Meine Schafe hören meine Stimme
- SCHALOM - BE WELCOME - SOYEZ BIENVENUE -
- HERZLICH WILLKOMMEN - שלום כולם -
Im Begegnungsort für Suchende, Fragende und Wissende?! ..auf dem Weg; dein Volk ist mein Volk und dein GOtt ist mein GOtt!! Juden für Judentum.. Wir lernen (wieder) jüdisch zu sein..
hab Dank, Todah, Merci, Thank You,
für den Besuch hier im Forum und dein Interesse, wir freuen uns wenn du dich anmeldest und mit uns lernen willst, und einen fairen, respektvollen Dialog wünschst..

Der EW`ge segne dich!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

Jerusalem  taufe  

TRANSLATOR
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

RSS-Feeds


Yahoo! 
MSN 
AOL 
Netvibes 
Bloglines 


Teilen - Share - Partager
Internetdienstfavoriten (social bookmarking)

Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Digg  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Delicious  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Reddit  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Stumbleupon  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Slashdot  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Yahoo  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Google  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blinklist  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blogmarks  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Technorati  

Speichern Sie die Adresse von Meine Schafe hören meine Stimme als Internetdienstfavorit (social bookmark)

heute gut und morgen besser, durch euch!
uns fehlt nur noch..
heute gut, doch Morgen besser durch euer Mitmachen und eure Aktionen, uns fehlt nur noch die Bekanntheit und Werbung, doch die Reputation soll das tun, unserm G`TT sei Ehre und Dank in Allem, damit wir wachsen und Frucht bringen! Seid gesegnet in reichem Masse, denn IHR seid von Ewigkeit her geliebt...

TERRORISMUS - Saat und Ernte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

TERRORISMUS - Saat und Ernte

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 19/1/2013, 20:00



שלום כולם
Schalom zusammen

Am DO 29-11-2012, 21:00 GMT, wurde in der UN (Dokument A/67/L.28) über einen Antrag darüber abgestimmt, dass die "Palästinenser" vom Status eines "Beobachters" zum Status eines "Beobachterstaates" aufgewertet werden. Darin wurde letztlich die Grundlage dafür gelegt, einen Staat mit terroristischem Fundament zu akzeptieren. Dieser neue Staat PALÄSTINA, der auf Mord, Unterdrückung, religiösen Fanatismus und Terrorismus basiert, soll als die sog. "Zwei-Staaten-Lösung" den Frieden im Nahen Osten bringen. Außer dem terroristischen Fundament dieses "Palästinensischen-Regimes", muss weiterhin unbedingt zur Kenntnis genommen werden, dass dieser Staat, den ersten, bereits schon seit 3000 Jahren bestehenden Staat ISRAEL, (davon fast 2000 in der Diaspora) keines Falls als berechtigte Existenz anerkennt.
Das religiöse islamistische Ziel, uns, die Menschen des jüdischen Staates ISRAEL, ins Mittelmeer zu treiben, ist eine weitere Grundlage dieses "Nah-Ost-Friedens". Auch dass wir Juden alle aufgrund der Koran-Sure 5,60 nach der Al-Talibri- und Al-Kurtubi-Auslegung, auch sowieso von die Bestrafung Allah´s auf uns ziehen, indem wir in Affen und Schweine verwandelt werden, dürfen wir nicht vergessen.
Dieser besagte "Nah-Ost-Frieden" ist ein Beispiel und gleichzeitig das Fundament eines "islamischen Weltfriedens". Das islamische "Friedensreich" kann nur mit Gewalt und Terrorismus gegenüber allen anderen Ungläubigen dieser Welt durchgesetzt werden. Wer dies spätestens seit dem 11-09-2001 global nicht registriert hat, sitzt wahrscheinlich immer noch irgendwo in einem Schutzbunker des 2.Weltkrieges fest.
Doch die Mehrheit der Weltbevölkerung hat sich jetzt für, bzw. einige Staaten nicht gegen diese Geisel des Terrors entschieden. Der "Schwarze Peter" wurde wieder einmal uns Juden zugeschoben. Sollen wir doch zusehen, wie wir in unserem wiedergegründeten Staat ISRAEL mit diesem Problem fertig werden. Allerdings sollten die Nationen der Heiden dieser Welt sich noch kurz notieren, dass wir seit 65 Jahren tag täglich mit einem "nine-eleven" leben müssen.

Hier nochmal das Resultat der Völker, die sich gegen ISRAEL entschieden haben:
179 (138/41) gegen 9

Afghanistan, Algeria 6) , Angola, Antigua and Barbuda, Argentina, Armenia, Austria, Azerbaijan, Bahrain, Bangladesh, Belarus, Belgium, Belize, Benin, Bhutan, Bolivia, Botswana, Brazil 7), Brunei Darussalam, Burkina Faso, Burundi, Cambodia, Cape Verde, Central African Republic, Chad, Chile, China 9), Comoros, Congo, Costa Rica, Côte d’Ivoire, Cuba, Cyprus, Democratic People’s Republic of Korea, Denmark 18), Djibouti, Dominica, Dominican Republic, Ecuador, Egypt 8), El Salvador, Eritrea, Ethiopia, Finland, France, Gabon, Gambia, Georgia, Ghana, Greece, Grenada, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Honduras, Iceland, India, Indonesia, Iran 10), Iraq 16), Ireland, Italy, Jamaica, Japan 1) , Jordan, Kazakhstan 12), Kenya, Kuwait, Kyrgyzstan, Lao People’s Democratic Republic, Lebanon, Lesotho, Libya, Liechtenstein, Luxembourg, Malaysia, Maldives, Mali 5) , Malta, Mauritania, Mauritius, Mexico 20), Morocco, Mozambique, Myanmar, Namibia, Nepal, New Zealand, Nicaragua, Niger, Nigeria, Norway, Oman, Pakistan 17), Peru, Philippines, Portugal, Qatar, Russian Federation 2) , Saint Kitts and Nevis, Saint Lucia, Saint Vincent and the Grenadines, Sao Tome and Principe, Saudi Arabia, Senegal, Serbia, Seychelles, Sierra Leone, Solomon Islands 21), Somalia 11), South Africa, South Sudan, Spain, Sri Lanka, Sudan, Suriname, Swaziland, Sweden, Switzerland, Syria, Tajikistan, Thailand, Timor-Leste, Trinidad and Tobago, Tunisia 19), Turkey 15), Turkmenistan, Tuvalu, Uganda, United Arab Emirates, United Republic of Tanzania, Uruguay, Uzbekistan, Venezuela, Viet Nam, Yemen, Zambia, Zimbabwe.

Den Enthaltungs-Schwanz eingezogen haben die Länder:
Albania, Andorra, Australia 3) , Bahamas, Barbados, Bosnia and Herzegovina, Bulgaria 14), Cameroon, Colombia, Croatia 4) , Democratic Republic of the Congo, Estonia, Fiji, Germany 13a), Guatemala, Haiti, Hungary, Latvia, Lithuania, Malawi, Monaco, Mongolia, Montenegro, Netherlands, Papua New Guinea, Paraguay, Poland, Republic of Korea, Republic of Moldova, Romania, Rwanda, Samoa, San Marino, Singapore, Slovakia, Slovenia, The former Yugoslav Republic of Macedonia, Togo, Tonga, United Kingdom, Vanuatu

siehe *) NOTIZEN-Posting-Liste

Lediglich WIR aus ISRAEL selbst, zusammen mit USA, Kanada, Tschechien, Panama, Palau, Nauru, Micronesia und den Marschall Inseln, haben uns gegen eine terroristisch fundamentale "Zwei-Staaten-Lösung" ausgesprochen!!!
Somit ist die SAAT der terroristischen Akzeptanz durch die Nationen für die Zukunft gelegt.
Deshalb wollen wir uns mit diesem Beitrag einmal Stück für Stück, die künftige ERNTE in dieser Welt betrachten, denn …

… diese Entscheidung der Welt-Nationen, widerspricht dem Welt-Friedensplan GOttes dem Schöpfer aller Dinge.
An dieser Stelle möchte ich mit den folgend aufgeführten LINK-Beiträgen noch einmal informieren, dass der "Plan GOttes", den wir durch die Schriften her kennen, doch etwas anders aussieht:

Nun könnten wir Israeliten uns eigentlich als die großen Endzeit-Propheten hervortun und alles was jetzt auf der Weltbühne eintrifft, als Strafe des Zornes GOttes proklamieren. Ob Katastrophen, Erdbeben, Fluten Stürme, Vulkanausbrüche, Kriege Terroranschläge bis hin zur Erdplattenverschiebungen; wir würden hierbei zu mindestens bei 95 % immer richtig liegen. Selbst Nostradamus oder Drosnins Bibel-Code würde da vor Neid erblassen. Zumal es, siehe obiges Weltbild ja fast den gesamten Erdball betrifft. Selbst wenn sich etwas auf dem Nord-Amerikanischen Erdteil ereignet, so könnten wir dies auch als immerwährende "Wachsamkeit" deklarieren.
NEIN, das möchte ich auf keinen Fall. Sondern betrachten wir uns zu Beginn eingehend den oben aufgeführten Begriff "ZORN GOttes" einmal richtig und was das eigentlich bedeutet.

אַ֨ף יְהוָ֜ה [ap-jahweh] so bezeichnet man den Begriff >Zorn-GOttes<. Falsch ist die Vorstellung über den Begriff ZORN, im Beispiel dass jemand sitzend hinter einem Schreibtisch, rot angelaufen vor Wut herumschreit, mit dem Faust auf die Ordner schlägt und alles greifbare gegen die Wand wirft.
אַ֨ף יְהוָ֜ה [ap-jahweh] = >Zorn-GOttes< ist anders zu erklären. Es ist die Folge der Reaktion der göttlichen Eigenschaft auf den menschlichen Eigen-Willen. Also in dem Sinne: "… wenn der Mensch unbedingt nach seinem eigenen Willen, abgewandt von GOtt es beser meint, >dann soll er es tun<"! Aber ohne die Hilfe, den Beistand und den Segen GOttes, da es nicht in seinem, dem Willen GOttes liegt. Am Ende wird die Menschheit auch das in Gottlosigkeit ernten, was sie auch in Gottlosigkeit gesäht hat.

kurzgesagt;
אַ֨ף יְהוָ֜ה [ap-jahweh] = >Zorn-GOttes< ist:
GOtt zieht sich zurück und überlässt den Menschen ihrem eigenen Schicksal!
> Ihr wollt ein Leben ohne GOtt --- dann sollt ihr es auch haben <
Und wie dies am Ende ausgeht, können wir locker an unzähligen Beispielen der "letzten 5773" Jahre nachverfolgen.

Trotzdem möchte ich in den Folgepostings NUR Notiz-Aufzeichnungen posten, was alles so nach dem 29-11-2012 so auffällig geworden ist. Wir möchten nämlich nicht mit den charismatisch-schizophrenen Endzeit-Aposteln verglichen werden, die nach dem Motto: >Die Propheten kommen<, in den letzten Zeiten aufgetreten sind. Als Gerichts-Zeichen sollen wir das also keinesfalls sehen, sondern wirklich nur was auffallend war, da mit dem ZORN-GOttes, also dem "… macht mal ohne mich!", eher spekuliert werden kann.

שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי







_____________________________________________________________________
_____________________________________________________________________


____ findet ihr :__ > HIER <






Zuletzt von Zeev Baranowski - אבא am 6/2/2013, 18:11 bearbeitet; insgesamt 8-mal bearbeitet
avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Saat und Ernte NOTIZEN

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 20/1/2013, 13:33

Dann beginnen wir mal mit den Notizen am 7.12.2012 und zwar ...
1) mit der 1. Erschütterung eines Weiteren Erdstoßes in Fukushima
aufgenommen mit einer Nuclear-Plant-Camera




Ein Erdbeben der Stärke 7,3 hat die Katastrophenregion im Nordosten Japans erschüttert.
Die Behörden hatten unverzüglich eine Warnung vor einem Tsunami für die Provinz Miyagi ausgegeben.
Bei dem Erdbeben wurden mindestens zehn Menschen leicht verletzt, wie der TV-Sender NHK meldete.
Schwere Schäden richtete das Beben aber offenbar nicht an.
Der Wetterdienst warnte vor bis zu zwei Meter hohen Wellen. Mehrere Nachbeben folgten:
Kurze Zeit später erschütterten Erdstösse der Stärke 6,2 die Region erneut.

___________________________________________________________


Ab 25.12.2012
2) Kältewelle Russland

In Sibirien sind nach Medienberichten bisher 123 Menschen erfroren – allein sieben am Montag und Dienstag. Nach Angaben der Wetterdienste ist es die längste Kältewelle in Russland seit Jahrzehnten. In einigen Regionen fiel das Thermometer auf minus 55 Grad Celsius.

___________________________________________________________


Weitere Notiz ab 5.01.2013
3) Verheerende Buschbrände in Australien


___________________________________________________________


Nächste Notiz für den 11.01.2013
4) Terroristische Anschläge in Kroatien?
Explosionen erschüttern Zagreb

Zagreb/Belgrad (RPO).
Mehrere Explosionen haben in der Nacht zum Freitag die kroatische Hauptstadt Zagreb in Angst und Schrecken versetzt.
Bei der Explosion an einer Busstation kurz nach Mitternacht ....



___________________________________________________________


Weiterhin notieren wir im Januar 2013:

5) Islamistischer Terrorismus Ecowas fordert logistische Hilfe in Mali
Die westafrikanische Staatengemeinschaft bittet die UN um Unterstützung im Kampf gegen die Islamisten.
Derweil sind zwei deutsche Transportmaschinen in Bamako gelandet.



___________________________________________________________



Es folgt immer noch im Januar 2013

6) Nervenkrieg um ausländische Geiseln in Algerien


Al-Qaida hält 41 Geiseln auf einem algerischen Erdgasfeld –
unter ihnen viele Norweger und US-Amerikaner.
Algerien will mit den Terroristen nicht verhandeln.
Ein Brite wurde kaltblütig erschossen

... der18.Januar 2013 schrieb:Nach übereinstimmenden Agenturangaben wurden bei der Aktion zahlreiche Menschen getötet. Elf Geiselnehmer seien ums Leben gekommen, sieben ausländische Geiseln seien offenbar zuvor von den Kidnappern getötet worden. Nach Regierungsangaben sind damit insgesamt 23 Geiseln und 32 Extremisten ums Leben gekommen. 685 algerische Arbeiter und 107 ausländische Kräfte hätten befreit werden können. Dutzende ausländische Arbeiter werden weiter vermisst, weshalb die Opferzahl noch steigen könnte.

___________________________________________________________


____ findet ihr :__ > HIER <

___________________________________________________________

avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Saat und Ernte NOTIZEN -2-

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 27/1/2013, 21:45

… dann setzten wir mal unsere Notizen weiter fort,
mit den Ereignissen vom Wochenende ab 25.01.2013 und zwar mit ...

BRASILIEN
7) 250 Tote und über 200 Verletzte bei DISCO-Brand

Eine Party-Nacht endete für über 200 meist junge Menschen in Brasilien tödlich. Eine Pyro-Show setzte einen ganzen Nachtclub in Brand, verschlossene Türen und giftige Dämpfe ließen den Gästen keine Chance. Brasilien ist geschockt von dem Unglück.



AUSTRALIEN
3) Katastrophale Überschwemmungen jetzt an der Ostküste / Queensland. Die Hilfe der Armee wird benötigt. Dies ist erst der Anfang meint der Katastrophen-Schutz




MALI/ALGERIEN
5) 6) Erbitterlich Kampf gegen den Terror wird nicht einfach. Menschenrechte werden verletzt. Alles wird mobilisiert. Deutschland sagt materielle Hilfe zu.




8) ÄGYPTEN
Wieder blutige Krawalle nicht in den Griff zu bekommen. Todesurteile gegen Fußballfans. Die Gewalt eskaliert.





findet ihr : > HIER <




avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Saat und Ernte NOTIZEN -3-

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 29/1/2013, 17:00

… doch noch etwas im Monat Januar 2013 und zwar ...

PEKING – China -
9) Noch nie dagewesen: 20-fach mehr Feinstaub über der Hauptstadt Chinas





__________________________________________________________________

IRAN
10) Atomanlage explodiert – es muss mächtig geknallt haben !!!
Fordo ist der Name einer Anlage Nähe der Stadt Quom im Iran, die Uran bis zur Waffenfähigkeit anreichern kann – was gegen alle internationalen Abkommen des Iran mit der Außenwelt verstößt und rundum, von Riad bis Tel Aviv, Moskau bis Washington mit Sorge registriert wird





> Vorläufig mehr darüber HIER <

__________________________________________________________________

11) MOGADISCHU – Somalia Terroranschlag der Al-Schabaab,
... die der extremistischen Al-Kaida nahesteht, in der Hauptstadt. Ein Selbstmordkommando hatte sich in der Nähe des Präsidentenpalastes in die Luft gesprengt und dabei zwei Wachsoldaten mit in den Tod gerissen. Man vermutet aufgrund der Vertreibung der islamistischen Bewegung Al-Schabaab wurde einen Racheakt. Die Bedrohung bleibt also trotz der mittlerweile gesicherten Lage.




__________________________________________________________________

12) Flugzeugabsturz in Kasachstan
- keine Überlebenden
29.01.2013, 13:16 Uhr | dapd, dpa




Die Maschine sei auf dem Weg von Kokschetau im Norden des Landes nach Almaty gewesen. Als die Maschine abstürzte, herrschte dichter Nebel in der Region, die Temperaturen bewegten sich knapp unter dem Gefrierpunkt. Zur Unglücksursache sei noch nichts bekannt. Erst vor wenigen Wochen waren in Kasachstan beim Absturz eines militärischen Transportflugzeugs 27 Menschen ums Leben gekommen, darunter hohe Offiziere.

__________________________________________________________________

8) ÄGYPTEN
Armeechef warnt vor Zusammenbruch des Staates!

Trotz Ausgangssperre haben Tausende Menschen gegen die Regierung von Präsident Mursi demonstriert. Dabei gab es wieder Tote und Verletzte. Das ägyptische Militär hat wegen der anhaltenden Krise und der Krawalle im Land vor einen Zusammenbruch des Staates gewarnt. Die politischen, sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen seien eine echte Bedrohung für die Sicherheit und den Zusammenhalt des Staates, teilte der Verteidigungsminister und Armeechef, General Abdel Fattah al-Sisi, auf der offiziellen Facebook-Seite des Militärsprechers mit.




findet ihr : > HIER <



avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Saat und Ernte NOTIZEN -5-

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 30/1/2013, 10:00

>islamischer TERRORISMUS< ... dann schau´n wir mal …
(... Ja- schaun wie es dann in GERMANIA weitergehet)
[zumal Deutschland ja den UN-Abstimmungs-Schwanz im November 2012 eingezogen hatte]

Zum Monatsabschluss - JANUAR -

WIR Juden sind … Nachkommen von Schweinen und Affen

> … dies zum heutigen ägyptischen Staatsbesuch von MURSI

und weiter meint selbiger:


NIE sollen wir vergessen, unseren Kindern den HASS auf die JUDEN beizubringen!!!


Mohammed Mursi, Islamisten Staatspräsident, unterstützt von den Moslem-Bruderschaft wird von Deutschland durch die Bundeskanzlerin Merkel mit militärischen Ehren empfangen. Angelika Merkel sieht sich veranlasst “klare Worte“ mit dem Moslem zu reden. Durch erheblichen Druck soll allerdings der Staatsbesuch nur auf einige Stunden beschränkt werden.
Uns´ GUIDO meint und fordert:
“…Wir brauchen in der Regierung strategische Geduld, da Ägypten ein strategisch guter Wirtschaftspartner von Deutschland ist. Auch handelt es sich ja um einen Demokratisch gewählten Präsidenten!!!“

Mursi hat zwar seine antisemitischen Hetzreden nicht mehr öffentlich geäußert, jedoch hat er diese auch bis heute keinesfalls widerrufen! (bestimmt weil es im Koran, Suren 2,65; 5,60; 7,166, so vorgeschrieben steht)
Das war bestimmt ein großer Wandel (meinen deutsche Wirtschafts-Fachleute wie die Herren Ruprecht Polenz sowie Volker Perthes und Markus Löning)



*)Unser Oma Rebekka aus IL meinte noch ich sollte mal die Bilder von diesen 4 Schleim-Schei.... und Linkswi..... ihr mal zeigen!
Evtl. Beleidigungsklagen über vorigen Ausdruck bitte über das Auswärtige-Amt nach Ber-Schwewa !!!


“Geben wir der Revolution in Ägypten dennoch eine Chance“ meint Westerwelle!
Warum empfängt man dann den Präsidenten gegen den die Revolte letztlich geht, deren man eine Chance geben muss !!!???

FAZIT:
>Politik ist eine HURE< meinte schon Friedrich Schiller!
(oder war es Johann Wolfgang von Frankfurt [auch Goethe genannt])

שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי


PS:
Passt gut zum KZ-Befreiungs-Jahrestag von AUSCHWITZ vor 68 Jahren.
Ein schöner Orts-Wechsel für Merkel und Co am heutigen Tag.
Ein Bein in der EX-Gaskammer und mit dem anderen Bein im Schweinestall und Affenkäfig!!!

<>
Die Schweine können allerdings in Deutschland bleiben und die Affen dann weiter in den Dschungel.


PS 2:
Und vom 80-jährigen Gedenktag heute, bezüglich der:
"MACHTERGREIFUNG" der NAZIs für das fast 13 Jahre lange 1000-jährige Reich!!! ...
... will ich jetzt erst garnichts dazu sagen außer >>> timing <<<

(wusste man das vorher nicht mehr)
scratch


Zuletzt von Zeev Baranowski - אבא am 30/1/2013, 18:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Demokratischer-Terroristiesche-Islamismus

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 30/1/2013, 16:00

ABA schrieb:... will ich jetzt erst garnichts dazu sagen außer zu gut deutsch >>> timing <<<
Unsere Safta-Riwka (Oma Rebekka 100 ) in ISRAEL hat sich darüber beschwert, dass ich mich gerade dazu, was letzlich die Vergangenheits-Bewältigung in Deutschland betrifft, nicht weiter dazu äußere. An dieser Stelle muss ich unsrer Oma Rebekka mitteilen, dass es in einem Posting alles zuviel gewesen wäre. Dafür gebe ich jetzt in Deutsch übersetzt ihr kurzes ERINNERN weiter!!!
Safta Riwka @ schrieb:... da sagt doch diese Kanzlerfraumerkel und die anderen politischen Katzbuckler:
"Mursi ist doch ein richtig demokratisch gewählter Präsident eines Landes!"
> STIMMT < !!!

... und ich erinnere mich noch genau, denn:
... auch Adolf Hitlers NSDAP wurde demokratisch mit 44% gewählt,
und bekam dann mit seiner Koalisationpartner der Deutschnationalen Volkspartei 8%,
die erforderliche demokratische parlamentarische Mehrheit.

> war doch so, - oder < ? ? ?

Also am Demokratieverständnis der deutschen Politiker hat sich eigentich kaum
in den letzten Jahren verändert, wenn es um uns Juden geht!!!

Schalom Safta Riwka

avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Saat und Ernte NOTIZEN -5-

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 6/2/2013, 18:00

… Trotzdem möchte ich in den Folgepostings NUR Notiz-Aufzeichnungen posten, was alles so nach dem 29-11-2012 so auffällig geworden ist.

1. Woche FEBRUAR 2013 … neuer Segen (oder doch FLUCH!?)

Terroristische Vorwarnung:
13) DEUTSCHLAND. Drohung= >Arabischer Frühlung< >Europäischer Sommer<
– Ein radikaler Islamist droht Deutschland mit Terroranschlägen und fordert den Tod von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Das geht aus einem Drohvideo hervor, das am Samstag auf einschlägigen Internetseiten auftauchte. Im Video droht ein deutscher Islamist, der sich "Abu Azzam" nennt, mit Anschlägen in Deutschland. "Mit Rückblick auf einen arabischen Frühling, freuen wir uns auf einen europäischen Sommer", heißt es – und: "Wir wollen Obama und Merkel tot sehen!" Es werde Attentate auf den Reichstag geben.

„Osama, warte auf uns, wir haben Blut geleckt“: In einem Drohvideo kündigt ein deutscher Islamist Angriffe auf die Bundesrepublik an. Nach dem arabischen Frühling werde es einen „europäischen Sommer“ geben – mit Anschlägen auf den Reichstag. Die „Truppen“ seien bereits vor Ort.
...
„Wir wollen Merkel tot sehen“: Islamisten wollen mit Droh-Video Angst in Deutschland schüren - weiter lesen auf FOCUS online



… stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop …

14) BULGARIEN hat der radikal-islamischen Hisbollah die Verantwortung für den Bombenanschlag auf israelische Touristen im vergangenen Juli gegeben.



Die nach dem Attentat eingesetzte Untersuchungskommission veröffentlichte am Dienstag ihren Abschlussbericht. Es sei davon auszugehen, dass die Täter dem bewaffneten Arm der libanesischen Hisbollah zuzurechnen seien, erklärte der Innenminister. Bei dem Anschlag auf einen Reisebus in dem bulgarischen Ferienort Burgas waren fünf israelische Touristen und ihr bulgarischer Fahrer getötet worden. Israel machte umgehend den Iran und die Hisbollah für die Tat verantwortlich. Während die Regierung in Teheran die Anschuldigungen damals zurückwies, gab die im Libanon an der Regierung beteiligte Hisbollah keine Stellungnahme dazu ab.
Sofia - Eine ernsthafte Bedrohung für die nationale Sicherheit und das Leben der Bürger fürchten Opposition und Medien in Bulgarien nach der Nennung der radikalislamischen Hisbollah im Zusammenhang mit dem Anschlag in Burgas, bei dem sieben Personen ums Leben gekommen waren. Der sozialistische Parteichef und Präsident der Europäischen Sozialdemokraten (SPE), Sergej Stanischew, nannte die Beschuldigung der Regierung "ein Spiel mit dem Leben und der Sicherheit der Bulgaren", wie bulgarische Medien berichteten.

… stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop …

15) Terroristischer Anschlag in der Türkei auf die US Botschaft in Ankara

Bei einer Explosion vor der US-Botschaft in der türkischen Hauptstadt Ankara sind TV-Berichten zufolge mehrere Menschen verletzt worden, mindestens 2 Tote. Es gibt Hinweise auf ein terroristisches Selbstmordattentat.



> HIER <

… stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop …

16) IRAK Terror-Anschlag
Bei einem schweren Angriff auf das Polizeihauptquartier im nordirakischen Kirkuk sind mindestens 30 Menschen getötet und 70 weitere verletzt worden. Ein Selbstmordattentäter sprengte sich am Morgen am Haupteingang des Gebäudes in die Luft, wie ein Polizeivertreter der Nachrichtenagentur AFP sagte. Dann stürmten drei Männer in den Komplex und warfen Granaten, bevor sie laut Augenzeugen getötet wurden.



Zu dem Attentat bekannte sich zunächst niemand. Sunnitische Rebellen, darunter Al-Kaida im Irak, verüben jedoch regelmäßig Anschläge auf die irakischen Sicherheitskräfte, um das Land zu destabilisieren. Allein im Januar wurden nach einer Zählung von AFP 246 Menschen bei Angriffen im Irak getötet.

… stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop …

17) PAKISTAN Terror-Anschlag
Zu dem Attentat bekannte sich zunächst niemand. Sunnitische Rebellen, darunter Al-Kaida im Irak, verüben jedoch regelmäßig Anschläge auf die irakischen Sicherheitskräfte, um das Land zu destabilisieren. Allein im Januar wurden nach einer Zählung von AFP 246 Menschen bei Angriffen im Irak getötet.
Die radikalislamischen Taliban bekannten sich zu dem Anschlag, wiesen aber die Zahl von zwölf getöteten Aufständischen zurück. Es seien vier Selbstmordattentäter vor Ort gewesen, sagte ein Taliban-Sprecher der Nachrichtenagentur AFP



… stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop …

18) Kopenhagen: Mordanschlag auf dänischen Islamkritiker Hedegaard
Die Serie von Mordanschlägen gegen Islamkritiker in Dänemark reißt nicht ab. Jüngster Vorfall: Ein Unbekannter hat in Kopenhagen auf den Journalisten Lars Hedegaard geschossen. Der Täter konnte fliehen. In Kopenhagen hat ein Unbekannter bei einem ………


… stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop …

Erneute Eskalation der Gewalt in 19) TUNESIEN
Der tödliche Anschlag auf den Politiker Shokri Belaid hat in Tunesien gewaltsame Proteste ausgelöst. Demonstranten griffen die Zentrale der Regierungspartei Ennahda an. Der Menschenrechtsaktivist und Regierungskritiker war am Mittwochmorgen vor seinem Haus erschossen worden. Die tunesische Führung verurteilte die Tat als politischen Mord.



… stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop …

20) MEXICO schwere Explosion beim Erölkonzerns PEMEX.
Unglück zum Schichtwechsel: Die Explosion im Keller der Pemex-Zentrale in Mexiko-Stadt ereignete sich zu einer Zeit, als besonders viele Menschen auf dem Firmengelände waren. Mindestens 32 Menschen kamen ums Leben, mehr als 120 wurden verletzt. Die Zahl der Opfer könnte noch steigen - die Suche nach Verschütteten hält an.
> HIER



… stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop …

Katastrophenmeldung:
21) Salomon Insel Erdbeben
Tsunamiwelle überrollt Teil der Salomonen : Erdbeben fordert Todesopfer
Das Tsunami-Warnzentrum gab eine Übersicht der Auswirkungen des schweren Erdbebens heraus: Das Kreuz markiert das Epizentrum. (Foto: Reuters). Mittwoch, 06. Februar 2013. Tsunamiwelle überrollt Teil der Salomonen: Erdbeben fordert Todesopfer ...



… stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop …

Und hier ein Überrraschungs-Paket für kommende Woche!

ASTEROIDEN - Crash
Die Erde entgeht nur haarscharf einem Crash
Mitte Februar rast ein Asteroid mit 28.000 Kilometern pro Stunde an der Erde vorbei. So nah kam ein so großes Objekt unserem Planeten seit Beginn der Himmelsüberwachung noch nie. Von Till Mundzeck. Der Asteroid 2012 DA14 nähert sich bis auf knapp ...



Der Erde steht eine Rekordbegegnung mit einem Asteroiden bevor: Am 15. Februar wird ein 50 Meter grosser Brocken knapp an der Erde vorbeischrammen, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA berichtet. Eine Kollision schließt die Behörde aus.
… stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop …

findet ihr : > HIER <



avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

TERRORISMUS - paradox

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 7/2/2013, 09:00

13b) Merkel fordert Konsequenzen aus Burgas-Anschlag

Angela Merkel hat sich in die Aufklärung des tödlichen Anschlags auf israelischen Touristen in Bulgarien eingeschaltet. Sollte die Hisbollah für das Attentat im vergangenen Sommer verantwortlich sein, müsse dies Konsequenzen für die radikalislamische Organisation haben, forderte die Kanzlerin.
In der EU gibt es nach Angaben von Diplomaten weiterhin keine allgemeine Bereitschaft, die Hisbollah als Terrororganisation einzustufen. Die britische Regierung sei bereit, der US-Forderung nachzukommen und die Hisbollah als Terrororganisation einzustufen, aber mehrere andere EU-Staaten, allen voran Frankreich, Italien, Zypern und Malta, seien dagegen, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch von Diplomaten in der EU.
Mehr darüber : > HIER <



Safta Riwka schrieb:… wenn die deutsche Führung so denkt und mit Recht die HISBOLLAH als radikalislamische Organisation von Terroristen einstuft, warum hat sie in der UN-Abstimmung nicht konsequent gegen das terroristische Staatsgebilde Palästinas ihr >Votum negativum< abgegeben !?!?!
avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

حزب الله

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 8/2/2013, 11:11




dann schaun wir mal, was in Kürze so für ....

... (allen voran)
Frankreich - Italien - Zypern - Malta
zu notieren ist
!!!

Wenn es um die Hisbollah geht, heuchelt Europa.
Trotz zahlreicher terroristischer Aktivitäten - wie zuletzt in Bulgarien -
haben die Europäer die Hisbollah bisher nicht auf ihre Terrorliste gesetzt.

nochmal etwas darüber zum Nachlesen,

(da die aktuellen Nachrichten dies bereits innerhalb 12 Stunden vergessen haben)




> Die WELT <

> EuropNews <




שבת שלום

… stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop …
avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Neue NOTIZEN im Februar 2013

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 15/2/2013, 16:30






Ach ja - und da war ja noch der Warnschuß:



(aber davon schrieb ich ja bereits vor 2 Wochen)

Über 1000 Verletzte ist ja kein Vergleich gegen die vielen 10-Tausende von
russischen Waffenlieferungs-Tote


- also mal wieder GNADE vor GERICHT -

… stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop … … stop …

avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Re: TERRORISMUS - Saat und Ernte

Beitrag  Admin am 22/7/2013, 14:50

..


Schalom Freunde,

dort schreibt unser Freund Zeev weiter zum Beispiel bei Notizen 2: http://www.religioncity.de/index.php/topic,736.msg3243.html#msg3243

oder:

http://www.religioncity.de/index.php/topic,736.msg3248.html#msg3248

Lehit, Anastasia
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: TERRORISMUS - Saat und Ernte

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten