Meine Schafe hören meine Stimme
- SCHALOM - BE WELCOME - SOYEZ BIENVENUE -
- HERZLICH WILLKOMMEN - שלום כולם -
Im Begegnungsort für Suchende, Fragende und Wissende?! ..auf dem Weg; dein Volk ist mein Volk und dein Elohim ist mein Elohim!! Juden für Judentum.. Wir lernen (wieder) jüdisch zu sein..
Danke, Todah, Merci, Thank You,
für den Besuch hier im Forum und dein Interesse, wir freuen uns wenn du dich anmeldest und mit uns lernen willst, und einen fairen, respektvollen Dialog wünschst..

Der EW`ge segne dich!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

TRANSLATOR
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Teilen - Share - Partager
Internetdienstfavoriten (Lesezeichen)

Internetdienstfavoriten (Lesezeichen) reddit  Internetdienstfavoriten (Lesezeichen) google      

Speichern Sie die Adresse von Meine Schafe hören meine Stimme als Internetdienstfavorit (Lesezeichen)

RSS-Feeds


Yahoo! 
MSN 
AOL 
Netvibes 
Bloglines 



קורבן - OPFER

Nach unten

קורבן - OPFER  Empty קורבן - OPFER

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 28/7/2012, 22:11

שלום חמודים
Schalom ihr Lieben,


zum Thema Opfer wurde also bereits viel gelesen, geschrieben und diskutiert. Der im Allgemeinfragen-FAQ Posting Artikel aus HaGalil von Suzannah erklärt eigentlich alles, was wir im Allgemeinen über das deutsche Wort OPFER wissen müssen. Im Hebräischen ist dies doch etwas anders, denn der Grundbegriff steckt hier in dem Wort KORBAN קורבן das sich aus der Wurzel קרב KRB ergibt und bedeutet sinngemäß: >sich NAHEN<
Dieses KORBAN קורבן = OPFER denken und verstehen, bedarf einer sprachlichen Entwicklung bei uns Menschen, besonders im religiösen Judentum. Das Gleiche kennen wir vom Begriff HERZ = Lew לב . Deshalb sollte man es auch erst einmal von seiner linguistischen Herkunft sehen und von dem heidnischen Begriff des Opferns absehen.
Einen wichtigen Artikel vom mir aus dem FORUM: Haus ISRAEL >Zurück zu den Wurzeln< findet ihr unter:

KORBAN - קורבן - OPFER

Das beste Beispiel sehen wir in der falschen Opferauffassung das in der Antike bezüglich der >Menschen-Opfer< verstanden wurde. Selbst Abraham war davon so stark beeinflusst, dass er dies in der Geschichte der

NICHTOPFERUNG seines geliebten Sohnes Jizchaks

für seine Nachkommen, also für uns erst lernen musste. Menschen-Opfer sind für Gott strengstes Tabu.
Der jüdische LehrerRabbi ACHA hat dies im Midrasch Kohelet Rabot AGADA sehr aufschlussreich und lehrreich geschildert.
Das haben allerdings die heidnisch beeinflussten Christen nicht verstanden. Sogar viele bis heute noch nicht.
Für uns progressiv gläubigen Juden ist deshalb auch das Thema TIEROPFER selbst im Tempelkult des kommenden messianischen Reiches erledigt. Denn es ist dann kein OPFERKULT mehr notwendig. Das einzige OPFER als KORBAN - קורבן das zu bringen ist, sind wir selbst. Wir dürfen uns schon heute dem EWIGEN in persönlicher Hingabe als קורבן IHM so NAHEN, um uns mit IHM zu vereinen. Ein ausgiebiger Diskussions-Beitrag über > JaHWeH wollte keine Tieropfer < , zu dem ich mich mittendrin dann einklinkte ist ebenfalls interessant zu verfolgen.

Von der Symbolik her brachte GOtt selbst das erste Opfer, als einleitendes Beispiel im GanEden. (ich schrieb darüber bereits schon im verlinkten Artikel) Zum Bedecken der "Sünde" mit Fellen, damit sich die ersten Menschen wieder Gott NAHEN können, benötigte der EWIGE nun mal Felle von Tieren. Da im Paradies nicht so einfach die Felle überall herum lagen, musste schon das Tier seinen Teil dazu beitragen. Und von Kadavern hat Gott bestimmt nicht den Schurz für die "sündigen Menschen" genommen.
So können wir es anfangs als rationalen Gedanken der Menschheit sehen, dass in dem Opfer ein Beweis für die unbedingte Hingebung des Menschen an Gott der ursprüngliche Beweggrund die Oberhand gewinnt, der wieder eine Kommunion herstellt.
Ob das Opfer von Anfang an, besser gesagt seit dem Ursprung der JaHWeH – Religion, in ISRAEL heimisch war, ist zumindest zweifelhaft. Die Gottesbegeisteten AMOS (5,25) sowie JEREMIJAHU (7,21ff) versichern, dass in der Heldenzeit des Volkes, als ISRAEL durch die Wüste wanderte, sie von Gott nicht gefordert wurden.
Weiterhin ist zu bemerken, dass ursprünglich Opferriten vorwiegend von Familien, Geschlechtern oder selbst nur von Stämmen dargebracht wurden, also quasi nur Privatopfer waren. Der Kultus wurde erst in Kanaan zu einem offiziellen, von der ganze Gemeinde als solche angehenden Charakter angenommen. Schemot 24, 5/8 legt immerhin das Zeugnis einer offenbar alten Überlieferung eines Gemeinde-Opfers ab und gleichzeitig den Hinweis auf die Blutsprengung. Also ein Beleg für seinen alten Charakter als Kommunions-Handlung. Der Ort des Opfers war ursprünglich dem freien Belieben anheim gestellt. Später wurde er auf den Tempel in Jeruschalejim begrenzt.
Nun wollen wir uns die verschiedenen umfangreichen Opfer-Arten aussparen. Seien es Erfüllungs-OPFER, Sühne-OPFER, die sich wiederum in Sünde- und Schuld-OPFER gliedern. Vorwiegend wurden hier Opfer getätigt, die anstelle eines Lösegeldes menschliche Rechte wieder herstellen, wobei ein angerichteter Schaden wieder gut gemacht werden sollte, und vor allem Vergebung bei Gott zu erwirken hatte.

שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי


FAQ zum obigen Thema: OPFER - קורבן = > HIER <
Zeev Baranowski - אבא
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten