Meine Schafe hören meine Stimme
- SCHALOM - BE WELCOME - SOYEZ BIENVENUE -
- HERZLICH WILLKOMMEN - שלום כולם -
Im Begegnungsort für Suchende, Fragende und Wissende?! ..auf dem Weg; dein Volk ist mein Volk und dein GOtt ist mein GOtt!! Juden für Judentum.. Wir lernen (wieder) jüdisch zu sein..
hab Dank, Todah, Merci, Thank You,
für den Besuch hier im Forum und dein Interesse, wir freuen uns wenn du dich anmeldest und mit uns lernen willst, und einen fairen, respektvollen Dialog wünschst..

Der EW`ge segne dich!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

TRANSLATOR
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

RSS-Feeds


Yahoo! 
MSN 
AOL 
Netvibes 
Bloglines 


Teilen - Share - Partager
Internetdienstfavoriten (social bookmarking)

Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Digg  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Delicious  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Reddit  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Stumbleupon  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Slashdot  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Yahoo  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Google  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blinklist  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blogmarks  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Technorati  

Speichern Sie die Adresse von Meine Schafe hören meine Stimme als Internetdienstfavorit (social bookmark)

heute gut und morgen besser, durch euch!
uns fehlt nur noch..
heute gut, doch Morgen besser durch euer Mitmachen und eure Aktionen, uns fehlt nur noch die Bekanntheit und Werbung, doch die Reputation soll das tun, unserm G`TT sei Ehre und Dank in Allem, damit wir wachsen und Frucht bringen! Seid gesegnet in reichem Masse, denn IHR seid von Ewigkeit her geliebt...

Freiheit ohne Rahmen und Begrenzung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Freiheit ohne Rahmen und Begrenzung

Beitrag  Juditha am 10/12/2013, 14:08

Schalom zusammen

Befreit wird durch den Ewigen Jisraël / Freiheit für den Ewigen.... Jescha'jahu 45,17 - Naftali Herz Tur-Sinai

In Jescha'jahu lesen wir von der Freiheit für Ewigkeiten, also eine Freiheit, die sowohl Denken, als auch Begrenzungen von Raum und Zeit sprengt und übersteigt. Man könnte sich fragen, von was für einer Freiheit hier gesprochen wird: Ist es etwas Ueberirdisches, Abgehobenes, etwas, das für den Normalbürger mit seinen Aufgaben nicht zu erreichen ist? Eine Freiheit, die den Rahmen sprengt fordert uns heraus. Weshalb ist sie überhaupt anzustreben?

Weiter vorne in Jescha'jahu hören wir, wie oder weshalb Jisraël zu dieser Freiheit gekommen ist:

Mein Knecht hier, an dem ich halte, mein Erwählter, dem meine Seele gnadet, auf ihn gebe ich meinen Geisthauch, den Weltstämmen führe er Recht hin.
Jescha'jahu 42,1 - Buber-Rosenzweig

oder dasselbe aus der Tur-Sinai-Uebersetzung

Sieh da, mein Knecht, den fest ich halte / von mir erwählt, den meine Seele liebt / gegeben habe ich meinen Geist auf ihn / Recht für die Völker macht er frei.

Also es wird von einem Volk gesprochen, dass für alle Völker Recht und Wahrheit freimacht. Dies geschieht meines Erachtens in jeder Generation also auch jetzt: Das Volk Jisraël schaufelt für andere Völker das Recht frei.

So "Jemand Erwählter" auf dem die Verheissung des Ewigen liegt, wird für die anderen, für diejenigen, die in alten Gepflogenheiten und bewussten oder unbewussten Gefängnissen/Gefangenschaften sind, durch seine blosse Anwesenheit zur Provokation.

Die Folge, was dies aktuell für den Staat Jisraël bedeutet ..... kann man nur erahnen und führe ich an dieser Stelle nicht weiter aus ....

Da bleibt aber noch der andere Blickwinkel: Was heisst es für mich persönlich, wenn in mir diese Freiheit "freigeschaufelt" wird und zwar im Hier und Jetzt. Inwieweit berühren mich Aussagen wie die von Tillmann Tarach, dass Obskurantisten u.a. durch Juden daran erinnert werden, dass

".... sie selbst ursprünglich durchaus nicht als farb- und gesichtslose Mitläufer dem Herdentrieb folgen wollten; dass sie einst Lust und Erfüllung anstrebten statt Reihenhaus, Oeko-Mief und Doppelkinn; das ihre Sehnsüchte und ihre Neugier auf ein selbstbestimmtes Leben dem Elend des allabendlichen Fernsehprogramms gewichen sind.... " (Der ewige Sündenbock. Kapitel 3 - Der SS-Mufti).

Kann ich Freiheit annehmen und damit umgehen oder entwickle ich eine Abwehr, nur um in der eigenen Sauce weiterzuköcheln? Was geschieht mit der eigenen Sicherheit? Wo und woran will ich festhalten? Wann besteht einerseits die Gefahr, dass ich Freiheit mit Egoismus verwechsle oder mich in Träumereien verrenne?

Ein Komponist hat erklärt, dass er während des Komponierens einen ganz einsamen Prozess durchmache, so wie am Leben vorbei lebe und sich dabei auch frage: "Ist es das jetzt?" Dann viel später, wenn er das Projekt realisieren und abschliessen kann, die Wahrnehmung eine ganz andere sei.

Damit das Neue entstehen kann, muss das Alte, Bekannte losgelassen werden und der "einsame Prozess" durchlebt werden und zwar immer wieder....

Schon oft habe ich erlebt, wenn ich eine Aufdeckung oder Klarheit erlebt habe, die mir eine "innere Freiheit" gebracht hat, ich diese unbedingt festhalten wollte.... doch genau, das war es eben nicht.

Mit ganzer Kraft, mit all seinem Wollen uns immer wieder neu Elohim zuzuwenden und sich dabei nicht ablenken lassen von Sorgen, Gelüsten ect. kann mich dieser Freiheit näher bringen.

Anastasia hat zum Festhalten in der Parashah vom 23.ll.2012 / 9. Kislew 5773 geschrieben:

Festhalten und bewahren im Herzen, mit seinem Inneren ist nicht festhalten mit den Händen, denn dann kann man nicht mehr empfangen. (Man wird unfrei). So halten wir an HaSchem fest mit unserem ganzen Sein, danken IHM, loben IHN und hören auf IHN..
Seinen Frieden halten wir in uns fest und schenken ihn weiter..

Der Ewige, gepriesen sei sein Name, decke auf und ich lobe und preise IHN für jede "Freischaufelung" und ich danke IHM, dass er mich lernt, Schritt für Schritt die Freiheit anzunehmen und damit umgehen zu können, damit ich von der Enge in die Weite komme .... HalleluJAH!

Schalom Juditha

_________________
Die Freude am Herrn ist meine KraftI love you
  Einladung hier zu klicken, denn dort erzähle ich euch meine eigenen Witze im neuen Bereich.
Arrow 
(-; Jüdischer HUMOR :-) darf aber auch mal ernster werden im Dialog danach..
Urheberrecht mit Elohim.
avatar
Juditha
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 24.03.12

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten