Meine Schafe hören meine Stimme
- SCHALOM - BE WELCOME - SOYEZ BIENVENUE -
- HERZLICH WILLKOMMEN - שלום כולם -
Im Begegnungsort für Suchende, Fragende und Wissende?! ..auf dem Weg; dein Volk ist mein Volk und dein GOtt ist mein GOtt!! Juden für Judentum.. Wir lernen (wieder) jüdisch zu sein..
hab Dank, Todah, Merci, Thank You,
für den Besuch hier im Forum und dein Interesse, wir freuen uns wenn du dich anmeldest und mit uns lernen willst, und einen fairen, respektvollen Dialog wünschst..

Der EW`ge segne dich!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

TRANSLATOR
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

RSS-Feeds


Yahoo! 
MSN 
AOL 
Netvibes 
Bloglines 


Teilen - Share - Partager
Internetdienstfavoriten (social bookmarking)

Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Digg  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Delicious  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Reddit  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Stumbleupon  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Slashdot  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Yahoo  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Google  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blinklist  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blogmarks  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Technorati  

Speichern Sie die Adresse von Meine Schafe hören meine Stimme als Internetdienstfavorit (social bookmark)

heute gut und morgen besser, durch euch!
uns fehlt nur noch..
heute gut, doch Morgen besser durch euer Mitmachen und eure Aktionen, uns fehlt nur noch die Bekanntheit und Werbung, doch die Reputation soll das tun, unserm G`TT sei Ehre und Dank in Allem, damit wir wachsen und Frucht bringen! Seid gesegnet in reichem Masse, denn IHR seid von Ewigkeit her geliebt...

Schawuot/Wochenfest/Pfingstfest, Paraschah-Segnung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Schawuot/Wochenfest/Pfingstfest, Paraschah-Segnung

Beitrag  Admin am 23/4/2012, 09:51


Der Feiertag von Schawuot fällt im hebräischen Kalender auf den 6.-7. Siwan.

5772/ 26. Mai 2012 - 28. Mai 2012
5773/ 14. Mai 2013 - 16. Mai 2013

Ein Tag im jüdischen Kalender beginnt am Vorabend mit dem Sonnenuntergang. Demzufolge beginnt der Feiertag bei den hier aufgelisteten Tagen schon am Vorabend. Der Feiertag endet am angegebenen Tag mit dessen Sonnenuntergang.

Schawuot, das Wochenfest, ist eines der drei Hauptfeste, die in den hebräischen Schriften erwähnt werden. Es wird gefeiert sieben Wochen nach dem Passahfest und markiert das Ende des "Omerzählens" (der Zeit vom Pessach- bis zum Schawuotfest).

Während biblischer Zeiten war diese Feierzeit ein landwirtschaftliches Fest - eine Zeit, in der unser Volk Gott die Erstlingsfrüchte brachte - dem HERRN zurückgab, was Er uns gegeben hatte.

Ein Erstlingsfrüchte-Opfer wurde eigentlich am Ende des Passahfestes geopfert (3. Mose 23: 9-14). Dann, sieben Wochen nach dem Passahfest kam Schawuot. Dieses Fest bedeutet buchstäblich "Wochen". Schawuot wurde fünfzig Tage nach jenem Sabbat, welcher in die Zeit des Passahfestes fiel, gefeiert (3. Mose 23: 15, 16). Deshalb wurde dieser Tag auf Griechisch "Pentekoste", oder "der fünfzigste (Tag)" genannt.

Nachdem der Tempel in 70 A.D. zerstört worden war, konnten die landwirtschaftlichen Riten, die mit den biblischen Festen verbunden waren, nicht mehr beachtet werden. Die jüdische Tradition stellte eine Verbindung zwischen Schawuot und dem Empfang der Tora am Berg Sinai her - man sagt, dies sei am fünfzigsten Tag nach dem Auszug der Israeliten aus Ägypten geschehen. Dieses Fest wurde schließlich auch "die Zeit unserer Gesetzgebung" genannt. Bis zum heutigen Tag ist es Tradition, Schawuot zu feiern, indem man die ganze Nacht damit verbringt, die Tora zu studieren.

In der Apostelgeschichte, Kapitel 2 und 3, wird im erneuerten Bund festgehalten, dass der Ruach HaKadosh zu Schawuot ausgegossen wurde. Als Folge davon erkannten 3000 jüdische Menschen, dass Y'shua/Jeshua tatsächlich der Messias ist, und wandten sich Gott zu. Diese Seelen waren die Erstlingsfrüchte der geistlichen Ernte Elohims. Heute feiern jüdische an Jeshua Glaubende auf unterschiedliche Weise Schawuot.
Im erneuerten Bund wissen wir, dass wir den Ruach HaKadosch und den Messiach durch und mit dem Vater im Herzen haben, das ist die lebendige Tora, die Tora erfüllt und gelebt ist, die Barmherzigkeit zu leben, und diese Liebe bringt Leben, das äussere geht ins innere und das innere erneuert das äussere.

Elohim in uns und wir in IHM!

Ein echtes Fest der Freude und des Lebens, eine Fortsetzung der Auferstehung oder wenn man so will das neue Leben das uns gegeben wird im Ruach HaKodesch der lebendig macht.
Als Mosche damals mit den Geboten/den 14 Worten Elohims vom heiligen Berg zurückkam hatte sich das Volk ein goldenes Kalb gegossen um es anzubeten, das brachte 3000 Menschen den Tod.
Wir sind nicht im Stande das Gesetz ohne die Hilfe unseres Gottes zu halten, wir können uns bemühen, doch selbst der Gerechte fällt sieben mal am Tag.
Wir wissen dass wir Techuva machen können d.h. Umkehr, doch wie oft kehrt man um und gleich darauf fällt man wieder in Sünde, da brauchen wir Trost und Beistand, eine bessere Kraft, das ist der Braus Gottes, er stärkt uns von innen her und deckt auf was hinter der Sünde steckt, dass echte Abkehr vom bösen Weg gemacht werden kann und er heilt uns und setzt uns frei den neuen Weg besser mit weniger Stolperer zu gehen.

Der Geist Gottes ist ein Geist der Stärke, des Rates der Macht, der Erkenntnis und Weisheit, ER ist ein vollkommener Geist der Eins ist und nicht gespalten, oder unschlüssig, ER ist Ewig wie Elohim ewig ist.

Wir als eine Dreiheit von Seele, Geist und Leib sollten uns vom Ruach Gottes tief berühren und heilen lassen damit wir in uns selbst schon jede Gespaltenheit, jedes gespalten sein durch IHN überwinden und so fähig werden wirklich zu lieben. Denn wer die göttliche Liebe lebt, in ihr lebt und aus ihr lebt, der hat die Tora im Herzen und bei dem wird das ganze Gesetz erfüllt sein, nicht durch uns selbst, doch durch Gottes Kraft!
Am Ende der Tage werden wir mit IHM sein, der uns von allem Anfang geliebt und in und durch und aus dieser Liebe uns geschaffen hat, doch schon hier in diesem Leben bekommen wir eine neue Fülle durch diese Einheit und werden in unserem Alltag belohnt und gestärkt.
Der Geist des Herrn ist ein vollkommener Geist der in uns verwirklicht, das wir vollkommen werden wie unser Vater im Himmel vollkommen ist.
Wenn wir in uns eins sind, werden wir reife und verantwortungsvolle Menschen an denen Elohim seine Freude hat. Unsere Freude wird dadurch vollkommen und unser Leben erfüllt, so feire ich eigentlich jeden Tag Schawuot/Pfingsten!
In diesem Sinne allen erfülltes Feiern in Elohim der seines Volkes Hoffnung erfüllt und alles vollbringt.
Tun wir nicht mehr unsere Werke, doch die Werke die ER schon von allem Anfang vollkommen in seiner weisen Voraussicht vollbracht hat! Amen.
Elohim heiligt sein Volk, Elohim will jeden von uns heiligen durch SEINE GEGENWART IN UNS! Heiligung bedeutet für mich vollkommen heil werden und in der vollen, ganzen und ungeteilten Versöhnung zu leben, schon mal in Sich mit dem Nächsten und mit Elohim.
Wer in vollem Einklag mit Elohim lebt der ist gehorsam, der Gehorsam ist das Werk des Glaubens und die vollendete Hoffnung durch die Liebe.
Die Menschheit braucht diese vollkommene Liebe um erneuert und wiederhergestellt zu sein, dann sind wir wahrhaftige Tempel Gottes und der Tempel ist wieder aufgebaut, dann ist der Name JHWH`s wahrhaftig geheiligt.
An der Liebe soll man IHN erkennen und nur die göttliche, reine und heilende wie heiligende Liebe überwindet alles.
ER ist der ER ist und wie ER da sein wird. Wie wird ER wohl da sein, könnt IHR das erkennen?
ER ist eins, so sollten auch wir eins und wiederhergestellt sein in uns durch Seine liebende Kraft und ein solcher Mensch wird nach dem Grund seiner Hoffnung gefragt werden und kann dann Zeugnis geben..
Dies ist für mich echtes Verkünden der Froh Botschaft, die die Menschen berührt und bekehren wird.
Die Liebe bleibt nicht stehen, sie wächst und schafft neu, in ihr ist keine Stagnation oder Unfruchtbarkeit und wir wissen dass wir Frucht bringen sollen. Wenn wir Frucht bringen ehren wir Gott und ER ehrt uns, unsere Würde und Bestimmung wird erfüllt, wir sind geschaffen um IHN zu lobpreisen und ER wohnt im Lobreis seines Volkes, INNEN und AUSSEN!

Elohim segne uns diese Worte zu verstehen und aufzunehmen zu seiner Ehre und unserem Heil, dass wir sie in uns umsetzen lassen durch seinen Braus denn ER über alles Fleisch ausgegossen hat, dieses Feuer der Reinigung und Erneuerung, das alles verbrennt was Seiner und unser unwürdig ist.
Gott hat verheissen dass ER SEINEN GEIST ausgiessen wird über alles Fleisch über Knechte und Mägde, wir haben grosse Ehre und Würde von IHM erhalten, JETZT liegt es an uns dieses wunderbare Geschenk, diese Erstlingsgabe unseres Erbes von Elohim in Besitz zu nehmen, anzunehmen und aus dieser Kraft zu leben als der Neue Mensch der in dieser Salbung wahrhaftig eine neue Schöpfung ist, neu geboren ist durch Wasser und Geist.
Zum Atmen braucht unser Körper Sauerstoff, dieser kommt von aussen nach innen, der Körper wird dadurch erneuert und am Leben erhalten. Das Gebet und die Verbindung zu unserem Gott, diese Liebesbeziehung durch seinen Hauch erhält unseren Geist am Leben und nährt unsere Seele.
Der Geist lehrt uns beten, Abba lieber Vater in unaussprechlichen Seufzern..
Bleibt in mir, so bleibe ich in euch, so wie ich im Vater bleibe und ER in mir bleibt, durch Jeshua haben wir gelernt wie man dem Vater wohlgefällig ist.
Der Vater sagt dann auch Dir und mir, du bist mein geliebter Sohn, meine geliebte Tochter an dem, an der ICH Wohlgefallen habe..
So ist es uns möglich das 1. Gebot in vollkommener Weise zu erfüllen und zu gehorchen, zu leben.

In Seiner Liebe grüsst euch, eure Anastasia, Shalom Shawuot!

Gepriesen unser Elohim in Seinem Ruach HaKodesh durch den ER alles erneuert und Neu Schafft.
Gepriesen unser Herr und unser GOTT der der Schöpfer allen Lebens ist und Herr der Herrscharen, erfüllt die ganze Erde durch Seinen Ehrenschein, ER der König des ganzen Universums, der uns zu Priestern und Königen gemacht, uns als Priester und königliche Herrscher einsetzt die aus Seiner Liebe gespeist werden.
Die Schönheit und Vollkommenheit Elohims in uns aufnehmen in stärkerem vollkommenerem Masse durch Seinen Braus, den Ruach HaKadosh, damit seid gesegnet!



avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Wann war dieses Jahr das Wochenfest Pfingsten

Beitrag  Doris Riefler am 9/6/2014, 21:28

Ist es so richtig ausgedrückt: Wochenfest Pfingsten? Ich habe versucht es etwas zu feiern. Habe auch zwei kleine gerade geschnittene Pfannkuchen gegessen mit Käse eingewickelt. Ich hätte es so gern mit anderen gefeiert? Ist es möglich, dass mich jemand rechtzeitig auf die Feste aufmerksam macht. Bei mir im Haus können wir es auch feiern, wenn es gewünscht ist. Natürlich soll alles aufrichtig zugehen.

Ich wünsche uns allen, dass wir uns an die Gebote und Ordnungen Gottes, die Feste in der rechten Weise halten

Doris

Das gehört dazu: Eigentlich kam ich nicht richtig zum feieren.
avatar
Doris Riefler

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 09.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Schawuot/Wochenfest/Pfingstfest, Paraschah-Segnung

Beitrag  Juditha am 11/6/2014, 07:05

.

Schalom liebe Doris

Habe hier kurz geantwortet.

Schalom Juditha

_________________
Die Freude am Herrn ist meine KraftI love you
  Einladung hier zu klicken, denn dort erzähle ich euch meine eigenen Witze im neuen Bereich.
Arrow 
(-; Jüdischer HUMOR :-) darf aber auch mal ernster werden im Dialog danach..
Urheberrecht mit Elohim.
avatar
Juditha
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 24.03.12

Nach oben Nach unten

Re: Schawuot/Wochenfest/Pfingstfest, Paraschah-Segnung

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten