Meine Schafe hören meine Stimme
- SCHALOM - BE WELCOME - SOYEZ BIENVENUE -
- HERZLICH WILLKOMMEN - שלום כולם -
Im Begegnungsort für Suchende, Fragende und Wissende?! ..auf dem Weg; dein Volk ist mein Volk und dein GOtt ist mein GOtt!! Juden für Judentum.. Wir lernen (wieder) jüdisch zu sein..
hab Dank, Todah, Merci, Thank You,
für den Besuch hier im Forum und dein Interesse, wir freuen uns wenn du dich anmeldest und mit uns lernen willst, und einen fairen, respektvollen Dialog wünschst..

Der EW`ge segne dich!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

taufe  Jerusalem  

TRANSLATOR
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

RSS-Feeds


Yahoo! 
MSN 
AOL 
Netvibes 
Bloglines 


Teilen - Share - Partager
Internetdienstfavoriten (social bookmarking)

Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Digg  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Delicious  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Reddit  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Stumbleupon  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Slashdot  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Yahoo  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Google  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blinklist  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blogmarks  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Technorati  

Speichern Sie die Adresse von Meine Schafe hören meine Stimme als Internetdienstfavorit (social bookmark)

heute gut und morgen besser, durch euch!
uns fehlt nur noch..
heute gut, doch Morgen besser durch euer Mitmachen und eure Aktionen, uns fehlt nur noch die Bekanntheit und Werbung, doch die Reputation soll das tun, unserm G`TT sei Ehre und Dank in Allem, damit wir wachsen und Frucht bringen! Seid gesegnet in reichem Masse, denn IHR seid von Ewigkeit her geliebt...

Reime zu Umweltschutz, Welt und Gel(t)d..

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Reime zu Umweltschutz, Welt und Gel(t)d..

Beitrag  Admin am 30/9/2013, 16:03

..




Wer blickt schon hinter die Fassade,
welch Parade.

Wer reisst schon einen Baum um,
der ist dumm oder fällt selbst darunter um.

Der Regenwald ein Geschenk,
der Mensch ihn fällt, oh GOtt einlenk!

Doch der HErr uns alles anvertraut -
Sagt: "selbst mal, nach dem Rechten ihr selber schaut und weiterbaut..".

Wenn ihr die Bäume einfach umhaut,
vieles sich verändert, hab`s euch anvertraut..

Was macht der Mensch ob dem Gelenk?
verbissen tobt und keine Einheit kennt..

Nur langsam kommt er zum Erwachen,
ob all dieser schmerzhaft Sachen, nicht zum lachen.

Ernst ist`s trotz der langsamen Umkehr,
nicht zu helfen dem grossen Heer?!

Die Bäume doch so lange lebten,
im Frieden fort nun in den Städten.

Als Schrank, Ramen oder Bett,
Klinex, Block oder Mehrzweck..

Die Luft verschmutz der Sauerstoff nun im geringen,
der Mensch jedoch krönt sich mit des Baumens Ringen..,

schön schmückt er sein Haus damit,
die Möbel braucht man der ganzen Anzahl gar nit..

putzt sich den Hintern, schreibt auf Papier, was für ein Schreck,
auch Altpapier nun mit Siegel drauf, das machts korreckt, doch Bäum elend vereckt..

Der Einzelne ist nun gefragt während man in der Politik noch tagt,
der Bäume Rettung derweil vertagt, weil fast niemand für sie klagt.

Tut euch zusammen und verzichtet,
bevor ihr alles noch vernichtet.

Nicht GOtt ist Schuld an dem Fiasko,
allein der Mensch der steckt sich das Blutgeld in die Kasso(e).

So beute weiter aus du Mensch, Pflicht und Verantwortung du verkennst,
ob du so lange lebst, das weiss kein Aas, kein Kadaver einst, ob du es noch erkennst.

Zu spät vielleicht wenn der Tod dich umringt,
selbst der Vorwurf dann im Sand versinkt, und sagt: es stinkt..

Im Todestal das Klagen nicht mehr an dein Ohre dringt,
Umkehr nicht mehr möglich, die Natur derweil erneuert, selbst das Vögelein davon singt..

Eines Tages wirst du vergessen sein, kein Bedauern,
kein Schwein wird gedenken, keine Muh um dich trauern.

Das Bedauern allein kann nicht retten,
man muss nicht nur den Finger in die Wunde stecken.

Tat mit Verantwortung und Bescheidenheit,
bekleidet bald die Menschen die sind gescheit.

Macht weiter so die Thoren, die haben weder rechten Mund noch die Ohren,
und weiter nach Ungesund, immer weiter boren,

sich die Taschen weiter füllen, hinwegsetzen jeglichem Gewissens,
die Natur, das Tier die müssen`s,
ertragen und erleiden,
oh Mensch, wann wirst du Bescheiden.

Oh Mensch, haushalte mit Kraft von Liebe
und tritt nicht alles mit deinem Hiebe.

Da dünkt`s doch manchen in dem Getriebe,
was ist wenn uns dann nur das Sterben bliebe.

So wird es sein, die Natur lebt weiter bis selbst das Schwein,
dessen Familie dir schmeckte fein,
nicht gänzlich ausstirbt, noch verdirbt und dich überlebt,
dich Menschenrasse, die sich so dem Gesetze der Pflichte hat überhebt.

Die Sorge, die Pflicht und dem Gebote zu verwalten
hattest du zu Lebzeiten nicht gehalten..

Erkenne: Schöpfungsordnung ist und sei gedeih,
Schöpfungszerstörung davon mach dich bitte frei!

Beherscht vernichtet ausgebeutet,
ohne Erbarmen, Mitgefühl, bei dir hat`s im Innern nicht geläutet?

Unverbesserlich und nichts gelernt von Würde, Respekt, Fürsorge, Verantwortung,
tatest alles mit Übertreiben,
kannst hinabsinken mit all der Last und Bürde die du geladen und deine Bosheit liessest du ertragen und erleiden..

Die Kuh macht Muh der Fische plantscht, der Tiere Blut nicht mehr verpanscht.
Der Mensch der sich im Gefüge erkennt, nun dem Tiere nicht mehr das Recht auf Leben aberkennt.

Das messianisch Zeitalter in dem der Löwe frisst wie das Rind,
das Gras in dem sitzt das Kind
und spielt mit der Natter
ohne der Todeswaffen geknatter..

Kommt es von GOtt oder dem Gesalbten,
einer der schon bekannten Gestalten?!
Der Pfaffen,
grinsend verkennend Affen,
Nichtstuer und der Gleichen,
derart der ganz Seichten?
Deren Verwunderung und der angeblich Frommen,
das messianisch Reich kann wegen euch nicht kommen.

Wer ist das euch, wenn nicht wir alle
und mich nicht ausnimm in diesem Falle!

Denn jeder einzelne ist gefragt, du sollst nicht nur reden,
was Sache ist, das ist die gute Tat!

Verantwortung und gemeinsam schaffe,
besser noch als der Mensch schafft`s der Affe?!

Jetzt meint der Mensch er kommt vom Affe,
das lausen verlernt und das soziale Schaffe..

Sich vermehren das kann er noch,
doch sich ver-renne besser noch!

Er dünkt sich gross und kann erschaffe,
da lacht über der Mensch, selbst auch der Affe!

..

Die wilden Tiere und das Nashorn auch,
gehen drauf wegen unnützem Brauch!

..

Delphine kommen als Tunfisch in die Büchse,
das Blut im Meer selbst erkennbar noch als rote Riesenpfütze..

..



Noch ein Cola noch ein Wasser in der Plastikflasche, die bunten Deckelchen einfach wegwerf ohne Fragen?

Der Abfall nie mehr entsorgt geht an das Leben der Vögel, wiedergefunden in deren Magen!

Unverdaut, das ist zu beklagen..

..


Noch viel mehr Müll produziert darin pariert,
man wirft weg und nichts mehr wird repariert!

..

Der junge Mensch kennt das Wort Reparatur
nur noch für seine Frisur!



..

Der Pappa im Himmel,
keiner hat mehr vor IHM Bimmel.. (Bammel, Bimmel als Furcht/Ehrfurcht, Respekt)

Was soll die Furcht vor IHM?

Bange hat der Mensch nur vor allem was nicht wirklich zu fürchten währe,
doch unterscheiden, klar denken und weise handeln liegt in seiner Ferne!

Viel zu oft, leider gerne..

..

Leider!
-all zu gerne!
Schade weil`s so Nahe läge!
Wenn`s doch nur mehr Willige gäbe!

Die Hoffnung jedoch geb ich nicht auf,
weil ich mir die Birne nicht wegsauf,
so oft die Versuchung hinter Freunden lauert,
dies mein Herz sehr bedauert.

Nicht besser bin ich als sie, nicht richte ich,
einzig bewahrt vor dieser Art und gestärkte mich
Der, Der alle ruft, leise doch beständig nun,
folgt IHM und gebt ihm Ruhm!

Nicht nur mit Worten auch im Tun
das hilft nicht nur dir, es wird allen Wohltun!

..

Jed Hader, Eigensinn und Revolt,
gebt auf, weil Er dich in sei Lieb zurück holt!

Lass dich von Seiner Gnad berürn
und nicht von unserer Art ver-führn..

Busse, Umkehr und Wiedergutmachung,
mit Seiner Hilf findet Beachtung..

Für alle wurde jeder geschaffen
sich zu ergänzen sind wir, da kannst`e gaffen (im Sinne von erkennen..)
drüber nachdenken,
deinen Weg selbst in gute Bahnen lenken..

Mit des EW`gen Hilf ganz klar,
das wird dann wahr!

Doch guter Wille mit dem Handeln Einkehr hält,
selbst für Atheist, GOtt erhält`s,
es nicht vergisst,
weil ER dich mein Freund vermisst!

Dies kann ich unbekümmert sagen und bekennen,
da ich es selbst erlebt und nun kann benennen..

..

Sprüche und Heilung nicht von Wahrsagern und Magiern,
Zaubrern und Lügnern dir beschaff, die dich tangier`n.  

..

..trangselieren, sich echoffieren,
wann wird`s wohl der Letzte auch noch kapieren,
Zukunft hat nur, wer glaubt an den EW`gen, Der ist eins
und wir einander lieben wie uns selbst, das des EW`gen ein mal eins!

..

Aus dem Tanach,
des Ew`gen Zuspruch dir zu eigen mach,

nicht aufgeb, den Glauben, die Weisung und Erkenntnis,
den Gehorsam die Liebe dir aneigne und Verständnis,

diese austeile, mitteile und danke für alle, die Gleiches erstreben
und in dieser Zeit mit mir leben..
..

Edel mit hohem Mut,
nicht Adel und Hochmut!

Doch geadelt mit hohem Mut
ist edel und dies steht dir gut!

..

Unser Vater vergib und segne uns mit gutem Willen,
damit wir krönen dein Segnen in Liebe und in Füllen!

Erklingen lass unser Gebet, nicht fromm doch wahr soll`s sein
für alle deine Kinder`lein.

Bewegen soll`s uns in weiser Tat,
es viele erretten und erhalten mag!

Hab Dank Ewiger für deinen Segen,
bemühn woll`n wir uns in unserm Leben!

Gesegnet und geheiligt sei GOttes heiliger Namen
und seine ruhmreiche Königsherschaft - Amen

Gepriesen der Ewige, Geduld und Langmut er uns entgegnet
einfach weil ER uns liebt, seine Hoffnung in uns nicht aufgibt!

Seine Lehre der Torah und Ahawah
uns folgerichtig bringt ganz nah,

..aus Feind nun Freund werdet,
in allen Beziehungen, die wahre Liebe nun gebährdet!

Schenk Techuwa und leg nun deine Worte lieber VAter in unser Herz,
wir schreiben`s ein in unsere Seele, es ist uns ernst und gar kein Scherz!
..

Im Bette bliebe das ist nette, der Depressive
-sprichts und tut`s, das Leben ist mir zu massive.

..

All die Hiebe und die Triebe,
was ist wenn von mir nichts mehr bliebe?

Fragt sich der Sinnsucher und mancher Urlaubsbucher!
So vieles das mich umgibt, ein Wucher..

..

Brauch mal frei und mach fertig mit dem Einheitsbrei,
will herausstechen und verzeih dir lieber Nachbar, geb dir die Mayonaise und das Ei.

Dafür leg es in den Brüter, sei des Ei`s Behüter,
die Mayonaise, bitte iss dann mit Kartollelbrei.

Das Küken geschlüpft seh`s nicht als Braten,
sonst werden wir erneut aneinandergeraten..

Ein Plätzchen fein gib ihm im Hain,
ein paar Gesellen stell zu ihm ein..

Doch nicht den Fuchs oder der Arten,
setz lieber die Hüner zum picken in den Garten.

Mit viel Platz und andren Sorten,
ess dann dafür allerhand Torten.

Für so nen Kuchen brauchst kein Tier weder töten noch missbrauchen,
kannst dich stattdessen in Ruhe hinsetzen und Friedenspfeifchen rauchen..

(Kuchen ohne Ei?! http://www.chefkoch.de/rs/s0/kuchen+ohne+ei/Rezepte.html, für Veganer auch ohne Milch!)

..

Das Flugzeug brauchste nicht, das Cerosin bleibt in dem Behälter,
der Urlaub daheim versteht sich, macht auch nicht älter..

..

Insel Bakonia oder Hotel Terassia, das neue Ökoding ganz mit Verstand,
welch feine Idee, hoffe es wird in der Höhe und Breite weit anerkannt!

..



Geh ich zu Fuss und lass das Rad,
weil selbst dies zu viel Schaden der Natur antun mag?!
Du fragst verdutz und sagst: extrem!
Stelle mich vor: mein Name ist: "Unangenehm".


..

Verlassen wir den dummen Pfad,
die Konsequenz sonst sich niemand ausdenken wagt..
..



Der Müll sich häuft und häuft,
der Mensch sobald darin sich versäuft.


..

Das Eisen sagst du kann man doch wieder gebrauchen, weiterverwenden.
Recycling lieber Freund ist nicht schonend nicht immer, man entsorgt und belastet an andren Enden.

..

Das Blut bleibt kleben an unseren Händen,
wenn Schaden entsteht bis in tiefste Enden?!

Die Frage ist legitim gestellt,
denn nicht alles ist gut erhellt noch fein bestellt!

..

Das Auto unser liebster Freund, Statussymbol,
geh lieber zu Fuss so oft es geht, da ist mir wohl.

Ist`s doch kein Freund und gibt mir nicht meinen Wert,
Steuern und Kosten zusätzlich das Portmonai auskehrt.

Werkstattheini freut`s, und auch den Autoladen..
Es`angeblich die Wirtschaft ankurbelt doch dabei werd ich verladen..

Arbeitsplätze!..
"meine Schätze!"
..kann man schaffen,
auch im; ohne Geld zusammenraffen.

Mehr Energie der Zusammenarbeit und des ehrlichen Ringens,
wird Leben sichern, Qualitäten hervorbringen`s.

..

Nicht die Politik hat das Geschick alles zu verändern allein und soll uns verwöhnen,
nur der Einzelne mit Umdenk, wird das Blatt wenden und hat sich von vielem Unnütz, Wertlos zu entwöhnen.

..

Profiteure und Taugenichtse im Visir des beobachtenden Auge(s) des Muts;
sprichts aus, ermahnt und führt mit Lösungen, hält sein Maul und tuts.

Friede und Freundschaft, in diesem Sinne,
ich geh und hoff, wir allesamt Gewinne..

Geh zu Fuss und wasch meinen Salat selbst,
ess kein Tier mehr und GOtt erhälts!

So viel kann jeder einzelne mit etwas gutem Willen tun,
sieh selbst du bist wichtig, in dieses Zeiten nun!

..

Die einen schreien fällt die Bäume nicht
der andere im Schweisse seines Angesicht
pflanzt Bäume in der Wüste,
das ist was so jeder auf seine Art tuen müsste!

Jeder kann selbst etwas tun, nun!
Und beitragen im Schöpfungs-aufgabenplan..

Statt zu warten,
geh in den Garten, nimm Spaten,
pack es an und schütz die Arten..

Pflanz und baue umweltbewusst,
mancher hat`s gewusst,
nicht gut tut Chemie noch Genmanipulation,
sie führt zu Tod und Isolation..

Der Reiche reicher, der Arme ärmer
solang die Profitgier ihren Arm ausstreckt immer länger..

..

Die Killerbiene brummt, summt, sticht zurück und macht Honig,
überlebt hat sie die manipulierte Zucht, Ausbeutung und ist König..

..

Oh Mensch du hast noch zu erlernen
das rechte Mass und zu lieben gerne.

Alles was dich umgibt braucht Sorge,
vergiss nicht, der HErr hat`s dir geborge..

Ja, anvertraut ist uns alles zum behüte,
dass auch die Nachfahren erleben die Güte!

..

Viel Lärm um nicht`s denkt er eine
und ernst nimmt`s der andre und lässt es keime..

..

Bildung und Erziehung wichtig ist uns zu behüte und zu vermittle,
genährt wird dann der Arme, die Waise und der Fremde, muss dann nicht bitte, bittle..

..

Allianz der Bösen frag ich mich,
betrifft das nicht auch mich?

Das Böse dem andern in die Schuh reinschiebe
zu oft gemacht im Kolloss-en-getriebe!

..

Sozial Gewissen, Gewissensbisse,
viele Risse,
zu heilen braucht`s, ganz gewisse..

..

Alles Gute im Über-flusse da, präsent
für den, der des Schöpfers Plan erkennt..

..

Hybrid das neue Schlagwort überall
nachgeplappert zu parieren,
und da hin und her von überall,
muss man es holen, abbaun, verarbeiten, transportieren
um Akkus mit Quecksilber zu produzieren,
was sind das für schlechte Manieren?

..

Noch nicht kappiert, alles was produziert wird hat man zu prüfen,
ob und überhaupt hat es mehr Sinn zu lassen und nach guter Alternative zu schürfen..
Wieder die Einheitsleier, Lüge als wahr und gut zu verkaufen
über die Intelligenz der Gewissen sich weg zu raufen.

..

Wir stecken im Getriebe
und wahrhaft wir verdienten Hiebe..

..

Zeit bleibt noch umzudenken
um der Natur dessen Teil wir sind, was zurück zu schenken,
von unserem scheinbar besserem Denken,
sollten wir auch besser unser Handeln, die Intensionen lenken..

..doch Intelligenz scheint verloren
wenn ohne Sinn scheinbar geboren.

Unsere Intelligenz soll nicht beschränkt
durch einzig Neid, Gier und Habsuchtsgedenk.

Selbst schaufelt sich das Menschengeschlecht das Grabe
und verspielt sich noch die letze Gabe..

Stolz vermittelt er noch, alles Zufall
Urkanall und Schicksal,
dabei missachtet er die göttliche Instanz
nicht nur ein wenig, sondern ganz!

..

Werde bescheiden, genüge dir das Nötigste,
wär das ein sinnvoll Geböt-igste?!

Teile und danke, so kommt die Welt auf der wir lebe,
auf einen grünen Zweig und sich kann wieder erhebe..

Erlernen wir die Schönheit der Schöpfung geniesse,
damit frische Wasser sich wieder ergiesse!

Prosit, לחיים Le' Chajim, auf dass die Erde wieder gesunden Samen säe und spriesse
wie in Berechit, im Anfang, gepriesen Sein Name, der EW`ge es uns hiesse..

ER es tat,
doch wer hat`s gehört oder setzt es um in die gute wichtigste Tat?!

Aufhörte durch Entfeindungs-dienste das Blut der Tiere, Planzen, Bäume und menschlichen Geschwister fliesse
das verlorene Paradiese wieder und noch in besserem Masse als einst sich an diese Stelle hisse,

wie eine Fahne besser noch, sich erhebe
das Banner der Liebe,
dass selbst die Unterwelt weder aus den Angeln gehoben zum entstehen, noch überlebe..

Du kannst es, du schaffst es, mach es gewahr,
Der Schöpfer stützt und vertraut uns gar!

Die Schuld wir können sie deshalb überwinden,
die Sünde meiden, verbleiben wir nicht im uns "dagegen winden.."

..

Die Liebe ist die einzige Kraft die
selbst noch heute, Leben schafft..

..

Als dienstbar eingesetzt nicht mehr die Waffen aneinander hetz,
Versöhnung und geistig Vermählung kommt zu Stande,
zu unser aller Freundschaft Bande,
ersetzt endgültig jeden Hass und Hetz!

..


Nur noch kurz zum Copyrigt,
entzog mich der Tage dem Getriebe
zu setzen ein paar Reimes Hiebe,
bitte verzeiht!

Des EW`gen sei aller Ehre nun
bei unserm Tun!
Es wird Zeit,
fast besser gestern als heut,
doch besser heut, das was man kann besorgen
als dann, doch erst wieder einmal Morgen,
und dann vergessen
weil wir lieber faul, stumm, gelähmt, feige, unsicher oder wie auch immer ....
rumgesessen,
und dann wird`s schlimmer!

Profit und Recht
darum geht es mir nicht als GOttes Kind
und sein Knecht, ganz echt!
Deshalb nehmt was euch gefällt und lasst es gehen wie den Wind..

Mich freut`s wenn`s euch gefällt
und dafür weniger Bäum gefällt!

Die Reime eurem Grossmut Flügel und Mut verleihen,
da doch die ganze Umwelt uns dann kann leichter verzeihen..

Die Kuh macht Muh!
Und was machst Du?

Schalom, von eurer Mutter Erde,
ich bald komm!
Euch zu besuchen wenn ihr wollt,
einfach mich hier abholt.
Gern will ich mit euch gesunden,
zu gross sind unsrer aller Wunden,
so sehr geschunden,
dass sie uns überrunden.
Tut frohe Kund,
in aller Mund.
Alles kann verheilen,
wenn wir mit Um-Denk-Prozess uns beeilen.
In die Tiefe geh`n und in die Weite,
guter Wille sich nun ausbreite..
Dank euch und vergesse euch nicht ihr meine Kinder
so wir gemeinsam uns nicht be-hinder..

Du aus Erd dir Essen holst, die Erd dir gibt was du brauchst.
Erd zu Erd und Erd von Erd, der Zeiten saust..

Der Winde braust, das Wasser fliesst,
der Segen sich ganz neu ergiesst..

Schluss mit Hass, Feinschaft, belügen und betrügen,
Ausbeutung und weiter verschieben..



Das Haun und aufeinander neiden,
pass nicht mal zu den Heiden.

Nur Frieden hat die volle Macht,
so hatte sich der Liebe GOtt das für uns ausgedacht!

Ob schwarz, ob gelb, rot oder weiss,
der menschlich Herz wie jeder weiss,
hat keine unterschiedliche Farbe,
also weshalb wir uns antun solche schlechte Garbe?

Die Natur, ob Pflanze, ob Tier oder zuletzt der Mensch,
alles hat sich zu dienen und zu ergänzen, verstehst du es Mensch?

..

Wer die Geschöpfe erforscht und erkundet,

der erkennt`s und hält sich fern zu verwunde,
führt die gute Botschaft nicht nur im Munde,

wartet nicht mehr den guten Wandel,
an dem leichten, fragilen Seiden-Bandel,

herbeizuführen, zu stärken, aufzurichten und das Schlechtere dadurch überwindet!

..

Reimwerkstatt aus Anastasia`s Welt & Umweltgedanken für euch alle mit Danken!

Euch lieb Grüss
als ganzes mit Kopf und Füss..
Wenn`s gefällt, bitte teilen und weiterleiten in eurer Welt! Thank You..


..
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten