Meine Schafe hören meine Stimme
- SCHALOM - BE WELCOME - SOYEZ BIENVENUE -
- HERZLICH WILLKOMMEN - שלום כולם -
Im Begegnungsort für Suchende, Fragende und Wissende?! ..auf dem Weg; dein Volk ist mein Volk und dein GOtt ist mein GOtt!! Juden für Judentum.. Wir lernen (wieder) jüdisch zu sein..
hab Dank, Todah, Merci, Thank You,
für den Besuch hier im Forum und dein Interesse, wir freuen uns wenn du dich anmeldest und mit uns lernen willst, und einen fairen, respektvollen Dialog wünschst..

Der EW`ge segne dich!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

TRANSLATOR
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

RSS-Feeds


Yahoo! 
MSN 
AOL 
Netvibes 
Bloglines 


Teilen - Share - Partager
Internetdienstfavoriten (social bookmarking)

Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Digg  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Delicious  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Reddit  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Stumbleupon  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Slashdot  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Yahoo  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Google  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blinklist  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blogmarks  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Technorati  

Speichern Sie die Adresse von Meine Schafe hören meine Stimme als Internetdienstfavorit (social bookmark)

heute gut und morgen besser, durch euch!
uns fehlt nur noch..
heute gut, doch Morgen besser durch euer Mitmachen und eure Aktionen, uns fehlt nur noch die Bekanntheit und Werbung, doch die Reputation soll das tun, unserm G`TT sei Ehre und Dank in Allem, damit wir wachsen und Frucht bringen! Seid gesegnet in reichem Masse, denn IHR seid von Ewigkeit her geliebt...

Friedliche Demonstration wird gestört- Synagoge in Essen soll gestürmt werden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Friedliche Demonstration wird gestört- Synagoge in Essen soll gestürmt werden

Beitrag  Admin am 18/7/2014, 19:50

Liveticker: Essen, Demonstrationen für und gegen Israel…
In Ruhrgebiet | Am 18 Juli 2014 | Von Autorengruppe

Essen. Heute demonstriert der Jungendverband der Partei Die Linke in Essen gegen Israel. Zeitgleich findet in der Nähe eine Gegenveranstaltung statt, wir berichten in einem Liveticker.
19.44 Uhr: Guten Nachrichten gibt es zur Zeit von der Synagoge. Dort ist alles ruhig und die Polizei hat das Areal weiträumig abgesperrt.
19.37 Uhr: Auch die Kollegen des WDR werden wüst beschimpft. Einer unserer Leute war dabei, als das Team des WDR, stellvertretend für den Sender, als “Judensender” und Heuchler bezeichnet worden ist.
19.33 Uhr: Die Menschen, die vor dem Bahnhof für Israel demonstriert haben warten darauf, unter Polizeischutz den Kessel in dem sie stehen verlassen zu können. Trotz Palästinensertuch hat derweil die Polizei zwei Leute in den Kessel gelassen. Ein “Wir gehören zu denen…” reichte als Passierschein… unglaublich.

19.31 Uhr: Ein wenig ruhiger geht es bei dem zweiten Demonstrationszug der Pro Hamas Anhänger zu. Bis vor einigen Minuten sollen bis zu 300 Demonstranten, mehr oder weniger friedlich, durch die Innenstadt von Essen gezogen sein, begleitet von vergleichsweise wenig Polizei. Die gute Nachricht von hier ist, dass man nicht zur Synagoge gezogen ist.
19.30 Uhr: Ungehindert und ohne Konsequenzen rufen die Hamas Anhänger “Scheiss Juden” und zeigen Plakate, auf denen der Davidstern gezeigt wird.
19.27 Uhr: Während sich in Essen unglaubliche Szenen abspielen, kollabiert hier die Technik, unglaublich. Ungehindert werfen Pro Hamas Demonstranten Steine und sogar Böller auf die weiterhin friedlichen Pro Israel Demonstranten. Was tut die Polizei? Bislang wohl wenig mehr als Lippenbekenntnisse. So soll in der Zwischenzeit die dritte Aufforderung zur Auflösung ausgesprochen worden sein, geschehen ist nichts. Ach doch… die Pro Israel Demonstration wurde “freundlich aber bestimmt” aufgefordert, sich weiter zurückzuziehen… manche nennen das auch “abgedrängt”
19.08 Uhr: Auch nach der 1. Aufforderung der Polizei, die Versammlung aufzulösen, verharrt anscheinend ein größerer Teil der Hamas Symphatiesanten. Weiterhin fliegen Steine auf die Menschen, die friedlich für Israel demonstrieren. Hielt man sich bislang zurück, zeigen die antisemitischen Demonstranten nun ihr wahres Gesicht. Während die Polizei die 2. Aufforderung ausspricht, schallen “Scheiss Juden” Rufe über den Platz.
19.03 Uhr: Nachdem sich unter den weiterhin fliegenden Wurfgeschossen sich auch ein, zwar geschlossenes, Messer befunden hat, fordert die Polizei die Pro Hamas Demonstranten nun auf, den Platz zu räumen und sich in Richtung HBF zu bewegen, 200 der Demonstranten scheinen dieser Aufforderung zu folgen.
18.58 Uhr: Es wird “ruppich” so ein O-Ton. Eine weitere Festnahme eines Pro Hamas Demonstranten durch die Polizei, nachdem nicht nur Flaschen, sondern auch Transparentstangen auf die Pro Israel Demonstranten geworfen worden sind. Mehrere Demonstranten wurden getroffen. Über facebook haben wir gerade erfahren, was das so für Fahnen sein sollen, die von den Pro Hamas Demonstranten geschwenkt werden, auch die Symbole von ISIS sind zu sehen. Sirenen sollen zu hören sein.
18.47 Uhr: WB Platz: Einer unserer Leute befindet sich nun innerhalb der Pro Israel Demonstration. Kurz nachdem er dies mitteilen konnte, war die erste Meldung, dass Flaschen auf die Demonstranten fliegen.
18.44 Uhr: WB Platz. Pro Palästina Demonstrant festgenommen. Nach der Festnahme kam es zu Tumulten. Bemerkenswert, wie diese aus den eigenen Reihen der palästinensischen Demonstranten beruhigt worden sind. Anstatt sich mit der Polizei aufzuhalten, zeigte man in Richtung der Pro Israel Demonstranten und sagte: “Kümmert Euch um die da, das sind die Terroristen!”
18.38 Uhr: WB Platz: Esklalation in Essen. Die Einsatzplanung der Polizei vor dem HBF scheint katastrophal. Wurfgeschosse fliegen in Richtung der Pro Israel Demonstranten. Bis auf knapp 5m sollen die fundamental palästinensischen Demonstranten an die Gegendemonstration herangekommen sein, bevor es der Bundespolizei gelungen ist, eine doppelte Kette zu errichten. Polizeiwagen werden zwischen den Gruppen aufgestellt. So schnell war es das dann mit dem gerade noch ausgesprochenem Lob für die Arbeit der Polizei.
18.22 Uhr: Willy Brandt Platz. Ein Lob für die Arbeit der Polizei. Den Polizisten ist es gelungen einen Durchbruchsversuch der Pro Palästina Demonstranten zu verhindern. Beide Gruppen stehen sich nur knapp 20m entfernt Gegenüber. Pro Palästinensische Demonstranten halten die Gegendemonstranten auf dem Willy Brand Platz für Dreck und skandieren lauthals “Dreck muss weg!”
18.13 Uhr: Essen. Auf der Kettwiger Straße versucht die Polizei eine zweite Kette zu errichten, nachdem die erste durchbrochen worden war. Es ist nicht sicher, ob die Einsatzkräfte der Polizei ausreichend sind. Auch die zweite Kette steht unter Druck. Ziel der Demonstranten ist die Synagoge und die Polizei versuch alles, um dies zu verhindern.
18.08 Uhr: Weberplatz: So wie es aussieht, wollen nun mehr als 100 pro Palästinensische Demonstranten in Richtung des Hauptbahnhofes ziehen. Nur zur Erinnerung: Vor dem HBF befindet sich der Willy Brandt Platz, auf dem gerade die Veranstaltung “Gegen Antizionismus und Terror” stattfindet. Aber auch zur Synagoge will man ziehen, jedenfalls hörten wir das vor Ort.
18.00 Uhr: Willy Brandt Platz: Parallel zur Veranstaltung der Linkspartei findet, nur 1000m entfernt, eine pro Israelische Gegendemonstration statt. Knapp 180 Menschen haben sich dort versamment und auch von dort werden Probleme gemeldet. So musste der Ort der Demonstration um ca. 100m verlegt werden, weil ein, O-Ton; “verdächtiger Gegenstand” den ordnungsgemäßen Ablauf der Veranstalung verhindert hätte.
17.52 Uhr: Weberplatz. Solid hat die Veranstaltung offiziell für beendet erklärt und die Demonstranten aufgefordert, die Versammlung aufzulösen. Unsere Leute vor Ort zweifeln daran, dass die Demonstranten, dem nachkommen werden.
17.44 Uhr: Es ist voll auf dem Weberplatz, zu voll, jedenfalls vor der Bühne. Finden die Verantstalter und kündigen eine weitere Pause an. Mehr also 1000 sind es nun. Die Pause ist vielleicht auch nötig, die Stimmung wird als aggressiv beschrieben und ständig “auf der Kippe”. Versuchen Anhänger der Linken die “Internationale Solidarität” hochleben zu lassen, so werden sie von ihren aggressiveren Mitdemonstranten gnadenlos niedergepfiffen und die “Allahu Akbar” “Israel Kindermörder” Rufe werden noch lauter. Am Rande des Platzes wird eine erste Festnahme berichtet. Ein Neonazi konnte es wohl nicht lassen und hat es erneut versucht, auf die Demonstration zu gelangen. Zu seinem Pech haben ihn aufmerksame Ordner erkannt und die Polizei erledigte den Rest. Disclaimer… Es ist möglich, dass es sich bei dieser Festnahme und die gleiche Polizeiaktion handelt, über die wir vorhin schon kurz berichtet haben.
17.29 Uhr: Weberplatz: Nun aber aktuell… fast. Nach unserer Schätzung haben sich auf dem Platz in der Zwischenzeit bis zu 800 Demonstranten eingefunden und die Tendenz ist stark steigend.
17.22 Uhr: Weberplatz: Dank technischer Probleme haben wir einige der Ereignisse ins Nirvana geschrieben, entschuldigung dafür… So, wo sind wir… In der Zwischenzeit sind ca. 200 weitere Anti Israel Demonstranten auf dem Platz eingetroffen. Immer wieder wird “Allahu Akbar” skandiert und die Linken versuchen, diesen Rufen mit ihren Parolen zu begegnen, Aber mit “Hoch die internationale Solidarität” kommen sie nicht gegen die antisemitischen Sprechchöre an. Aber es gibt auch Dinge die funktionieren, der Sicherheitsdienst, dem man im Vorfeld nicht sonderlich viel zugetraut hat, hat mehrere Leute von der Demonstration entfernt. So hatten sich z.B. Mitglieder der “Grauen Wölfe” unter die Demonstranten gemischt und ihre Fahnen geschwungen. Sie wurden genauso der Demonstration verwiesen, wie eine Gruppe von jungen Neonazis, und die sich gleich die Polizei gekümmert hat.

17.03 Uhr: Weberplatz: Während unter den Demonstranten auch Mitglieder der Grauen Wölfe ihre Fahnen schwenken, hält der Landesvorstand der Linken seine Rede.
16.45 Uhr: Weberplatz. Die solid Demonstration hat begonnen. Wir schätzen, dass dort ca. 300 Menschen zusammengekommen sind, weit weniger also, als sich in den sozialen Netzwerken angekündigt haben. Augenscheinlich radikale Muslime schwenken sowohl grüne, als auch palästinensische Flaggen, mithin also genau jene Winkelemente, die man von Seiten des Veranstalters eigentlich nicht hat sehen wollen. Aber was kümmert’s… Man wollte auch keine antisemitischen Parolen hören, doch genau diese werden nun skandiert. “Allahu Akbar” und “Israel Kindermörder” werden derart lautstark skandiert, dass der Veranstalter sogar mit dem Abbruch der Veranstaltung droht. Dabei scheint es den Veranstaltern weniger um die konkreten Inhalte dieser Parolen zu gehen, als vielmehr um die eigene Aussenwirkung. “Wir stehen hier unter Beobachtung” so ein Redner.


_________________
..




Hört und seht wie gut der HErr ist, lasst euch segnen und erlebt neue Freude in eurem Leben.
Bleibt nicht stehen sondern geht..

- שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד -  Schema Jisrael, Adonai Eloheinu, Adonai Echad - Höre Jisrael, der HErr unser GOtt (ist) einzig - Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

Elohim spricht zu Seinem Volk, und es antwortet das ganze Volk mit einmütiger Stimme in dem sie sagen: * ALLE Worte die JaH geredet hat, wollen wir tun!! *
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Steiner sind Waffen

Beitrag  Juditha am 19/7/2014, 23:45

Schalom

19.27 Uhr: Während sich in Essen unglaubliche Szenen abspielen, kollabiert hier die Technik, unglaublich. Ungehindert werfen Pro Hamas Demonstranten Steine und sogar Böller auf die weiterhin friedlichen Pro Israel Demonstranten. Was tut die Polizei? Bislang wohl wenig mehr als Lippenbekenntnisse. So soll in der Zwischenzeit die dritte Aufforderung zur Auflösung ausgesprochen worden sein, geschehen ist nichts. Ach doch… die Pro Israel Demonstration wurde “freundlich aber bestimmt” aufgefordert, sich weiter zurückzuziehen… manche nennen das auch “abgedrängt”

Steine sind     W A F F E N     und die Geschichte von Ahikam Simantov erzählt, wie dieser junge Mann seit den Folgen eines Steinwurfs, den steineschmeissende Palästinenser  vor 23 Jahren auf ihn als Baby geworfen haben, sein ganzes Leben leiden muss……

Hier

Man darf Angriffe solcher Art nicht verharmlosen oder tolerieren!

Schalom Juditha

_________________
Die Freude am Herrn ist meine KraftI love you
  Einladung hier zu klicken, denn dort erzähle ich euch meine eigenen Witze im neuen Bereich.
Arrow 
(-; Jüdischer HUMOR :-) darf aber auch mal ernster werden im Dialog danach..
Urheberrecht mit Elohim.
avatar
Juditha
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 24.03.12

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten