Meine Schafe hören meine Stimme
- SCHALOM - BE WELCOME - SOYEZ BIENVENUE -
- HERZLICH WILLKOMMEN - שלום כולם -
Im Begegnungsort für Suchende, Fragende und Wissende?! ..auf dem Weg; dein Volk ist mein Volk und dein GOtt ist mein GOtt!! Juden für Judentum.. Wir lernen (wieder) jüdisch zu sein..
hab Dank, Todah, Merci, Thank You,
für den Besuch hier im Forum und dein Interesse, wir freuen uns wenn du dich anmeldest und mit uns lernen willst, und einen fairen, respektvollen Dialog wünschst..

Der EW`ge segne dich!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

TRANSLATOR
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

RSS-Feeds


Yahoo! 
MSN 
AOL 
Netvibes 
Bloglines 


Teilen - Share - Partager
Internetdienstfavoriten (social bookmarking)

Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Digg  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Delicious  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Reddit  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Stumbleupon  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Slashdot  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Yahoo  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Google  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blinklist  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blogmarks  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Technorati  

Speichern Sie die Adresse von Meine Schafe hören meine Stimme als Internetdienstfavorit (social bookmark)

heute gut und morgen besser, durch euch!
uns fehlt nur noch..
heute gut, doch Morgen besser durch euer Mitmachen und eure Aktionen, uns fehlt nur noch die Bekanntheit und Werbung, doch die Reputation soll das tun, unserm G`TT sei Ehre und Dank in Allem, damit wir wachsen und Frucht bringen! Seid gesegnet in reichem Masse, denn IHR seid von Ewigkeit her geliebt...

Herzlich Willkommen zu einer kleinen Geschichte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Herzlich Willkommen zu einer kleinen Geschichte

Beitrag  Admin am 10/9/2013, 15:46

..

שלום חברים

שלום חברים 

das heisst Schalom Freunde


Sch`ma Jisrael und wir beten im Siddur, auch an dem Reststück unserer Kotel oder in der Synagoge, auf unseren Wegen und zu Hause..

Dies nennt man

Menorah Menorah,

es ist der siebenarmige Leuchter, wir zünden die Kerzen darauf nicht an, dass jedoch ist eine lange Geschichte..


 Bund mit HaSchem   wir denken an den Bund mit EL und danken HaSchem, wenn wir ihn sehn den Regenbogen, er ist uns Zeichen der Freundschaft und des Bundes den Elohim mit Noach geschlossen hat.

Im Elul bereiten wir uns vor auf Rosch Ha Schanah und wünschen Schana Towa! Es bedeutet gutes Jahr!

– GMAR veCHATIMAH TOVA – bedeutet:
"Mögen alle in das Buch des Lebens eingeschrieben werden!"

in`s Buch des Lebens  Man wünscht sich von Rosch HaSchana/Kopf des Jahres bis Jom Kippur: "Der EW`ge möge dich für Gutes im neuen Jahr mit Tinte in Sein Buch einschreiben.


beweglich sein!  und wir bleiben beweglich..

Boker Tow 

Boker Tow bedeutet, guten Morgen, daher der Sonnenaufgang.

Leila Tow  Leila Tow heisst: Gute Nacht und Erew Tov bedeutet guten Abend.

Das nennt man dreidel  Dreidel, hier lernt man spielerisch die Buchstaben, wie hier Gimmel.


Happy Schäfchen dann haben wir noch dies: Happy Pessach  sind wir doch happy Schäfchen, immer am 14. Nissan feiern wir Pessach, am Vorabend den Seder mit Mazze und Wein, wie Bitterkräutern..


und ‎לשנההבאהבירושליםשיר 

‎לשנההבאהבירושליםשיר
Bis nächstes Jahr in Jerusalem!
Ein Gruss unserer Hoffnung, so machen wir uns auf nach Zion und hoffentlich noch viele Völker und Nationen mit uns.


Chag Pessach Sameach  bedeutet es reichte (das mit der Wüstenwanderung, nach dem Auszug.)

Tanz dem EW`gen 

Bald feiern wir dies,

 be Jewish   da tanzen wir mit der Torah(Simcha Torah)

Sukkot ist unser Erntedankfest, wir freuen uns darauf.

Vor grossen Festlichkeiten und bestimmten Anlässen


Mikwe  gehn wir in die Mikwe?!

Das ist was man gewöhnlich noch vorher baut bevor eine Synagoge gebaut wird, Mikwe ist das Tauchbad,


Lehit 

..manchmal muss man weit fahren um eine zu finden,

Roll dann mal..  so bleibt man in Bewegung, man kann jedoch auch direkt zu Unserem VAter gehn und sich von IHM reinigen lassen, das nennt man auch Techuwa, wenn man bereut und wieder gut macht was man verbockt hat.

Humor hat wer trotzdem fröhlich ist und lacht, unser Völckchen ist bekannt dafür Schalom 
Schalom bedeutet mehr als nur Frieden, doch heute sagt man das oft wie Hallo, also ein Gruss!
Schalom jedoch ist Frieden, Freude, Freiheit, Versöhnung, Gemeinschaft, Harmonie, Gerechtigkeit, Wahrheit, Kommunikation und Menschlichkeit.

..ach ja, und yeepp!  das bischen Haushalt 

man hat so manches vorzubereiten jeden Jom Schischi, das heisst der 6. Tag, für Erew Schabbat, das ist der Abend zu Schabbat Shabbat Vorbereitung 

der ist HaSchem heilig und uns auch!

Wir bereiten einiges vor und prüfen ob

alles Koscher, mal kuck..  alles Koscher ,  Koscher bedeutet tauglich. Jeden Schabbat erwarten wir den königlichen Maschiach,

  man öffnet die Türe..



Schluss mit Wüste  denn nun soll Schluss sein mit der Wüste wenn er kommt.

Doch wie Abraham ziehen wir hin, wo Elohim uns sendet und versammeln uns  Menorah 
 vor IHM und loben Unseren König der Könige.

Gute Vorbereitung ist auch das Verlassen meschuggener Wege  meschugge ,

wir beten auch das Schma Jisrael und stehn nur im Regen des Segens von HaSchem steh im Regen 

Jiddisch Pfeifen..  trällern ihm ein Liederl

Hihihihi   freun uns an der Gemeinschaft hier auch im Forum  Tanze für HaSchem 
und machen Mazel Tow winke winke,

ach ja
und noch ein Liederl, Jubelt und Spielt..  und ein Tanzerl, Simcha Torah 

jetzt aber Lehit

und  
Sauseflitz  bin dann,
mal weg..

שלום כולם - Schalom an alle und ihr seid hier I love you  Willkommen,

eure Anastasia


Holt euch den Wind unter die Flügel, und erschreckt nicht, denn
der Braus HaSchems ist sachte
..

avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

nun zu einer weiteren kleinen Geschichte

Beitrag  Admin am 11/9/2013, 16:32

..



zwinkerli 
Schalom liebe Freunde שלום חברים 

Tatsächlich können wir Chag Sameach Licht in unseren Herzen haben, und ein LeChajim-לחיים-Auf\'  HOCH auf AVINU/unser VAter, der uns Ahawah, das bedeutet Liebe lehrt.

Seine Ahawah verklärt  kann uns zuweilen ganz schön betören, man liest dies bei den Kündern Maile dir lieb , da liest man im Tanach: "Du hast mich betört und ich liess mich betören!"

MALKENU/unser KÖnig, ist KÖnig der Könige, ER der Wahre HELD Bless Jisrael  Jisraels, wir erzählen Schalom  von all Seinen grossen Taten und Todah!  sagen IHM: "Todah ABBA", dies bedeutet Danke lieber VAter.

In den Tehellim besingt vor allem König David unsere Geschichte mit ELohim, er nennt IHN "JAH"!
HalleluJah!

Tehillim sind die Psalmen, die finden wir im Tanach.

Unsere geliebte תּוֹרָה Torah "" ist im Tanach enthalten, Lehre unseres Mosche die er von HaSchem erhielt bestehen aus fünf Büchern, weshalb sie im Judentum auch Chamischa Chumsche Torah (die fünf Fünftel der Torah) genannt werden. Die Torah, dies bedeutet die Weisung, die Belehrungen, die anderen Bücher der Künder gemeinsam mit Torah ergeben den תנ״ך Tanach.

Wenn man die Tehillim betet Sch`ma Jisrael erfährt man sehr viel von der Beziehung zwischen ADONaj/HErr und David.
Happy Shabbat 
Das Vertrauen Davids in HaSchem ist überwältigend, denn als er sündigte, bat er um Vergebung und sofort im gleichen Atemzug stellt er seine Forderungen unserem  GOtt/ELohim.

Unser ELohim ist ein GOtt der Liebe und Barmherzigkeit, er vergibt uns schneller als wir Menschen untereinander. Unsere Einsicht und unsere Bemühung der Wiedergutmachung, das ist die Bereitschaft unseren Fehler wieder gut zu machen, den Schaden den wir angerichtet haben zu beheben nachdem wir einen Fehler gemacht haben, vergibt ER uns dann. Keines Weg`s ist dies ein Freibrief uns nicht zu bemühen und zu korrigieren..

Unsere Torah enthält die Weisungen wie wir dies tun können in unseren mitmenschlichen Beziehungen.
Wir sind auf dem Weg der Techuwa, dies bedeutet; wir kehren zu unserem VAter zurück und nahen uns IHM.
Korban in deutsche Sprache übersetzt heisst Opfer und bedeutet, dass wir uns IHM nahen.
Durch unser Bekenntnis uns zu bessern und unseren guten Willen zeigen wir IHM, dass es uns ernst ist. Wir bitten IHN auch uns zu Helfen, ER ist da und ER ist der ewig Seienede der uns hilft.
ER lehrt uns die Ahawah/Liebe zu unserem Nebenmenschen und auch wir sollen einander verzeihen..

Wir lernen, dass ELohim nicht taub und blind ist, ER antwortet und handelt, ER hört uns zu, hören wir IHM zu?!

Nehmen wir uns Zeit zu hören auf EL voll friedlich erleben wir voll friedvolle Zeiten mit IHM.

David bat um Segen und Güte um Beistand im Kampf, das können innere wie auch äussere Kämpfe sein.

Auch heute kämpft unser HOrt für uns wenn wir nicht nur Caffè Päuschen Caffé trinken und hab mal hunger.. Fritten futtern, uns nicht um den Nebenmenschen kümmern, vor allem um die Fremden, die Waisen und Witwen, wir haben Seine Weisungen zu beherzigen und danach zu leben.
Unseren bösen Trieb, unseren Charakter zu lenken und unseren guten Trieb, die guten Eigenschaften zu kultivieren.
Die Sünde lauert vor der Türe unseres Herzens, doch wir können ihrer Herr werden, lernen wir schon aus dem Buche Bereschit/Anfänge/1.Mo.

Tun wir dies nicht dann wäre das echt meine Güte.. , o du meine Güte zu wenig, katholozizen die Lehre dieser Freunde ist nicht immer so klar und eindeutig..

sei kein Hund Mit Hund umschrieb man in Zeiten der Verfolgung die Heiden, das tat auch Rabbi Jeschua Ben Josef, der kein Pazifist im heutigen Sinne ist, denn Notwehr  Notwehr/Selbstverteidigung ist kein Mord. Seinen Talmidin/Schülern erlaubte er zu einer gewissen Zeit sogar ihren Mantel zu verkaufen und mit dem Erlös dafür Schwerter zu kaufen, um damit sich und ihre Mischpoche/Familie verteidigen zu können, bei einem Angriff. (Damals wurde unser Volk von den Römern grausam beherrscht und unterdrückt, einem Juden war verboten auch nur ein Schwert zu besitzen.)

Die Weisung HaSchems, du wirst nicht morden, dies wird sein, wenn wir alle  die Weisung HaSchem`s mehr und mehr im Herzen haben, darüber nachdenken, handeln nach GOttes Weisung. Wir sollten auch darauf achten keinen Rufmord zu begehen und vieles mehr..


HILFE  Also nicht morden und nicht töten ist nicht das Selbe.

Auto brummm Wir haben uns zu bewegen, flieeeeeeeg unter den Flügeln des EW`gen, damit wir nicht so enden Hilfe ,
völlig isoliert und umzingelt.
Winke, winke  Freundschaft und Partnerschaft mit ELohim leben, wie wie King David..  David der mit einer kleinen Schleuder den grossen Goliath besiegen konnte..

Bewegen wir uns weiter in unserer Geschichte und werden mal prüfen forschen wir nach dem tieferen Sinn all der Geschichten und Erzählungen den Weisungen HaSchem`s und geh mal köcheln kochen wir nicht unser eigenes Süpp-chen, deshalb
Aufwachen "Aufwachen" vom Leila Tow Schlaf und gemeinsam lernen ist unser Motto, auch hier im
Schliesslich wollen wir nicht im steh im Regen Regen stehen bleiben, ganz bildlich gesprochen, uns unnötigen
Stürmen aussetzen,
oder an die Wand knallen
wie behämmert und/oder mit Zorn,

doch wollen wir durchaus Anstoss geben in unserem Dialog und der gegenseitigen Verständigung auch mit Freunden anderer Glaubenseinstellung.

Unser Volk bekannt als das Volk der Bücher da wir gemeinsam Torah, Tanach und im Talmud studieren, manche auch im sog. NT (so genanntes neues Testament) doch unter seinem ursprünglichem jüdischen Hintergrund.

Da muss man schon über Wasser ;-) paddeln, darf sich vom Braus ELohims Seele baumeln lassen der wie ein feiner Wind haucht über die Wogen gleiten.



Mit einem Brakedance Tänzchen beschliesse ich nun diese kleine Erzählung und empfehle euch dem Schutze und der Führung
HaSchem`s.

Schalom, eure Anastasia,

und wenn ihr an eurem oh lala  Compi sitzt und uns entdeckt, freuen wir uns auf ein Pläuschen mit dir, nach der Devise Schana Towa und komm in die Segnung durch die wohlwollende Ahawah unseres GOttes, der uns unter dem Schutze Seines Talit (auch Flügel genannt) der barmherzigen Gerechtigkeit birgt.

be Jewish 



avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

9 Tischrei 5774 - 13.9.13

Beitrag  Admin am 13/9/2013, 14:10

------------




Menorah 

Schalom liebe Freunde,

am Jom Kippur

alles Koscher  kauen wir nichts, weder Essen noch Trinken, das Fasten beginnt heute Abend.

Sch`ma Jisrael 

Wir tragen keine Lederschuhe, doch weiss gekleidet verbringen wir den Tag mit Gebet und frohem Fasten!

Shabbat Vorbereitung  Wir waschen uns an diesem Tag nicht, also vorher baden und sich waschen, wir parfümieren uns auch nicht.

Es wird auch nicht Telefoniert oder durch das Netz gesurft, wir heiligen gemeinsam den Schabbat der Schabbate und wünschen uns "Chatima tova - gute Unterschrift!"


Wir wünschen euch und uns: "Beschrat'haSchem - mit GOttes Hilfe!"


Und wir bewahren uns die Hoffnung, wir flehen zu ELohim und hören auf Malkenu.


Simcha Torah 

Also mit "GOttes Hilfe" und "gute Unterschrift!"






Schabbat Schalom, ja mögen wir unversehrt Heim kommen zu Adonaj,
in Sein Haus am Schabbat aller Schabbate und Seinen Namen preisen,
mögen wir selbst IHM das Haus sein für Seine שְׁכיִנָה /Schechina/Herrlichkeit..

שבת שלום
eure Anastasia
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Sukkot dauert vom fünfzehnten bis zum einundzwanzigsten Tischrei.

Beitrag  Admin am 17/9/2013, 17:15

..





‎חַג ‫סֻכּוֹת‬ שָׂמֵחַ Chag Sukkot Sameach das heisst Frohes Sukkotfest es dauert immer 7 Tage da baut man sich in Jisrael eine Hütte die nach oben zum Himmel hin offen bleibt, so dass man die Sterne in der Nacht auch sehen kann.

Manche bauen sich ebenso im Exil, das bedeutet für das ganze jüdische Volk alles ausserhalb Erez Jisrael eine solche Sukka eine provisorisch gebaute Hütte mit einer Bedeckung aus Baumästen oder Palmwedeln.

Eine der besonderen Mizwa am Sukkot sind die „vier Arten“: eine Zitrone, ein Palmzweig, drei Myrthenzweige und zwei Weidenzweige. Wir halten sie eng beieinander, sprechen einen Segen über sie, wie es Sitte ist, und schütteln sie in alle vier Himmelsrichtungen sowie nach unten und nach oben.

Baruch ata Ado-nai, Eloheinu Melech Haolam, Ascher Kideschanu Bemizwotaw, Wezwiwanu Al Natilat Lulaw.
Gesegnet seist Du, GOtt, unser GOtt, König des Universums, der uns mit seinen Geboten geheiligt hat und uns befohlen hat, den Lulaw zu halten. Dies ist einer der Segenssprüche die gebetet werden.



Gewöhnlich isst, betet und schläft man in dieser Hütte während der 7 Tage des Sukkotfestes und erinnert sich der grossen Güte unseres GOttes der mit Fürsorge und Liebe uns auf der Reise 40 Jahre beschützt, begleitet und ernährt hat mit Manna. Die Kleider wetzten sich nicht ab und ER gab Wasser aus dem Felsen uns zum trinken.

„A gutt Kwittel!“ Maile dir lieb wünscht man sich gegenseitig am
Hoschana Rabba הושענא רבה Grosse Rettung,
das ist der 7. Tag von Sukkot an dem das Jahr endgültig von GOtt besiegelt wird..,
in manchen orthodoxen Gemeinden spricht man zu seinem Nachbarn:
"Einen guten Zettel!"

So wünscht man sich gegenseitig in grossem Vertrauen auf weitere Fürsorge,
den Segen GOttes und beruft sich auf Seine Güte..,
denn gemäß Tradition, wird der Urteilsspruch an Rosch Haschana geschrieben und am Jom Kippur besiegelt, erst am Hoschana Rabba vom GÖttlichen Gericht überreicht.

Von unserem neuen Jahr bis Jom Kippur dem Fasttag und höchstem Feiertag des Jahres gehen wir gleich zum Erntedankfest wenn man das so sagen will, dem Sukkot und feiert auch gleich anschliessend Simchat Torah שִׂמְחַת תּוֹרָה „Freude der Torah".

Dann wird fröhlich Simcha Torah getanzt, es ist wie ein Fest der Hochzeit, die Ernte wurde eingebracht und es ist Zeit für Hochzeit, wir tanzen mit der Torah auch auf den Strassen nicht nur in der Synagoge
und bei den liberalen Juden dürfen auch Mädchen die ihre Bat Mitwah gemacht haben und Frauen die Torah halten, daraus lesen und mit ihr tanzen, sie wird auch innig geküsst, ein Fest der Freude.

Hochzeit mit der Torah!

Um diese Freude der Thora zu bewahren haben wir hier im Forum nun den tanzenden Rabbi öfter zu sehen.
Wir wollen Wasser schöpfen voll Freude aus der Torah.
Meistens jedoch ist Freude ganz ruhig und still in unseren Herzen
und manchmal ist sie überschwenglich, an Simcha Torah, darf sie so sein.

An diesem Tag wird der letze Abschnitt aus dem 5. Buch Mosche gelesen und man beginnt gleich wieder mit dem 1. Buch weiterzulesen..
Damit wollen wir zeigen, dass die Torah kein Ende hat und dass wir sie immer wieder lesen und studieren müssen.


Zu Simchat Torah sagen wir das Segensgebet Kol HaNa'arim für die Kinder, während diese am Lehrtisch sitzen hebt man den Tallith das ist der grosse Gebetsschal über sie.



Oder auch in anderen Gemeinden werden an diesem Tag alle zum Abschluss der Torahlesung aufgerufen und die Verse des letzten Torahabschnitts werden so oft wiederholt bis jeder dran gewesen war und jeder, gemeinsam mit allen, das Ende dieses Weges erreicht hat. Der Vorletzte, der hierfür aufgerufen wird, wird im Namen aller Kinder zur Torah aufgerufen. Gemeinsam mit ihnen kommt er zum Lesepult, es wird ein Gebetsmantel Tallith wie ein Baldachin über sie gehalten, und gemeinsam sprechen sie die Segenssprüche zur Torahlesung. Der letzte, der zum Abschluß der Torahlesung aufgerufen wird, wird Bräutigam der Torah genannt Chathan Torah.

Kleine Kinder beteiligen sich an der Hakafot und sind oft hoch oben auf den Schultern der Erwachsenen wenn diese tanzen mit dem Sifrei Tora. Die Kinder winken oft mit Fahnen auf denen Simcha Torah steht oder anderen jüdischen Symbolen.




avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Herzlich Willkommen zu einer kleinen Geschichte

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten