Meine Schafe hören meine Stimme
- SCHALOM - BE WELCOME - SOYEZ BIENVENUE -
- HERZLICH WILLKOMMEN - שלום כולם -
Im Begegnungsort für Suchende, Fragende und Wissende?! ..auf dem Weg; dein Volk ist mein Volk und dein GOtt ist mein GOtt!! Juden für Judentum.. Wir lernen (wieder) jüdisch zu sein..
hab Dank, Todah, Merci, Thank You,
für den Besuch hier im Forum und dein Interesse, wir freuen uns wenn du dich anmeldest und mit uns lernen willst, und einen fairen, respektvollen Dialog wünschst..

Der EW`ge segne dich!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

TRANSLATOR
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

RSS-Feeds


Yahoo! 
MSN 
AOL 
Netvibes 
Bloglines 


Teilen - Share - Partager
Internetdienstfavoriten (social bookmarking)

Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Digg  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Delicious  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Reddit  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Stumbleupon  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Slashdot  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Yahoo  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Google  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blinklist  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blogmarks  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Technorati  

Speichern Sie die Adresse von Meine Schafe hören meine Stimme als Internetdienstfavorit (social bookmark)

heute gut und morgen besser, durch euch!
uns fehlt nur noch..
heute gut, doch Morgen besser durch euer Mitmachen und eure Aktionen, uns fehlt nur noch die Bekanntheit und Werbung, doch die Reputation soll das tun, unserm G`TT sei Ehre und Dank in Allem, damit wir wachsen und Frucht bringen! Seid gesegnet in reichem Masse, denn IHR seid von Ewigkeit her geliebt...

Ein grosser Literaturkritiker ist von uns gegangen Dr. Marcel Reich-Ranicki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ein grosser Literaturkritiker ist von uns gegangen Dr. Marcel Reich-Ranicki

Beitrag  Admin am 19/9/2013, 18:44



..

Schalom Dr. Marcel Reich-Ranicki



..unvergessen, dieser Auftritt verdient Hochachtung!

"..ich möchte niemanden kränken, niemanden beleidigen, oder verletzen, nein das möchte ich nicht, aber ich möchte auch ganz offen sagen, ich nehme diesen Preis nicht an! .."
Unbestechlich, gross und beachtenswert, er wird uns fehlen..

Das Kaddisch, um für den Verstorbenen und an seiner Stelle GOtt zu loben.



"Sein grosser Name werde erhoben und geheiligt in der Welt, die Er nach Seinem Willen erschaffen hat."

"Der Frieden stiftet in Seinen Höhen, Er stifte Frieden für uns und für ganz Jisrael"

Erhoben und geheiligt werde Sein großer Name in der Welt, die ER nach Seinem Willen erschaffen, und Sein Reich erstehe in eurem Leben und in euren Tagen und dem Leben des ganzen Hauses Jisrael schnell und in naher Zeit, sprechet: Amen.

Sein großer Name sei gepriesen in Ewigkeit und Ewigkeit der Ewigkeiten!

Gepriesen sei und gerühmt und verherrlicht und erhoben und erhöht und gefeiert und hocherhoben und gepriesen der Name des Heiligen, gelobt sei ER, hoch über jedem Lob und Gesang, Verherrlichung und Trostverheißung, die je in der Welt gesprochen wurde, sprechet: Amen!

"..euch werde Fülle des Friedens, Gunst, Liebe, Erbarmen, langes Leben, reichlicher Lebensunterhalt und Hilfe durch Unseren VAter im Himmel und auf Erden zuteil."

"Amen"

Baruch HaSchem!

Menorah 



_________________
..




Hört und seht wie gut der HErr ist, lasst euch segnen und erlebt neue Freude in eurem Leben.
Bleibt nicht stehen sondern geht..

- שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד -  Schema Jisrael, Adonai Eloheinu, Adonai Echad - Höre Jisrael, der HErr unser GOtt (ist) einzig - Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

Elohim spricht zu Seinem Volk, und es antwortet das ganze Volk mit einmütiger Stimme in dem sie sagen: * ALLE Worte die JaH geredet hat, wollen wir tun!! *
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Schalom

Beitrag  Rapha am 21/9/2013, 01:30


Mister Reich Ranicki, glaubte nicht an Gott lt. seinen eigenen Aussagen in div. Interviews.

Trotzdem sagte er oft, mein Gott, wie andere äh sagen oder doch tiefere Gründe?!
Dass er überlebt hat bezeichnete er als Zufall.

Hätte ihn gerne gefragt ob es nicht GOTTES Hilfe war, dass er und seine Frau überlebt haben.

Schwieriges Thema, bei Beckmann prangerte er die Art und Weise an, wie Leute aus einem alten Buch lesen können und denken, es sei Gebet.

Was er erlebte sicher schrecklich und auch verständlich, dass er so reagiert?!

Zufall wird oft genannt was man nicht erklären kann.

Schalom Rapha

_________________
שלום חברים 
Der Ewige segne euch und wende euch sein Antlitz zu. Gepriesen JAH für immer!
The Eternal bless you and make his face to shine upon you. YAH praised for ever!
avatar
Rapha
Co - Admin
Co -  Admin

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 26.04.12

Nach oben Nach unten

Danke GOTT für dieses reiche Leben.

Beitrag  Ilan am 22/9/2013, 10:06

Hallo,
habe ihn immer gerne gesehen und gehört, einmalig diese Leben, dieses Lachen der Witz. Bye bye Marcel Reich Ranicki, möge der GOTT mit dem du gerungen hast dich aufnehmen und die Hinterbliebenen trösten.
Schalom Ilan

Auszug vom Nachruf aus Fr-online, dort weiterlesen
http://www.fr-online.de/frankfurt/marcel-reich-ranicki-frankfurt--jeder-wusste--wie-er-klingt-,1472798,24366992.html schrieb:"Als ich am 21. Juli 1958 auf dem Hauptbahnhof Frankfurt am Main aus dem Zug stieg, wusste ich, dass in diesem Augenblick und auf diesem Bahnsteig ein neues Kapitel meines Lebens begann“, schreibt Marcel Reich-Ranicki in seiner 1999 erschienen Autobiographie.

Er, die jüdische „Displaced Person“ aus Polen, hatte einen Pass „für eine einmalige Reise in die Bundesrepublik“ dabei, gültig für „einen Aufenthalt von nicht mehr als 91 Tagen“. Auch die Reise-Schreibmaschine, „Marke Triumph“, befand sich im Koffer; bei der polnischen Zollkontrolle war sie „argwöhnisch beäugt und sorgfältig in meinen Pass eingetragen worden“.

Genau genommen aber hatte der Entwurzelte „wieder einmal nichts, gar nichts – nur dieses unsichtbare Gepäck, die Literatur, die deutsche zumal“. Und sowieso „keine Ahnung, was mir bevorstand“. Aber den festen Willen, „auf keinen Fall als Verfolgter oder als hilfsbedürftiger Emigrant aufzutreten“.

Auszug vom Nachruf aus Fr-online, dort weiterlesen!
avatar
Ilan
✡ Aktiv dabei!

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 08.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Ein grosser Literaturkritiker ist von uns gegangen Dr. Marcel Reich-Ranicki

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten