai Echad - Höre Jisrael, der HErr unser GOtt (ist) einzig - Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

Elohim spricht zu Seinem Volk, und es antwortet das ganze Volk mit einmütiger Stimme in dem sie sagen: * ALLE Worte die JaH geredet hat, wollen wir tun!! *
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Unser gemeinsamer Weg

Beitrag  Rapha am 1/1/2013, 15:51




Ob man nun zum Haus Israel gehört nach Abstammung oder nicht, geht es darum jetzt alles zu tun was zu tun ist, jeder hat seine eigene Entscheidung zu treffen und nach dem Gedanken GOttes auf Seinen Wegen die ER offenbart zu gehen. Nicht unsere eigenen Gedanken und Wege gehen, doch sich Neu ausrichten und lernen. Unser VAter sieht jedem in das Herz und will es neu formen, ER wird aufbauen oder niederreissen je nach dem wie unser Weg bisher war damit wir sicher schreiten können. ER baut und er bewacht die Stadt und das Haus.

Shalom allen,

obiges Zitat will ich nur hervorheben und auf die Eigenverantwortung verweisen. Bleibt gewiss: <dann seid ihr gesegnet und werdet nicht vergessen.>

Shalom Rapha


_________________
שלום חברים 
Der Ewige segne euch und wende euch sein Antlitz zu. Gepriesen JAH für immer!
The Eternal bless you and make his face to shine upon you. YAH praised for ever!
avatar
Rapha
Co - Admin
Co -  Admin

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 26.04.12

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten