Meine Schafe hören meine Stimme
- SCHALOM - BE WELCOME - SOYEZ BIENVENUE -
- HERZLICH WILLKOMMEN - שלום כולם -
Im Begegnungsort für Suchende, Fragende und Wissende?! ..auf dem Weg; dein Volk ist mein Volk und dein GOtt ist mein GOtt!! Juden für Judentum.. Wir lernen (wieder) jüdisch zu sein..
hab Dank, Todah, Merci, Thank You,
für den Besuch hier im Forum und dein Interesse, wir freuen uns wenn du dich anmeldest und mit uns lernen willst, und einen fairen, respektvollen Dialog wünschst..

Der EW`ge segne dich!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

TRANSLATOR
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

RSS-Feeds


Yahoo! 
MSN 
AOL 
Netvibes 
Bloglines 


Teilen - Share - Partager
Internetdienstfavoriten (social bookmarking)

Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Digg  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Delicious  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Reddit  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Stumbleupon  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Slashdot  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Yahoo  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Google  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blinklist  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blogmarks  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Technorati  

Speichern Sie die Adresse von Meine Schafe hören meine Stimme als Internetdienstfavorit (social bookmark)

heute gut und morgen besser, durch euch!
uns fehlt nur noch..
heute gut, doch Morgen besser durch euer Mitmachen und eure Aktionen, uns fehlt nur noch die Bekanntheit und Werbung, doch die Reputation soll das tun, unserm G`TT sei Ehre und Dank in Allem, damit wir wachsen und Frucht bringen! Seid gesegnet in reichem Masse, denn IHR seid von Ewigkeit her geliebt...

Katholische Kirche und was nu?! Papstwahl?!

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Katholische Kirche und was nu?! Papstwahl?!

Beitrag  Admin am 7/3/2013, 13:56








Schalom liebe Freunde und Leser!

Dies soll keine Hetze sein, doch ich erlaube mir Fragen zu stellen und dies öffentlich. Viele Jahre habe ich zu vielem in der christlichen Kirche wie Ja und Amen gesagt und mich ganz im Gehorsam der katholischen Obrigkeit unterstellt als ein Zeichen zur Prüfung, weil ich GOtt meinen Vater über alles liebe und IHM versprochen habe Seinen Willen zu tun. Heute gehe ich einen Weg der mich vom Schoss der Kirche hinweg und ganz in die Arme meines Bräutigams bringt und ich will zu Seinem Volk gehören das auf IHN hört. Dies tat ich vorher auch doch mit dem Unterschied, dass ich der Instanz der Kirche vertraute und mich unterordnete. Jetzt weiss ich jedoch dass GOtt weder eine Religion gegründet noch eine Kirche gebaut hat, doch ER ruft einzelne Menschen IHM ganz zu gehorchen und IHM zu vertrauen. ER hat sich ein Volk als Erbe erwählt und dieses Volk wurde deshalb gehasst, verfolgt und immer wieder wird versucht es auszulöschen. Direkt und indirekt wird suggeriert sie seien eine Gefahr. Weshalb jedoch, dies ist hier die berechtigte Frage und der Ansatz dem ich mich widmen möchte. Ist es die Tatsache, dass sie ihren GOtt kennen? ER sich ihnen offenbart hat? ER durch die Schriften verkündet sie seien das Licht für die Völker?

Nach katholischem Recht wäre ich eigentlich exkommuniziert, das müsste mich ängstigen wenn ich nicht meinen Blick jeden Augenblick auf den "Ich Bin Da" richten würde der mich geschaffen und erkannt hat in Seiner vollkommenen und wahren Liebe. Ich will nicht in einer Realität leben die mir vorgegaukelt und als Wahrheit angepriesen wird sondern ich will die Wahrheit und ich habe das Leben gewählt in der Fülle die mir GOtt verheissen hat. Dies ist mein Anspruch und das Recht welches mir der Ewige gewährt, der mein Retter und Heiland ist. Unendlich dankbar bin ich IHM und freue mich jeden Tag mit IHM zu sein und wünschte, dass jeder Mensch in diese unendliche Freude, Ruhe, in diesen Frieden und in diesen Segen gelangt.

Tat er dies alles nur für mich oder eine Elite? Das denke ich nicht. Viel mehr denke ich, dass jedes Menschenkind die Wahl hat IHM zu begegnen und IHN zu erfahren, in Seine Wahrheit eintreten zu dürfen die Freiheit bedeutet. Diese Freiheit bedeutet nicht, dass man tut was man will, doch dass man sich IHM ganz anvertraut und jeden Moment in der Haltung lebt, was willst DU dass ich tue.

Die Gebote GOttes sind eine Richtschnur und Anleitung, man hat die Möglichkeit sich zu entscheiden. Im fünften Buch Mose/Mosche legt der Ewige, gelobt ist ER, Seinen Kindern Segen und Fluch vor, man kann also durch die Schrift erfahren wie man im Segen des Allmächtigen verweilen und walten kann. Jedem sei eine gute Übersetzung aus dem Original empfohlen um tiefer in die Wahrheit einzudringen.

Die katholische Kirche ist ja für manche von uns eine Art Heimat oder Institution die nicht wegzudenken ist.

Viele wurden verletzt, geschändet oder vernichtet von Leuten der Institution, trotzdem stehen sie (die Kirchentreuen) treu und halten still aus.

Immer wieder stellt sich jedoch die Frage, tritt man aus um nicht mitschuldig zu werden und mitzufinanzieren oder will man dabei sein und von innen oder von unten eine Erneuerung im Sinne und nach GOttes Willen zurück zur Wahrheit herbeiführen..

Doch was ist mit den braven Gläubigen sind sie nicht eher unterdrückt und irgendwie gefangen in der Lethargie und einer nicht bewussten Unterdrückung?

Nun lässt sich nicht leugnen, dass GOtt der Ewige die Menschenkinder segnet und führt, auch wenn sie aus der katholischen Kirche sind.

Einige Menschen jedoch erwachen nun vom Schlaf und wollen nicht mehr alles glauben und annehmen was ihnen von Oben her vorgekaut wird.

Von Oben meine ich nicht JAH! Der, Der eine GOtt und VAter ist, sondern die Protagonisten die ihre Institution auf Macht und Geld im Frömmigkeitsmäntelchen kaschieren und uns ein Theater bieten und vorgaukeln das einschläfert und lähmt, wie sogar fesselt, ohne dass es die meisten merken.

Was nicht logisch oder nachweisbar ist hat man zu glauben und Interpolationen der Schrift und Fälschungen werden einem hochkompliziert erklärt und hat man zu glauben?!

Man fragt sich, wenn sie doch so lange studiert und mit der heiligen Schrift, besonders mit der Thora zu tun hatten, warum sie dann starr festhalten an eindeutig widerlegbaren Dogmen oder Lügen und Verdrehungen?

Wie viele Priester oder Priesteranwärter kommen in eine tiefe Glaubenskrise beim Studium, weshalb wird weiter nichts unternommen? Weshalb kann dieser Apparat so viele manipulieren und in die Irre führen? Wird da nur zugedeckt? Sehr oft erlebe ich, dass die einzelnen gebunden sind an ihr Versprechen in die Hand eines Bischofs oder einer religiösen Gemeinschaft, sie fühlen sich verpflichtet und können nicht ihren eigenen Weg gehen den GOtt sie führen will. ER lässt uns frei und es braucht sowohl Mut und Vertrauen in IHN allein. Alles was GOtt uns vorlegt ist sehr logisch und auch einfach, doch wir Menschen haben oft den Hang die Dinge zu verkomplizieren und legen uns fest oder verharren in der Gewohnheit.

Wahre Wunder durfte ich erleben weil ich die Schrift geistlich verstehe und in und mit ihr lebe, als das Vermächtnis von Zeugen und Kündern die GOtt gehorcht und vertraut haben ist die Schrift uns überliefert und den Kindern Israels anvertraut worden doch nun auch zu uns gekommen damit wir lernen.

Als ich noch sehr viel jünger war wollte ich GOtt besser kennen lernen und mir war innerlich klar, ich brauche eine richtige Bibel, so nannte ich dies damals. Vieles was ich dann in der Schrift gelesen habe stimmte mit der Kirche nicht überein. Doch vertraute ich den geistlichen Begleitern und versuchte GOtt zu lieben in dem ich gehorsam war, so hatte ich dies gelernt und immer wieder gehört und zuletzt auch geglaubt. Bis der Ewige sich mir offenbarte auf eine Weise, meinen Weg mit IHM zu gehen und viele meiner geistlichen Begleiter lernten mit mir GOttes Wirken und Existenz auf eine tiefere und neue Art. ER offenbarte sich in unser aller Leben, dies bedeutete verfolgt, verhöhnt und belächelt zu werden. Mir hat es weiter nichts ausgemacht den ich glaubte der Schrift und dem Wort GOttes mehr als den Situationen und stellte mich auch hier auf GOttes Wort: wenn GOtt für mich ist, wer ist dann gegen mich? Was mich betrübte waren die Menschen in meiner Umgebung die noch nicht diese Stärke und Überzeugung hatten. Doch auch hier lernte ich IHM zu vertrauen und Seinen Trost zu erfahren und teilen zu dürfen. Jede Heilung die ER mir schenkte durfte ich mit meinen Geschwistern teilen egal welcher Rasse, Religion oder welchen Standes sie angehörten. Alle die die Geschenke und Gaben GOttes annahmen haben Segen erhalten und eine Freiheit und viel Mut. Dies bezeuge ich nicht um mir sondern allein um GOtt alle Ehre zu erweisen, es ist Sein Werk der barmherzigen Liebe.

Lassen wir uns von IHM zu Seiner alleinigen Ehre und unserem Heil von IHM berühren und treffen, ER ist der Frieden und das ganze Glück wie die ganze Erfüllung.

Was nun mit der Institution der katholischen Kirche? Sollte man ihr nicht einfach den Geldhahn abdrehen.. Ihr die Macht über uns entziehen?!

Klar ist, das Reich GOttes ist keine Demokratie sagte mal Rebbe Dam, das ist auch gut so.

Nur GOtt ist unfehlbar doch kein Mensch, nicht einmal wenn es durch ein Dogma heraufbeschworen wird. Ist es nicht anmassend sich als alleiniger Stellvertreter GOttes auf Erden aufzubäumen? Steht nicht in den ersten Kapiteln des Buches Mose/Mosche, dass der Ewige den Menschen schuf als einen Stellvertreter nach Seinem Ebenbild?!

Wenn wir dies als einzelner ernst nehmen, dann ist jeder "Einzelne" auch gefordert zu prüfen und zu gehorchen auf das was GOtt ihm sagt, gemeinsam haben wir uns dann zu ergänzen und einander zu lieben im Licht der Wahrheit die nur der Schöpfer allein ist.

Früher betete ich: VAter erneuere deine Kirche bis ich nun erkannte, es ist gar nicht Seine Kirche, sondern es ist ein von Menschen gemachtes Gebilde und ich kann nur wünschen, dass es in sich zusammenstürzt wie der Turm zu Babel in sich zusammenkrachte. Die Menschen waren damals eins im Pläne schmieden aus Stolz und Selbstsucht nicht um GOtt die alleinige Ehre zu erweisen. Ob diese Geschichte nun nur ein Bild ist, ob sie wahr oder eben eine Metapher ist so können wir sie verwenden und jeder kann sich selbst prüfen..

Wir sollten eins sein in der Treue und Liebe zu Elohim der uns einlädt heilig zu werden wie ER heilig ist und der uns nach Seinem Ebenbild geschaffen hat und uns die Erde anvertraut hat mit allem Reichtum den wir brüderlich und mit Verantwortung teilen dürfen und uns gemeinsam erfreuen sollten.

Heute bitte ich unser aller VAter, uns zu schützen und uns den Mut und die Kraft zu geben uns von aller Lüge befreien zu lassen von IHM, und in uns den Wunsch zu stärken IHM ganz anzugehören.

Von ganzem Herzen verzeihe ich jenen die uns getäuscht und verletzt haben, doch die Rache ist bei GOtt unserem HErrn und Seine Herrschaft rufe ich aus über alle Gefangenen, denn ER wird aufstehen und dem Schwachen und Armen helfen. Nur ER, und Menschen die unter Seiner Salbung und Herrschaft stehen.

Nicht ein von Menschen gewählter Papst, nein, unser Himmlischer VAter ist unsere Rettung!


Gepriesen der eine GOtt und VAter, der GOtt Israels und unserer Väter Abraham, Isaak und Jakob.

Natürlich ist mir bewusst, dass es auch viele Menschen gibt die gutes und hilfreiches wie sehr erhebendes erlebt haben in dieser gehassten und verhassten Kirche. Was nicht gut ist verzeiht man, hat man doch gelernt keiner ist ohne Sünde. Hatte man die Wahl wenn man hineingeboren wurde in dieses System. Ist es einem überhaupt erlaubt zu hinterfragen?

Vieles könnte ich erzählen doch das will ich euch ersparen.

Fazit ist, dass ich total versöhnt bin und nichts gegen jemanden habe, niemanden richte, doch ich erlaube mir die erste Gabe GOttes, meinen Verstand zu benützen und Fragen zu stellen, zu prüfen denn mein Leben habe ich von JHWH bekommen und es ist Sein Hauch der mich am Leben erhält und nur IHM bin ich ganz und gar verpflichtet und IHN liebe ich von ganzem Herzen, ganzer Seele und aller Kraft. Durch Seine Liebe und Seine Satzung die Leben in Fülle ist, erkenne ich meinen Nächsten als Bruder und Schwester welche ich liebe wie mich selbst.

Die Menschen liebe ich uneingeschränkt als Ebenbild meines und unseres Bräutigams der Seele, doch die Systeme und die Sünde verwerfe ich in welche sich die Menschen begeben und diese selbst schaffen in ihrem Hochmut, ihrer Gier und Eitelkeit....

Wacht auf und lebt! Ihr seid Freie und keine Sklaven! Handelt mit Gewissen welches tauglich und geeignet ist sich zu entscheiden nach der Weisung und dem Rat unseres Schöpfers zu handeln. Entscheidet euch für Frieden aus dem göttlichen Herzen der unsere Herzen neu bilden wird und der uns den Segen vorgelegt hat.

Lasst den Fluch hinter euch und erhebt euch vom geistlichen Tod, geht hin zu der einzigen Wahrheit die euch frei macht, ER ist es der euch geschaffen und einen Atem und eine Seele gegeben hat.

Dem Volk Israel hat ER sich offenbart doch auch vielen die IHN suchen und wer IHN sucht der findet IHN, denn ER lässt sich finden.

Wer eine echte GOtteserfahrung macht der wird erwachsen und versteht!

Was man weiss muss man nicht mehr glauben.

Den man mit aller Kraft, Seele und Herz liebt und erkennt, Dem vertraut man ganz, Jah ich liebe dich und ich vertraue dir.

Lass dich von IHM erkennen und lieben, lass dich reinigen und kehre dich hin zu IHM den Einen und wahren GOtt, den ICH BIN DA.

Bist du noch in der Stufe des Glaubens, dann entscheide dich IHM zu glauben und IHN zu lieben der dich liebt und gewollt hat, der dir Würde und eine Aufgabe anvertraut hat damit du dich mit deinen Geschwistern ergänzt.

Braucht ER unser Gebet oder unser Opfer, braucht er unser Fasten oder unsere Askese?

Das einzige was in meinem Herzen und in meiner Seele fest steht ist, ER will, dass ich von IHM lerne zu handeln mit Erbarmen..

So segne uns der Allmächtige und ewig Barmherzige mit Weisheit und Einsicht, ER schenke uns Mut und Kraft wie Vertrauen IHM ganz anzuhangen. ER erwecke uns zu Leben in der Salbung und aus der Salbung Seines Geistbrauses. HErr gib uns ein hörendes Herz um unsere Geschwister in Liebe zu führen nach Deinem heiligen Willen. Heilig ist dein Name. Baruch Haschem.

Frieden und innere Ruhe spreche euch der Heilige zu!
Anastasia Israel




_________________
..




Hört und seht wie gut der HErr ist, lasst euch segnen und erlebt neue Freude in eurem Leben.
Bleibt nicht stehen sondern geht..

- שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד -  Schema Jisrael, Adonai Eloheinu, Adonai Echad - Höre Jisrael, der HErr unser GOtt (ist) einzig - Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

Elohim spricht zu Seinem Volk, und es antwortet das ganze Volk mit einmütiger Stimme in dem sie sagen: * ALLE Worte die JaH geredet hat, wollen wir tun!! *
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Katholische Kirche und was nu?! Papstwahl?!

Beitrag  Rapha am 7/3/2013, 14:44

avatar
Rapha
Co - Admin
Co -  Admin

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 26.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Katholische Kirche und was nu?! Papstwahl?!

Beitrag  Eisvogel am 9/3/2013, 12:13

Test als Antwort
zu katholischer Kirche


avatar
Eisvogel

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.10.12

Nach oben Nach unten

Zusatzfragen:

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 9/3/2013, 14:00

Schalom Anastasia Israel,

zu deinem sehr guten und ausführlichen Beitrag,
habe ich zwischendurch mal ein paar Zusatzfragen:


ich zitiere mal fürs Erste:

Nicht ein von Menschen gewählter Papst, nein, unser Himmlischer VAter ist unsere Rettung!
Gepriesen der eine GOtt und VAter, der GOtt Israels und unserer Väter Abraham, Isaak und Jakob.
Welche Bedeutung hat jetzt auf deinem Wege Jesus Christus !?

Schalom Zeev
avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Das ist hier die Frage.....

Beitrag  Juditha am 9/3/2013, 21:31


Hallo Zeev Very Happy ,

das hatte doch ich immer von dir wissen wollen? Und du hast dann auf deine Lehrer verwiesen Wink

Mir geht es im Moment so, dass ich Mühe habe den Namen J.C. auszusprechen und kann mich mit dem sog. NT fast nicht auseinandersetzen. Also lässt sich die Schlussfolgerung zu, dass er jetzt keine Bedeutung für mich hat. Die Antwort erschreckt mich selbst und was Jeschua betrifft bin ich am prüfen, deshalb warte ich immer noch darauf, eine fertige Liste zu bekommen was vom sog. NT noch Gültigkeit hat. Natürlich bin ich mir bewusst dass es schon fast eine Frechheit ist diese Arbeit einem Juden zuzumuten (Very Happy lach, lach wenn`s nicht so traurig wäre,) aber sonst macht es doch NIEMAND!

Schalom Juditha


_________________
Die Freude am Herrn ist meine KraftI love you
  Einladung hier zu klicken, denn dort erzähle ich euch meine eigenen Witze im neuen Bereich.
Arrow 
(-; Jüdischer HUMOR :-) darf aber auch mal ernster werden im Dialog danach..
Urheberrecht mit Elohim.
avatar
Juditha
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 24.03.12

Nach oben Nach unten

Re: Katholische Kirche und was nu?! Papstwahl?!

Beitrag  Eisvogel am 10/3/2013, 09:55

Shalom diese Frage von Zeev Baranowski - אבא am Sa 9 März - 14:00 an Anastasia Israel gerichtet, ist auch eine Frage die mich lange Zeit bewegt hat,
Heute seh ich den Juden "Jesus" als Hohepriester.
avatar
Eisvogel

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.10.12

Nach oben Nach unten

Schalom!

Beitrag  Admin am 10/3/2013, 13:55





Auf wessen Stimme soll Israel hören.
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

undeutlicher gehts wohl nicht!

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 10/3/2013, 16:16

Schalom ihr Lieben,

jetzt bin ich etwas verwirrt, weil ich eure Antworten nicht auf die Reihe bekomme.

Juditha schrieb:... das hatte doch ich immer von dir wissen wollen?
Und du hast dann auf deine Lehrer verwiesen ...
Habe ich da etwas übersehen, vergessen oder falsch verstanden!? Cool

Eisvogel schrieb:... Heute seh ich den Juden "Jesus" als Hohepriester ...
Einen Juden "Jesus" als Hohepriester hat es nie gegeben und kann es nie geben!
(Vielleicht als Papst im heidnischen Christentum) Neutral

Anastasia schrieb:...auf wessen Stimme soll Israel hören ...
Kann ich als Antwort auf meine Frage nichts anfangen! Question

Ich fragte Anastasia (aufgrund ihres Beitrages) ...
... und möchte euch jetzt alle 3 nochmal zusammen fragen,
allerdings mache ich eine 2-geteilte Frage daraus !!!

  1. Welche Bedeutung hat Jesus Christus in eurem Leben ?
  2. Welche Bedeutung hat Rabbi Jeschua BenJosef in eurem Leben ?


Schalom ABA
Zeev Baranowski
avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Re: Katholische Kirche und was nu?! Papstwahl?!

Beitrag  Eisvogel am 10/3/2013, 18:41

Shalom
Antwort zuerst an Zeev Baranowski - אבא
mit Jes. 43,1:
“Aber jetzt, spricht der Ewige, der dich geschaffen, Jakob, und dich gebildet, Israel: Fürchte dich nicht, denn ICH habe dich erlöst! ICH habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist MEIN.”

avatar
Eisvogel

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.10.12

Nach oben Nach unten

... war das jetzt die Antwort?

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 10/3/2013, 20:00

Jeschajahu 43,1 schrieb:וְעַתָּ֞ה כֹּֽה־אָמַ֤ר יְהוָה֙ בֹּרַאֲךָ֣ יַעֲקֹ֔ב וְיֹצֶרְךָ֖ יִשְׂרָאֵ֑ל אַל־תִּירָא֙ כִּ֣י גְאַלְתִּ֔יךָ קָרָ֥אתִי בְשִׁמְךָ֖ לִי־אָֽתָּה׃
Mit diesem Ausspruch durch den GOttesbegeisteten drückt JaHWeH ganz klar aus,
dass er uns Israeliten zu seinem Bundesvolk befreit und erwählt hat. cheers

So entnehme ich deiner Antwort, dass du als Jüdin oder Jude zu unserem Volk gehörst,
und du weder mit einem Jesus Christus noch mit einem Jeschua BenJosef etwas am Hut hast.
Außer evtl. historisches Interesse.

Danke für deine Antwort liebe oder lieber Eisvogel
Smile

avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Re: Katholische Kirche und was nu?! Papstwahl?!

Beitrag  Eisvogel am 11/3/2013, 08:39

Jeschajahu 40

Was mich betrifft sehe ich, der Hohepriester ist aufgestanden.
(Siehe kath. Kirche. Und dazu Israel. Seine politische als auch geistige Situation.)
avatar
Eisvogel

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Katholische Kirche und was nu?! Papstwahl?!

Beitrag  Eisvogel am 11/3/2013, 13:04

avatar
Eisvogel

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.10.12

Nach oben Nach unten

... na also, es geht doch !

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 11/3/2013, 19:02

Schalom Eisvogel,

um die Sache zum Ende zu bringen, damit ich es endlich richtig verstehe:

  • ... du meinst also:
Was mich betrifft sehe ich, der Hohepriester ist aufgestanden.
Dies betrifft aber auch nur dich und die Heiden-Christen! Shocked
Für uns Israeliten gibt es keinen Hohepriester der aufgestanden ist. :(

  • ... und weiterhin bekennst du hiermit:
Das ist mein König (+ Jesus-LINK)
... also bist du Christ !!!

Warum denn nicht gleich. Denn eigentlich bin ich es seit den letzten 40Jahren gewohnt,
wenn ich Christen nach ihrem Erlöser Jesus Christus fragte, dass dann auch immer ein
sprudelndes Bekenntnis zum Zeugnis folgte.
Nach dem "Neu-Testamentlichen-Motto":
  • Wer mich bekennt vor den Menschen,
  • den werde auch ich bekennen
  • vor meinem himmlischen Vater!

שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי


PS:
Da du hier im Forum, in dem auch ich nur Gast bin, öfters postest,
dürfte man da etwas mehr über dich erfahren?
Zumindest interessiert es mich, ob mein Gegenüber weiblich oder männlich ist.
avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Schalom euch allen!

Beitrag  Admin am 11/3/2013, 19:14




Schalom lieber Zeev!

Auf wessen Stimme soll Israel hören. <Auf JHWH, gelobt ist ER!>

Eigentlich solltest du mein lieber hoch geschätzter Freund das sehr gut verstehen. Als Antwort auf die Formulierung deiner Frage konnte ich nur mit dieser Frage als Antwort auch antworten, damit verweise ich auf unseren VAter!

Jetzt hast du deine Frage anders formuliert, nämlich:
Welche Bedeutung hat Jesus Christus in eurem Leben ?
Welche Bedeutung hat Rabbi Jeschua BenJosef in eurem Leben ?

Jetzt könnte ich ganz einfach sagen zur neuen Frage eins. Nichts oder Keine, damit jedoch verleugne ich meine Vergangenheit und den Weg den ich geführt werde, ausserdem würde ich die Menschen verletzen und vor den Kopf stossen, die in einem anderen Stand der Erkenntnis leben und ich durchaus glaube, dass unser VAter auch noch viele Menschen so führen wird oder so ähnlich wie mich..

Somit ist eigentlich fast schon der Teil 2 auch beantwortet. Und ich will ganz offen sein, die Worte Jah`s und die Lehre die wirklich von Rabbi Jeschua BenJosef und somit vom Ruach GOttes her kommend sein soll hat sehr wohl eine Bedeutung für mich, denn es ist wie ein Modell, ein Beispiel um einiges aus der Torah besser verstehen oder einordnen zu können. Dies ist jedoch sehr komplex und gleichzeitig auch einfach zu verstehen oder zu erklären, da ich das meiste sowieso geistlich übertrage und damit lebe und es Wirkung in meinem Leben gibt. Näher kann ich im Moment nicht darauf eingehen.

Auf jeden Fall will ich auf JHWH hören und meine Speise ist es Seinen Willen zu tun. Sicher lerne ich dabei jeden Tag neu.., so vertraue ich IHM ganz weil ich IHN liebe!

Hoffe diese Antwort genügt zum besseren Verständnis.

Nun zu meinem Kirchenaustritt, kämpfe ja schon ziemlich lange darum und da ich in einem sehr katholischem Kanton lebe und es scheinbar gar nicht möglich ist für mich auszutreten, man hat mir schon angekündigt ich müsse mein Recht einklagen.

Der Stand der Dinge ist, dass ich immer versuche auch in der Liebe oder Geduld zu verharren und auch immer mich wieder zu prüfen oder zu unterscheiden was die Situation nun bedeutet, habe euch ja nicht verschwiegen, dass es vielleicht, ja, einen Weg gibt, dass dieses System von innen her geläutert und erneuert wird, es verschwindet oder wie auch immer..

Immer wieder erkenne ich auch, dass es für Mitmenschen die in dieser Kirche sind wichtig war, vielleicht auch für einige noch wichtig ist, dass ich noch in dieser Kirche bin und so gar nicht raus komme obwohl ich ja beim VAter bin..

So ist es mir möglich mit Ihnen zu reden sonst würden sie sofort zu machen. Würde ich nicht ernst genommen, dabei geht es ja nicht um mich sondern um das was ich denke was ich von VAter erhalten habe und darüber mit ihnen spreche. Einem Abtrünnigen hört man im Kreise der Kirchentreuen oder der getäuschten Schäflein nicht mehr zu aus Angst vor der Hölle, so sieht es aus, leider.
Doch ich erkenne auch, dass man mir nicht mehr ganz folgen kann.., dies verstehe ich sehr gut, denn Pappa JAH hat mir ja auch Zeit gegeben und mich langsam geführt, einen langen weiten Weg in dieser Kirche, tief in ihrem Schoss sogar. So bin ich bereit für Rede und Antwort jeder Tag und Nachtzeit.

Heute nun habe ich dem Ordinariat meiner Taufstadt einen weiteren Brief gesandt als Antwort einer Nachricht die ich von dort erhielt, und ich habe angekündigt, dass ich diesen veröffentliche, jedoch ohne Namen oder Ortsangabe wegen der Diskretion, dies tue ich somit, so könnt ihr euch ein besseres Bild machen.



Guten Tag und Schalom Herr XXXX!

Sie antworten unter anderem ich zitiere:
3. Wenn Sie gegenüber der katholischen Kirche Ihren Glaubensabfall erklären wollen, dann können Sie dies bei dem Pfarrer der katholischen Gemeinde, in dessen Gebiet Sie Ihren Wohnsitz in der Schweiz haben (also in XXXX), tun. 

________________

Da im überwiegend katholischen Kanton XXXX es nicht möglich ist bei der Gemeinde auszutreten, der jeweilige Priester verweist auf die Taufgemeinde! Meine Eltern tauften mich jedoch in Deutschland.

Es geht mir nicht um einen Glaubensabfall wie sie es hier nennen, sondern es ist für mich zu einer Gewissens- und Glaubensfrage geworden, da ich zu den jüdischen Wurzeln wie es z. B. Kardinal Schönborn aus Wien in seinem Kathechismus auch beschreibt. 

Es gibt viele Glaubenssätze der katholischen Kirche die sich seit der Urgemeinde sehr weit von dem jüdischen Glaubensgut entfernt hat.

Im Judentum gibt es unter anderem nicht die Erbsünde/Erbschuld, jeder Mensch beginnt sein Leben in der Ungebrochenheit wie Adam und Chava/Eva im Gan Eden/Garten Eden und die Einheit zwischen Mensch und Schöpfung ist nicht zerbrochen wie es die katholische Kirche oder die Christenheit lehrt und der Mensch deshalb eine Taufe braucht um gerettet zu sein.
Eine Taufe gibt es nicht von GOtt her jedoch das Untertauchen in Wasser zur Reinigung im rituellen Tauchbad.
Auch das Untertauchen in das Feuer der Liebe Seines Geistes um sich vom Ruach GOttes bewegen zu lassen, alle die vom Geist GOttes bewegt werden sind Kinder GOttes.

Wie im Tehillim/Psalm 51 jedoch mit den Anlagen eines guten und bösen Triebes, in Sünde hat mich meine Mutter geboren. So hat der Mensch die Möglichkeit durch Teschuwa zu dem Einen Einzigen GOtt JHWH in Reue und Busse zurückzukehren. 

ER ist der Retter, der Heiler und der Helfer!

Es gab nie einen Jesus Christus der inzwischen zu einem Konstrukt der katholischen und auch christlichen Kirchen wurde.

Hätte ich vor 2000 Jahren nach einem Jesus gefragt, hätte man mich wohl auf einen römischen Legionär verwiesen?!

Jeschua der Sohn Josefs jedoch ist ein Jude und somit wie jeder Jude ein Sohn GOttes, in der Schrift nennt der Eine GOtt Sein auserwähltes Volk die Kinder Israels. Jeder Jude oder jede Jüdin versteht sich als Sohn oder Tochter GOttes. Als Braut JHWH`s.

Jeschua liess sich nicht Meister nennen, er war jedoch vom Ruach/Geistbraus GOttes erfüllt und wurde gesandt vom VAter um die verlorenen Kinder Israels zum VAter zurückzubringen, ebenso hatte er nach seiner Aussage auch andere Schafe.

Als Sohn der Menschen ist er wie sein ganzes Volk Israel Licht für alle Völker. 

Die Schrift ging an das jüdische Volk, durch Jeschua jedoch kennen auch wir die Nichtjuden nun die Torah und die Propheten.

Dort spricht der Bundes-GOtt davon, dass der Rest der Menschheit den Herrn suchen möge, das heisst, alle Gojim/Nichtjuden, die durch meinen Namen berufen sind, sagt Adonai, der diese Dinge tut.

So erlaube ich mir zu zitieren aus dem Buch der Taten/Apg. Kapitel 15, als Jaakov folgendes aussagt: 
Danach will ich zurückkehren; und ich will das gefallene Zelt Davids wiederaufbauen. Ich will seine Ruinen wiederaufbauen, ich will es wiederherstellen, damit der Rest der Menschheit den Herrn suchen möge, das heisst, alle Gojim/Nichtjuden, die durch meinen Namen berufen sind, sagt Adonai, der diese Dinge tut.
All dies ist seit Urzeiten bekannt. Deshalb ist meine Meinung, dass wir den Gojim, die sich zu GOtt kehren keine Hindernisse in den Weg legen sollten. Statt dessen sollten wir ihnen einen Brief schreiben und ihnen sagen, dass sie sich von Dingen fernhalten sollen, die durch Götzen verunreinigt sind, von Unzucht, von Ersticktem und von Blut. Denn seit frühester Zeit hat Mosche in jeder Stadt solche gehabt, die ihn verkündigt haben, die seine Worte jeden Schabbat in den Synagogen lasen."
Da beschlossen die Gesandten/Apostel und die Ältesten zusammen mit der ganzen messianischen Gemeinschaft, Männer aus ihrer Mitte auszuwählen und gemeinsam mit Schaul/Paulus und Bar-Nabba/Barnabbas nach Antiochia zu schicken. Sie sandten Jehudah, genannt Bar-Sabba/Barsabas, und Sila/Silas, beides führende Männer unter den Brüdern, mit folgendem Brief..
_____________

Der Ewige gelobt ist sein Name, beruft Menschen durch die ER handeln kann und bewirkt was ER zusagt.

ER sucht und begegnet einem Menschen der zu IHM zurückkehrt, im 5. Buch Mose legt ER Segen und Fluch vor, wer auf IHN hört und gehorcht mit freiem Willen weil ER JHWH mit ganzem Herzen, ganzer Seele und aller Kraft liebt wird im Segen leben.

Durch Jeschua hat ER uns gelehrt, dass es darum geht nicht die Gesetze in einem Kadavergehorsam zu halten jedoch mit einem beschnittenen Herzen, so wie ER, der ICH BIN es vorher schon kündete.

Jeschua der Sohn Josefs hat auch in der bekannten Bergpredigt davon gesprochen dass kein Buchstabe von GOttes Gesetz aufgelöst wird so erfüllte er das Gesetz im Sinne, dass er es hielt. Auch wir haben das Gesetz zu halten und sollen nicht an Jeschua glauben wie es fälschlicher Weise übersetzt wurde sondern wie Jeschua glauben.

All dies bewegt mich sehr tief und als ich damals GOtt erfahren habe suchte ich, wie ich nun ganz Seinen Willen tun kann, da ich katholisch getauft war, wurde es für mich selbstverständlich in der katholischen Kirche mich ganz im Gehorsam unterzuordnen. Dies tat ich aus Liebe zum VAter und nach dem Beispiel Jeschuas der von sich sagte: meine Speise ist es den Willen des VAters zu tun.

Dies ist die Ausrichtung meines Lebens, den Willen meines VAters im Himmel zu tun der auch mein Herz, meine Gedanken, meinen Verstand und Geist, der meiner Seele einwohnt. So legte ich auch mein Gelübde innerhalb der Kirche vor meinem Beichtvater und Seelenführer ab und habe es auch an meinen jeweiligen Bischof weitergeleitet zur Kenntnisnahme und meine Dienste angeboten. Auch in Israel in Jerusalem erneuerte ich dieses Gelübde.

IHM diene ich und IHM gehöre ich. ER hat nie eine Kirche oder Religion gegründet, sich jedoch ein Volk erwählt dies durfte ich auf meinem Weg mit IHM erkennen.

Wie Ruth kann ich zu meinen grossen Bruder, nach allem nur sagen, dein Volk ist mein Volk und dein GOtt ist mein GOtt.

Natürlich mache ich mir die Entscheidung nicht leicht und prüfe auch, früher tat ich dies mit meinem Seelenführer und Beichtvater, ich war immer geführt und getrieben wenn man dies so nennen darf vom Geistbraus der Einheit, vom Geisthauch Jah`s.

Auferstehung wie in Ezechiel beschrieben oder die Schriftstelle der beiden Hölzer, Josef und Juda die verbunden und vereinigt werden sollen haben mich sehr berührt und sind bis heute für mich gültig.

Als ER mich auf ein Dach führte in Jerusalem hatte ER mir offenbart, dass mein Name mein Dienst und Auftrag sei, vieles wurde mir offenbart.

Mein Leben besteht aus symbolischen Akten welche ich im Gehorsam zu JHWH meinem einen GOtt tue in Seinem Geist.

So begann ich zu Reisen in Länder in welche ER mich führte um dort zu beten, seit 1983 vor allem darum, Seine Kinder nach Hause zu bringen in ihr Land. 
Die Schriftstellen, ER gebe niemanden Seine Ehre und ER heilige selbst Seinen Namen vor den Augen der Völker in dem ER seine Kinder sammelt und wieder zurück bringt haben mein Leben bestimmt, und dies wurde zu meinem Anliegen in bewusster Weise 1979.

Durch die Offenbarung die ER uns durch Jeschua Ben Josef im Evangelium des Jochanan verkündet wissen wir, dass wer den VAter ehrt und IHN liebt und Seine Gebote hält von IHM geehrt wird, ER uns einwohnt/bei uns wohnt. Das jüdische Volk kennt dies schon sehr lange, den Heidenchristen wurde es nun auch offenbart.

Zum Zeichen meines absoluten Gehorsams zu GOtt, habe ich mich ganz der Autorität der katholischen Kirche unterworfen so wurde ich geführt. Mein Beichtvater und die Zeichen die GOtt durch mich wirkte bezeugten die Echtheit Seines Wirkens in meinem Leben und durch meine Wenigkeit. Dies sage ich nicht um mir die Ehre sondern allein GOtt die ganze Ehre zu geben. 
So war ich geführt im Gebet und den Handlungen und mir wurde immer wieder offenbart was geschehen wird..
Vieles hat sich erfüllt, kann nun in diesem Zeugnis nicht auf alle Details eingehen, dies würde diesen Rahmen sprengen. Einiges steht noch aus doch was GOtt sagt wird geschehen, alles wird sich erfüllen wie ER verheissen hat.

ER führte mich damals auch öfter nach Israel, und ER spricht zu mir und hat mir viele Dinge offenbart. Als ein persönliches Geschenk hat ER mir unter anderem verheissen, dass ER das geteilte Deutschland einen, und die Mauer in Berlin fallen wird. 

Die Weisung war, wenn die Mauer in Berlin fällt, dann solle ich nicht mehr zweifeln * und prüfen wenn dies geschehen ist, solle ich IHM mit unerschütterlichem Glauben bedingungslos gehorchen.. 

*(Damals prüfte ich so sehr, dass es fast zum Zweifeln wurde, ob GOtt wirklich zu mir spricht, ich war bereit in Therapie zu gehen und wollte dies alles nicht, ich habe es nicht gesucht, doch erinnerte ich mich an einen Moment in meinem Leben als ich 1978 wieder zu GOtt finden durfte durch ein Bekehrungserlebnis, dass ich damals dachte alle hören die Stimme GOttes, nur ich hörte sie nicht mehr weil ich mich von IHM entfernt hatte von 1974 bis 1978, bis ich dann bei meinem Klosteraufenthalt 1979 erlebt habe dem ist nicht so, jedoch soll dies so werden, dass alle Seine Kinder Seine Stimme hören..)

Die Zeit des Zweifelns und Prüfen, der Unterscheidung wäre dann so weit fortgeschritten, das ich sofort tun solle was ER mir sagt in absolutem Glauben und Gehorsam.

Vieles lehrte ER mich und hat mich unterwiesen und geführt in Seinem Geist und Willen. Auch hat ER mein Herz neu gebildet.

Noch lange danach liess ER mich in der katholischen Kirche verweilen, doch ich lebte zu grossen Teilen ganz geschützt und verborgen. 

Es gab Jahre in denen ich die eucharistische Präsenz bei mir zu Hause hatte, doch dies ging dann nicht mehr aus mir heraus, ich wollte nicht privilegiert sein oder etwas besonderes, ich wünschte keine bevorzugte Stellung so verzichtete ich, und mein Beichtvater war einverstanden.

Später dann gab es Zeiten in denen ich in der vollkommenen Abstinenz der Sakramente zu leben hatte, dies mal war es ER der mir dies auftrug und ich vertraute IHM ganz. Es schien mir als ein Opfer/eine Entsagung und ich wollte kein Opfer/eine Entsagung aus mir selbst erbringen, mich nicht in den Mittelpunkt stellen. Doch um alles in der Welt hielt ich daran fest den Willen meines VAters zu tun und IHM in allem zu gehorchen weil ich IHN liebe und IHM vertraue. 

Mein Herz habe ich ihm gegeben weil ER es wollte und nach einer gewissen Zeit habe ich es verändert zurück erhalten. Dazu gäbe es viel zu sagen doch ich verkürze dies nun.

Durch das neue Herz, dass ER Sich bereitete und Sich formte und mir wieder gab, ER erklärte mir, ein Mensch könne Seine Liebe nicht ertragen, so verstand ich innerlich weil sie so schön, heilig und lauter ist, es übersteigt jede menschliche Vorstellungskraft, dieser müsste sofort sterben. Niemand kann GOtt schauen und dies überleben..

ER erklärte mir über Wochen durch Prophetie, dass ER mein Herz jedoch vorbereitete Seinen Lichtstrahl Seiner vollkommenen Liebe aufnehmen zu können und sie so durch mich hindurch scheinen zu lassen, damit Seine gefilterte Liebe durch mich wie durch einen Kanal fliesse ohne die Menschen denen ich begegnen werde zu verbrennen oder selbst daran zu sterben. 
Von da ab sollte meine Gewissenserforschung nur darin bestehen diesen Gnadenstrahl nicht zu bremsen. Nie habe ich mich als besonders betrachtet oder hervorgetan, auch glaubte ich nicht, dass ich durch Sein Wirken etwas besonderes bin, vielmehr denke ich, weil ich so elend und arm bin hat ER mich bereichert um der Welt zu zeigen zu was ER fähig ist. ER kann sich ein Staubkörnchen erwählen und daraus einen Edelstein formen, unsere Herzen sind Bausteine die ER nun reinigen und schleifen und zusammenfügen wird, um den neuen Tempel zu erbauen. ER baut den Tempel wieder auf.

Dazu gäbe es noch vieles zu erklären doch in dieser mail verkürze ich erneut.

An einem Schabbat dem 12.12.2009 dann, offenbarte ER mir Seinen Wunsch, dass wir uns an unseren grossen Bruder wenden sollten, wir sollen mit Ihnen in Kontakt treten, uns ergänzen, sehen was sie sich bewahrt haben..

Dabei offenbarte ER noch vieles unter anderem auch Worte für seinen Josef, bekannt als Bischof von Rom, Benedikt XVI.
______________

Damals nach dem Tod Johannes Paul II. wusste ich, dass nun dieser das neue Oberhaupt der römisch katholischen Kirche wird, über den Nuntius der Schweiz erklärte ich meinen Gehorsam  zirka 1 1/2 Jahre nach dessen Amtsantritt als Bischof von Rom und der Weltkirche, wie der VAter mich erinnerte und nach einer Weisung die ich damals beim eintreffen des Todes von Johannes Paul II erhielt.

Nach Rom zu Hochwürden Johannes Paul II. wurde ich gesandt vom VAter um ihn zu treffen, wie mitzuteilen was ER mir in das Herz legte, es brannte dieser Satz in meinem Herzen und ich konnte alles tun was ER mir sagte, Johannes Paul II. entgegnete mir darauf, du hast meinen Segen und segnete mich. Für mich war es damals ein Geschenk und eine Ermutigung, noch in GOttes Gehorsam zu stehen.
Dies war am 28.8.1996. Als Privatperson ohne ein Schreiben meines damaligen Bischofs ohne Empfehlungsschreiben war es nur durch die Gnade GOttes möglich bei der Audienz teilzunehmen und dann auch noch persönlich mit Papst Johannes Paul II. sprechen zu können. Als ich damals die Schweiz verliess wusste ich nicht wie und wann und ob es geschehen kann doch glaubte ich meinem GOtt und war bereit Jahre dort zu weilen bis es zu diesem Moment kommt, auch dies nun ein Zeugnis sehr stark verkürzt. 

Zu der Zeit war meine Seele noch katholisch geprägt mit dem katholischen Glaubens- und Gedankengut. Dann jedoch kam das Wort, du darfst mich Jeschua nennen, denn das ist mein Name. Jeschua bedeutet: "JHWH rettet".
Ab diesem Zeitpunkt konnte ich den anderen Namen Jesus auch nicht mehr nennen. Jeschua jedoch trat in den Hintergrund und nun spricht VAter JHWH mit mir.
Momente meiner Kindheit werden mir klarer, als ich immer wieder zum VAter betete oder dann in meiner Jugend, als ich bei der eucharistischen Anbetung war und zum VAter betete: lieber unser VAter, ich bete nicht dieses Brot an oder die Monstranz, doch dich VAter den einzigen und wahren GOtt. 
Worte des sog. NT`s wie, wer den Sohn sieht, sieht den VAter, oder wer den Sohn ehrt, ehrt den VAter der ihn gesandt hat haben mir etwas geholfen und mich beruhigt zu jener Zeit, zu einem gewissen Grad.
Auch die Jahre in der Zeit als ich eingestellt war von der charismatischen Erneuerung innerhalb der katholischen Kirche in meiner Diözese, gab es immer wieder in meinem Innern die Sorge, die ganze Ehre GOtt dem VAter zu erweisen, denn ich wollte IHN nicht beleidigen. Meine Sorge ging immer um die Ehre meines VAters. 

Mehr und mehr sprach und offenbarte ER sich mir, liess mich jedoch noch in der römisch katholischen Kirche.

Als glaubend und gehorsame in der römisch katholischen Kirche bin ich an den Glauben an eine Dreifaltigkeit gebunden.

GOtt ist jedoch Geist und hat keinen Körper, auch der Glauben der messianischen Juden die nicht an eine Dreifaltigkeit, doch an die 3 Teile in GOtt glaubt, passt nicht mehr für mich.

Wenn ER jedoch in vielen und durch viele wirken kann dann müsste man IHN mehrfaltig nennen doch ER ist EINS, und ich will IHN nicht beleidigen und IHM nicht wiedersprechen. Wäre nun Jeschua ein Teil GOttes der Körper GOttes für uns sichtbar geworden dann werde ich ihn sicher nicht verleugnen oder ihm nicht die ganze Ehre geben wenn ich nur den VAter anbete und IHM alle Ehre gebe denn ER ist doch eins nach eurer christlichen Lehre? GOtt jedoch widerspricht sich nicht, ER ist EINER! Wenn ER nun eins jedoch in 3 Personen also Dreifaltig ist und ich nach diesem Abbild geschaffen wäre  und ich das glaube dann wäre ich eine gespaltene Persönlichkeit. Wenn sie mir nun erklären ich bin ein Mensch mit Herz, Seele und Geist dann wäre ich Anastasia der Leib, Anastasia der Geist und Anastasia die Seele, ich sehe mich jedoch als einen Menschen und eine Person dem GOtt der Allmächtige und Allbarmherzige ein Leben geschenkt hat und ich freue mich dieses Leben erhalten zu haben und IHM begegnen zu dürfen und wenn ER sich nun mit mir vereinigt mit meinem Geist oder meinem Herzen bin ich deshalb nicht GOtt ich kann eins werden mit IHM und sein Wirken, Seine Liebe kann durch Seinen Hauch durch uns sichtbar werden doch, dass dann mein Körper oder Leib der Körper GOttes ist verstehe ich dann nur in dem Sinne, dass wir IHM gehören und ER uns diesen Körper gegeben hat. Wir in diesem Leben durch unseren Körper die Möglichkeit haben den bösen Trieb nach GOttes barmherziger Weisung dem guten Trieb unterzuordnen. Wir sollen heilig werden wie ER heilig ist, doch ER ist GOtt und jeder einzelne von uns ist nicht ein GOtt sondern wir sind eine Person oder ein Mensch nach seinem Abbild geschaffen und haben IHM ähnlicher zu werden in Seiner Liebe und in Seinem Erbarmen um untereinander auch eins zu werden zu unserem Frieden und Seiner Ehre. ER vereinigt sich nur mit dem auf innigste weise den ER läutert, der diese Läuterung oder Reinigung dankbar annimmt weil er erkennt dass GOtt seine Heimat ist. Jede menschliche Seele ist ein Teil des göttlichen Herzens (dies ist nur ein Bild um besser zu verstehen) doch nicht alle Seelen sind GOtt. Wenn der VAter durch Jeschua sagt, dass er Wohnung für uns vorbereite verheisst ER uns von der zukünftigen Welt und wir sind eingeladen, doch nicht jeder wird diese Einladung annehmen. So wie der VAter uns eine Seele einhaucht kann ER sie uns auch entziehen.

GOtt ist Einzig. ER ist einer. 

Höre Israel der Herr dein GOtt ist einzig!

Sehr wohl handelt ER durch Gesandte und einzelne Menschen, ER haucht jedoch alles Leben in uns.

Ohne IHN gäbe es kein Leben. ER ist der Lebendige Eine GOtt. Alles was beseelt ist hat diese Seele von IHM bekommen, ob Pflanze, Tier oder Mensch, wenn auch der Mensch eine besondere Vorrangstellung hat und dessen Seele sich von der der Tiere und Pflanzen unterscheidet, denn ER schaffte sich einen Stellvertreter, einen Menschen nach Seinem Abbild als Mann und Frau schuf ER sie.

Jeschua hatte mich damals, bevor der VAter direkt zu mir sprach immer vorbereitet, ich solle keine Angst haben.

Als dann VAter JHWH mit mir sprach, es waren immer sehr tief bewegende Momente in meinem Leben und am Anfang weinte ich immer sehr lange, über die Jahre haben sich die geistlichen Erfahrungen stabilisiert. ER festigte mich und bat mich zu prüfen und zu unterscheiden, mir standen der Priester mit dem ich arbeitete, Gemeindeleiter, auch ein evangelikaler Pastor und geistliche Leiter wie mein Beichtvater zur Seite. Es war eine sehr intensive Zeit der Veränderung und der Prophetie.

Nie habe ich um Anerkennung gebeten oder gekämpft, denn es geht nicht um meine Person, doch ich will immer und jeden Augenblick den Willen meines VAters tun, weil ich IHN über alles liebe und meinen Nächsten wie mich selbst.

ER darf durch mich handeln wie, wann und wo und vor wem ER will. Nicht ich erhebe den Anspruch, dass ER durch mich handelt durch Seinen Ruach. Und sollte ich mich getäuscht oder einer Lüge oder Hinderung aufgesessen sein, so will ich dies alles nicht mehr, denn alles was ich will und bin, alles was ich ersehne, wünsche und tue soll allein Seinem Namen alle Ehre geben.

Nichts will ich für mich beanspruchen, weder Titel noch Ehre noch Lob, denn ich gehöre IHM und ER kann mit mir tun was ER will, weil ich IHN über alles liebe. Gelobt und gepriesen, Heilig ist ER!

Als er mir damals zeigte, dass die Mauer in Berlin fallen werde bat er mich darüber zu schweigen ich sollte es in meinem Herzen bewahren, denn ER wolle weit Grösseres tun. ER sagte mir auch, würdest du darüber jetzt sprechen würde man dich nicht verstehen und weiteres..

Man könnte sich die Frage stellen weshalb ich so lange immer noch in der katholischen Kirche geblieben bin?! Für mich stellt sich die Frage nicht, denn ich vertraue IHM, nach und nach jedoch entsteht in mir der Eindruck ER will von Innen her eine Änderung bewirken, denn jeder Mensch hat die Möglichkeit IHN zu erkennen, ER will uns erkennen, ER ist Liebe! 

Wir sollen uns kein Bild von GOtt machen. Wir Menschen haben ein völlig verdrehtes Bild von IHM in uns dies wird ER zerbrechen wenn wir es zulassen, dann werden wir leben wie ER lebt in IHM und mit IHM. Nicht durch Rituale oder eigene Kraft oder Bemühungen, ER ist der ICH BIN DA und ER allein ist unser Retter und Helfer, ER ist der Bräutigam unserer Seele. Der Mensch soll IHN erkennen können.

Was wir von IHM wissen durch die Schrift sind Bilder um menschlich ein wenig zu verstehen oder zu erkennen doch unser Erkennen ist Stückwerk nur ER hat alle Erkenntnis.

Nicht alles ist falsch und nicht alles ist richtig in der katholischen Kirche, doch die Schafe, die Kinder werden getäuscht und man verdeckt die Wahrheit, dies darf nicht so bleiben, dies wird so hoffe ich nicht bleiben.

Also sehr geehrter Herr XXXX und allen denen sie diese Mail vielleicht zeigen wollen, es handelt sich hier nicht um meinen Glaubensabfall, doch wenn der katholische Glaube vor GOttes Augen Abfall ist, Abfall (abgefallen) von IHM, dann will ich das wirklich nicht und ich will mit keiner Faser meiner Seele, meines Geistes, meines Herzens oder meines Seins daran beteiligt sein und zwar in keinster Weise, dies bezeuge ich heute erneut vor JHWH meinem einzigen Herrn und GOtt den ich über alles liebe und auf den ich höre.

Für mich bleibt es durch die Hinderung austreten zu können noch offen ob es eine Möglichkeit gibt diese Kirche von innen her zur Umkehr und Veränderung zu bringen. Nur GOtt kann dies tun, das ist mir klar, doch ich kann nun nicht mehr schweigen und ich ordne mich nicht mehr der katholischen Obrigkeit unter und kann diese Obrigkeit nur warnen vor der Konsequenz die ihr zukommt wenn sie sich dem Willen Adonais nicht unterordnet. Nicht Jesus Christus ist der Herr. GOtt der VAter ist der Herr aller Herren, ER ist der König der Könige und nur ihm gilt alle Ehre, nicht einer Heiligen, einem Heiligen, einem Papst oder irgend einem Menschen, allein GOtt steht alle Ehre und aller Dank, alle Verehrung und alle Anbetung zu, dies gebe ich zu bedenken. Das Mindestmass was von einem Nichtjuden abverlangt ist von GOtt her, sind die Noachidischen Gebote!

Diese mail werde ich ohne die Ortsangabe und ihren Namen zu erwähnen aus Diskretion ihrer Person gegenüber und aus Liebe zu Ihnen als meinen Bruder, der Öffentlichkeit zukommen lassen, nehmen sie dies bitte zur Kenntnis und teilen es ihrem Bischof mit, denn ich bin immer noch deutsche Staatsbürgerin und habe durch einen Teil meiner Familie noch einen Ort, dort wo ich wohnen kann, jedoch bin ich nicht mehr in Deutschland gemeldet.

So können sie mich entweder offiziell exkommunizieren oder mir ein Schriftstück zukommen lassen, dass sie mich freigeben, meine Taufe, oder besser gesagt das Taufgelöbnis habe ich bereits vor meinem VAter im Himmel gelöst und unterstehe allein IHM, denn ER ist mein Herr und Meister.

Ebenso hatte ich VAter gebeten, dass doch der Bischof von Rom zurücktrete, dies ist ja nun geschehen, alle Gläubigen der Christenheit entreisse ich im Auftrag meines VAters im Himmel aus dem Griff und der Fessel der Kirche und ich unterstelle sie der alleinigen Herrschaft JaHWeH`s unserem Einen GOtt, Seine Herrschaft rufe ich aus über alle Schafe, denn tatsächlich soll keines dieser Schäfchen verloren gehen. Gelobt der Name des HErrn/Baruch Haschem!

Mit freundlichen Grüssen Hochachtungsvoll
Seine Anastasia Israel
XXXX
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

שלום אבא Schalom (lieeeeber) ABA זאב ברנובסקי !Deine Smile sind ja die schärfsten&coolsten, supiTODAH!

Beitrag  Suzanah am 12/3/2013, 12:36



Schlömle erst mal cheers

Dat hier is ja auch ne jute Info: Arrow http://meineschafe.aktiv-forum.com/t12-unser-vorstellzimmer#1086
Zumindest kann man da schon mal kucken was Sache is Idea Wink

Und ne(NEIN) Jeschua als Papst mit Putzelmützenmythra dat jet denn wohl gar net Suspect No confused

Wat genaues wisse ma Neutral Question net, hat da unser ABBAJAH einen geheimPLAN für die Gojim & Jeschua is von Ihm eingesetzter Hirt VORÜBERgehEND für die ich weiss net how much christian peoples die so in dieser Welt rummissionieren und eifrig verkünden silent >sach(sag) nix mehr< Rolling Eyes

Tschüssi, Suz,
PSssst, noch wat: ach her je fast vergesse, & Daumen hoch für Adminle, mein RESPect bounce
manche Peoples haben auch dat als Glücksbringer!

Habsch, wat vergesse - today bejinnt ja det theater mit da wahl zum neue soundso ,vielleischt kippt ja di kron runder odä di kinnlad
avatar
Suzanah
✡ Aktiv dabei!

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 12.04.12

Nach oben Nach unten

UM HIMMELS WILLEN! HILFE!

Beitrag  RUTH am 12/3/2013, 19:29


Schalom allen

was jetzt passiert in Rom mich verunsichert und bedroht dies zu sehen, mit was für einer Macht die da die Menschen fangen.
Ich will das alles gar nicht mitverfolgen, ich glaube da ja auch nicht daran und doch ist es wie ein Drang, dass ich mir das antue und im TV verfolge.
Mir wird regelrecht schlecht wenn ich das mitansehen muss und nicht erst seit kurzer Zeit.

Diese ganzen Prozessionen, und Messen, ... das ist alles wie ein Riesen-Teater und dann so schön verpackt und alles im Namen des Herrn das der normale Mensch der da so regelrecht überfahren wird, so ein Mensch kann ohne Hilfe aus diesen Fängen gar nicht mehr rauskommen, wenn nicht jemand was sagt, oder das Herz hat "offen" zu reden und sich zu stellen.

GOtt sei Dank passiert dies hier im Forum und kann den einzelnen nur danken und hoffe dass immer mehr Menschen die Freiheit in JHWH erlangen, Er macht frei, doch ich selber hab auch warten müssen das man mich darauf stosst, alleine hätte ich den Mut nicht gehabt. Was war ich doch auch für ein Blindgänger und heute bin ich wirklich frei! HalleluJah!

Von den Kirchenleuten, da spricht auch niemand so, dass man was versteht es ist eine regelrechte Politik, viel Gerede und nichts dahinter, man versteht nichts.
Wünschte mir, dass da mal einer redet aber mal ganz offen und dass man ihn versteht und in der Wahrheit soll er reden, mir sträubt sich alles wenn ich diesen Miss-Stand sehe!

Erinnere mich an meine 1. Kommunion und ich war doch sterbenskrank. Auch ich war total gehorsam und dadurch wurde die innere Stimme verdeckt und ich konnte sie gar nicht mehr wahrnehmen.

Heute weis ich, dass ich eigentlich innerlich richtig gewesen wäre doch durch den peinigenden Gehorsam zur Kirche richtig fehlgeleitet und Irrwege gegangen bin.

Jesus Christus den gibt es für mich nicht, es gibt nur den EINEN GOTT!

Kirche gibt es eigentlich gar nicht, dies ist von den Menschen, von der Obrigkeit, eigentlich ist es eine Macht die Menschen gefangen nimmt.
Ihre ganze gebastelte Institution du kommst ja gar nicht mehr raus, wenn du nicht ihre Regeln gehst, alles ist Sünde, es geht einem nie gut, man ist eigentlich nie glücklich oder frei. Man ist so in ihrem System drin, dass man gar nicht mehr raus kommt.
Du kannst nicht mehr mitgehen mit denen und musst raus, ganz klar.

Brauchen wir überhaupt einen Papst? Also ich brauche keinen wenn ich ehrlich bin.
Ich glaube an die Heilige Schrift ich glaube an den Einen Einzigen GOTT und die können mir erzählen was sie wollen, das geht mir am Hut vorbei, doch die Menschen, die das alles nicht durchschauen die erbarmen mich.......

Die haben sich von der Wurzel weggetrennt und jetzt wird erneuert und gemacht, weil sie sehr gut die Menschen in ihren Bann ziehen können und wollen, und das können sie aber ganz gut. Manipulation auf höchstem Niveau.

Und die Evangelikalen, alle diese christlichen Kirchen sind doch auch nicht ausgenommen, alle haben sich abgewandt!
Sie brauchen doch jemanden der sie finanziert, der ihnen ihren Status erhält. Wenn keiner Geld gibt dann müssten die ja einer tauglichen Arbeit nachgehen und ein ordentliches Leben führen.

Anastasia, dass du so einfach den Mut hast so in die Öffentlichkeit zu gehen damit die Menschen umkehren können, du hast soviel Hoffnung und tust alles was dir nur möglich ist, Jah segne dich weiterhin. Du bist auch Ansprechpartner, mit dir kann man reden du setzt dich mit dem auseinander worüber die meisten schweigen aus Angst, Bequemlichkeit und Unwissen, so danke ich dir und ich kann nur mit-hoffen dass es weiter geht!

Dass du viele Menschen erreichen kannst. Bin überzeugt, dass das auch so ist!

Schalom Ruth

avatar
RUTH
HalleluJah
HalleluJah

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 26.03.12

Nach oben Nach unten

Die Kirche der Heiden!

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 13/3/2013, 09:30

Schalom Ruth,

Ruth schrieb:... diese ganzen Prozessionen, und Messen, ...
... das ist alles wie ein Riesen-Teater und ...
... die haben sich von der Wurzel weggetrennt ...
Christentum ist nunmal eine heidnische Religion und wird es auch immer bleiben.
Allerdings ist das Endspiel um die Fußball-Weltmeisterschaft fürs Fernsehen noch interessanter!

... Jesus Christus den gibt es für mich nicht, ...
Er ist ja auch eine synthetische Figur der Heiden, ohne historischen Hintergrund.
Die Gebrüder Grimm hätten es nicht besser schildern können.

... und die Evangelikalen, alle diese christlichen Kirchen sind doch auch nicht ausgenommen,
alle haben sich abgewandt! ...
Weil sie sich nicht vom christlichen Heidentum und ihren Dogmen lösen konnten!

... brauchen wir überhaupt einen Papst? ...
WIR Juden/Israeliten und unsere Freunde garantiert nicht.
Jedoch die eine Milliarde von Katholiken schon.
Wer soll dann sonst den Willen des Götzentums weitergeben.

Schalom (ohne URBI und ohne ORBI)
ABA - Zeev Baranowski
avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Re: Katholische Kirche und was nu?! Papstwahl?!

Beitrag  RUTH am 13/3/2013, 12:51


Schalom lieber Zeev cheers

mir hat deine Nachricht jetzt einen richtigen Aufschwung gegeben. Deine Nachricht ist für mich jetzt ein richtiges Geschenk und eine Bestätigung dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Mein Herzenswunsch nun, das wäre schön dich einmal persönlich kennenzulernen werde sparen für ein Zugticket und um eine einfache Bleibe zu bezahlen, damit wir in einer kleinen Gruppe dich treffen könnten. (Irgendwo in deiner Umgebung wenn du einverstanden bist könnte man das per mail abmachen.)

Es ist so wichtig dass du unsere Belange bestätigst und uns die Hand reichst, herzlichen Dank dafür.


Schalom allen

da ist mir noch was wichtiges eingefallen:
mit der Taufe da wird einem alles infiltriert und die ganze Kindheit an wird man schon in dieses System hineingezwängt.
Es ist ja alles Sünde was die Kirchen verbieten und so geht man dann, dass man ja kein schlechtes Gewissen hat oder eine Sünde tut am Sonntag in die Kirche , dort bekommt man dann das ganze Programm was man die Woche durch zu tun hat. So haben sie einem noch mehr im Griff! Die sog. christlichen Sakramente tun das übrige dass man ja nicht aus dem System rauskommt, und wenn man selber überlegt und anders handelt, dann läuft man mit dem schlechten Gewissen herum, man wird mit Schuldgefühlen beladen.
Die wenigen die sich dann mutig erheben weil sie was ahnen und durchschauen, werden mundtot gemacht, Gerüchte werden verbreitet, man wird regelrecht geächtet, wenn man im Christentum etwas anderes sagt als sie.
Lange habe ich gebraucht das System zu durchschauen und hätte ich nicht Hilfe bekommen würde ich wie viele Miliarden Christen weiter mit Schuldgefühlen herumlaufen und müsste den produzierten Heiland Jesus Christus der nicht ein mal historisch ist brauchen um erlöst zu sein. Dann müsste ich weiterhein das Gespiel mitmachen.

JeschuaBen Josef ist in einer Vision dem Schaul erschienen, in den Taten wurde dieser dann von den ersten Jüngern bestätigt, (weil sie das Wirken durch den Geist Gottes durch ihn erkannt haben als Lehrer) für die Heiden, doch die Urgemeinde hat nicht überlebt wie sie damals war, als die Peruschim und die Ältesten, die Jünger Jeschuas und die Gemeindemitglieder der Synagoge gemeinsam auf den einen GOtt gehört haben.

Es gab eine Trennung und dann immer wieder weitere Trennungen und Abspaltungen bis heute.

Man hat damals dann, Jesus später als Gott erklärt und damit, das glaube ich und viele hier, wäre er selber nicht einverstanden gewesen, weil er als Sohn der Menschen und als Sohn Israels sich Stunden zurückzog um zu beten zu seinem Vater, er wollte den Willen des Vaters tun und seine Mission die ihm anvertraut war erfüllen wie der Vater es ihm auftrug in dessen Hauch.

Wer für das jüdische Volk der Vater ist wissen wir.

Anastasia hat uns das immer wieder in Erinnerung gerufen, durch sie hat ER mir wieder den Mut gegeben auf seine Stimme zu hören, heute bin ich frei und zufrieden mein Leben hat endlich die Ruhe die der Vater mir schon so lange geben wollte und ich konnte es aber durch die ganzen Beformundungen und Diktate, durch die schlechte Lehre nicht mehr erkennen.

Question Wenn Question es also einen mystischen Leib des Messias gibt, dann ist er schon längst hier doch so entstellt in seinen Gliedern, so zerfetzt und zerissen in Juden und Christen, dass man ihn nicht mehr erkennen kann. Er ist tot und wartet auf seine Auferstehung.

Das bedeutet jeder einzelne muss zum Leben in GOtt erwachen durch Um- und Hinkehr in Busse und Reue zu JHWH.

Der Christenanteil meint er lebt, und lügt sich was vor und täuscht sich selber, bleibt vielleicht in der Täuschung hängen, das ist so unendlich traurig. Wir brauchen keine Kirche und auch keinen Papst, was wir brauchen ist einen echten von GOTT gesandten der den Frieden herstellt und auf den warten wir noch, auf den sollten wir alle gemeinsam warten doch in der Zweischenzeit uns reinigen lassen von allem Abschaum, von aller Lüge und von unseren schlechten Taten, wir sollten lernen auf einander zuzugehen und uns gegenseitig stärken, und die welche schon weiter sind und die Wahrheit haben sollten uns an der Hand nehmen und uns führen in dieser Zeit, so verstehe ich das was Anastasia uns mitteilen will.
Du Zeev bist ein Sohn des wahren auserwählten Volkes und hilfst uns dabei, steckst uns die Nase in den Dreck, dass wir nicht mehr schnaufen können und zuerst wohl erschüttert sind. Doch die Dreistigkeit der Lügen werden uns offenbar und die Täuschungen in die wir da und dort noch gefangen sind. Ihr beide habt hier in diesem Forum eine wichtige Aufgabe übernommen und dafür danke ich GOTT meinem Vater und kann nur hoffen, dass jetzt überall so lebendige Zellen entstehen und die Menschen aufgeklärt und richtig gelehrt werden und wir alle auf einander zugehen in Respekt und Liebe zueinander, doch als erstes aus Liebe und im Gehorsam zu Vater der alle seine Kinder liebt, auch die verwirrten und die welche sogar verantwortlich sind für andere und noch knietief im Sumpf des Götzendienstes stecken. ER kann dem ganzen ein Ende bereiten, doch ich denke ER gibt uns noch Zeit und will, dass wir aufstehen und zu IHM kommen, den Dreck, den Sumpf und die Lügen, die Lauheit, die Besserwisserei und den Stolz, die Habsucht und das alles wohin wir aber auch durch Einflüsse der verschiedenen Religionen hineingekommen sind und da und dort noch manipuliert werden durch das falsche Denken, hinter uns lassen. Jeder ist für sich erst einmal verantwortlich und sollte den Dreck aus seinem eigenem Haus entfernen und vor seiner eigenen Türe kehren bevor mir uns gegenseitig fertig machen oder uns gegenseitig entblössen und demütigen. Wir sollten einander in Aufrichtigkeit vergeben und verzeihen unsere Wunden GOTT dem Vater zur Heilung bringen und jede Heilung annehmen wie es auch in den letzten Paraschas steht, dann kommen wir sicher weiter.
Das Judentum sollte sich auch nicht mehr als Religion verstehen sondern alle Juden sollten sich als Volk GOTTES verstehen und ihre Aufgabe erfüllen das Licht der Völker zu sein wie es Jeschua BenJosef vorgemacht hat, und die ganze Christenheit sollte das wahre Licht erkennen und dann annehmen damit wir gemeinsam unseren Einen GOTT und VATER lieben und ehren, IHM dankbar sind und deshalb auch horchen um dann tun zu können was ER uns aufträgt und zwar jedem einzelnen seiner Kinder. Wer ist das Licht, das ist der VATER!

Schalom Ruth
avatar
RUTH
HalleluJah
HalleluJah

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 26.03.12

Nach oben Nach unten

Beipflichtung-Absegnung-Zustimmung

Beitrag  Rapha am 13/3/2013, 19:04



Shalom an alle - שלום כולם

so Pflichte auch ich bei: "kommt zum VATER!"
Hört ihn, hört auf ihn und gehorcht ihm.

Shalom Rapha


_________________
שלום חברים 
Der Ewige segne euch und wende euch sein Antlitz zu. Gepriesen JAH für immer!
The Eternal bless you and make his face to shine upon you. YAH praised for ever!
avatar
Rapha
Co - Admin
Co -  Admin

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 26.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Katholische Kirche und was nu?! Papstwahl?!

Beitrag  Juditha am 13/3/2013, 19:49


Schalom zusammen

ja - viele von uns sind jetzt aufgerüttelt und aufgewacht.

Immer mehr erkenne ich, dass wir unsere Wunden, die wir durch unsere christliche Erziehung erhalten haben heilen lassen dürfen. Wir wurden seelisch missbraucht in dem man eine kirchliche Instanz vor die Weisheit GOttes gestellt hat und uns dadurch entmündigt hat.

Eins kann ich mit Sicherheit sagen, und dies gilt auch als Antwort an die Frage von Zeev: ich glaube an den einen einzigen GOtt Israels und liebe ihn mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und aller Kraft.
An J.C. und Jeschua Ben Josef glaube ich nicht. Über Jeschua Ben Josef kann ich nur sagen, dass ich über (wie über eine Brücke) ihn zum Vater gekommen bin und glauben will wie er geglaubt hat. So ist er jetzt für mich ein Bruder und ein Vorbild.

Schalom Juditha

_________________
Die Freude am Herrn ist meine KraftI love you
  Einladung hier zu klicken, denn dort erzähle ich euch meine eigenen Witze im neuen Bereich.
Arrow 
(-; Jüdischer HUMOR :-) darf aber auch mal ernster werden im Dialog danach..
Urheberrecht mit Elohim.
avatar
Juditha
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 24.03.12

Nach oben Nach unten

Falsche Propheten und >Der letzte Papst<

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 13/3/2013, 20:46

Aufgrund der vielen Propheten, die den letzten PETRUS vorausgesagt haben,
Hier die Ernüchterung !!!!!!!!!!!
Sie haben sich alle als >Falsche Propheten< geoutet !!!



5. Mose 18,22 schrieb:
אֲשֶׁר֩ יְדַבֵּ֨ר הַנָּבִ֜יא בְּשֵׁ֣ם יְהוָ֗ה וְלֹֽא־יִהְיֶ֤ה הַדָּבָר֙ וְלֹ֣א יָבֹ֔וא ה֣וּא הַדָּבָ֔ר אֲשֶׁ֥ר לֹא־דִבְּרֹ֖ו יְהוָ֑ה בְּזָדֹון֙ דִּבְּרֹ֣ו הַנָּבִ֔יא לֹ֥א תָג֖וּר מִמֶּֽנּוּ
... so wisse: Wenn das, was ein Prophet im Namen des HERRN verkündet, nicht eintrifft und nicht in Erfüllung geht, so ist das ein Wort, das der HERR nicht geredet hat; in Vermessenheit hat der Prophet es ausgesprochen: dir braucht vor ihm nicht bange zu sein!«
5. Mose 13, 2-4 schrieb:
כִּֽי־יָק֤וּם בְּקִרְבְּךָ֙ נָבִ֔יא אֹ֖ו חֹלֵ֣ם חֲלֹ֑ום וְנָתַ֥ן אֵלֶ֛יךָ אֹ֖ות אֹ֥ו מֹופֵֽת׃
וּבָ֤א הָאֹות֙ וְהַמֹּופֵ֔ת אֲשֶׁר־דִּבֶּ֥ר אֵלֶ֖יךָ לֵאמֹ֑ר נֵֽלְכָ֞ה אַחֲרֵ֨י אֱלֹהִ֧ים אֲחֵרִ֛ים אֲשֶׁ֥ר לֹֽא־יְדַעְתָּ֖ם וְנָֽעָבְדֵֽם׃
לֹ֣א תִשְׁמַ֗ע אֶל־דִּבְרֵי֙ הַנָּבִ֣יא הַה֔וּא אֹ֛ו אֶל־חֹולֵ֥ם הַחֲלֹ֖ום הַה֑וּא כִּ֣י מְנַסֶּ֞ה יְהוָ֤ה אֱלֹֽהֵיכֶם֙ אֶתְכֶ֔ם לָדַ֗עַת הֲיִשְׁכֶ֤ם אֹֽהֲבִים֙ אֶת־יְהוָ֣ה אֱלֹהֵיכֶ֔ם בְּכָל־לְבַבְכֶ֖ם וּבְכָל־נַפְשְׁכֶֽם׃
»Wenn in deiner Mitte ein Prophet oder ein Träumer (d.h. ein Mann, der Traumgesichte hat) auftritt und dir ein Zeichen oder Wunder angibt, das dann auch wirklich seiner Ankündigung entsprechend eintrifft, und hierauf die Aufforderung an dich richtet: ›Laßt uns andere Götter verehren – die dir bisher unbekannt gewesen sind – und ihnen dienen!‹, so sollst du den Worten eines solchen Propheten oder eines solchen Traumsehers kein Gehör schenken; denn der HERR, euer Gott, will euch damit nur auf die Probe stellen, um sich zu überzeugen, ob ihr wirklich den HERRN, euren Gott, von ganzem Herzen und mit ganzer Seele liebt.

PS: (vorab)
... wäre zu bemerken, dass es sich hier um heidnische Propheten handelt,
ein israelitischer GOttesbegeisteter würde nie so einen Stuss von sich lassen!!!

______________________________________________________________________________________________

Ich zitiere und kommentiere:

Der letzte Papst >PETRUS ROMANUS< (alias Kardinal Bertone) als Weissagung von Malachias:
siehe Beitrag: >Konkurrenzkampf der Propheten<
Also nix mit Kardinal Pietro (Petrus) Bertone der römische Italiener!!!


… schweizerischen Geschäftsmann in Las Vegas. Er sagte damals, dass er Informationen hätte, dass Papst Benedikt XVI der vorletzte Papst sei. Bei dem letzten Papst würde es sich um einen Afrikaner handeln, der Peter heißt.
Das war ja wohl auch ein Schuss in den Ofen!

Warum aber dürfte Turkson ausgerechnet der letzte Papst werden?
Off 17:16 Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie einsam machen und bloß und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen.
hätte die katholische Kirche gewusst, dass sie der Nachwelt ihren eigenen Untergang überlieferte, sie hätte die Offenbarung wohl nicht so bereitwillig in ihren ureigenen Kanon aufgenommen.
Ja – Ja , dieses böse Tier mit Hörnen und Köpfen,
geisterte schon seit den 70ern in den Wirrköpfen der Möchtegerne-Wahrsager herum



Als in den 60-ern der christliche Bestseller erschien "Alter Planet Erde - wohin?",
Genau mit diesem Schrott, den es sogar hebräisch zu lesen in ISRAEL gab,
hat sich Hal Lindsey glanzvoll als >falscher Prophet< geoutet. Jedoch eines muss man ihm lassen:
>Seine charismatische KASSE hat gut geklingelt<


______________________________________________________________________________________________

… Und da war ja noch als Einleitung zum christlichen Jahresabschluss 2012 prophezeit:
NECRO pedia schrieb:Ariel Sharon ist tot (veröffentlich am 12.Dez.2012, sowie 2.Termin am 4.März 2013)

Ariel Sharon, geboren am 26. Februar 1928 in Kfar Malal, war ein israelischer Politiker.
Er starb am 31. Dezember 2012, im Alter von 84 Jahren.
(Bem.: klappte nicht ganz)
Nächster Todestags-Termin war dann der 14. März 2013(Bem.: klappte immer noch nicht)
Tja – war wohl auch alles ein prophetischer Schuss in den Ofen!!!


שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי



"Habemus Papam"! Jorge Mario Bergoglio aus Argentinen ist der neue Mann an der Spitze der katholischen Kirche.
Er hat sich den Namen Franziskus I. gegeben.


avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

‎שׁמע בְּקוֹל

Beitrag  Admin am 14/3/2013, 10:02



Boker Tov, und allen recht gesegneten Tag!


..jetzt ist es raus, Franziscus.

Für mich ist der Franz aus Assissi immer ein Vorbild gewesen weil er seine Kleider und alles ablegte vor Bischof und seinem Vater und sagte, mein VAter ist im Himmel. Francesco glaubte wie Jeschua BenJosef und das finde ich echt spitze! Ausserdem wollte er keine Würden entgegennehmen und war kompromisslos wie unbestechlich, er wählte die Armut als Braut gegen den Prunk Roms doch ohne zu richten. Das ist meines Erachtens die rechte Handelnsweise, weniger Kritik und dafür mehr mit Beispiel wirklich nach GOttes Weisung zu leben..

Man kann der Menschheitsfamilie nur den Segen geben den VAter zu finden und zu IHM zurückzukehren, ohne Götzendienst, dazu muss man Ego, Selbstsucht und innere Reichtümer abgeben und lieben lernen.

VAter im Himmel segne DU uns und schenke uns Kraft um auf DICH zu hören - שׁמע בְּקוֹל - in Emunah/Glauben und Ahawah/Liebe!

Baruch Jah!

HalleluJah!

So bete ich, dass VAter Seinen Hauch wehen lässt um die ganze Christenheit zurück zur jüdischen Wurzel, zum Gesamthaus Israel zu bringen und dafür danke ich IHM, das habe ich auch Cardinal Jorge Mario Bergoglio/Franziskus geschrieben.

Da der neue Bischof von Rom als Bischof der Armen bekannt ist, hoffe ich dass auch er wie Francesco von Assisi die Armut wählt, lebt und zwar die innere Armut die dazu führt alles aus GOtt zu tun und nicht aus sich selbst.
Der Ewige öffne ihm die Augen und er führe die katholische Kirche aus dem Götzendienst, das ist der Segen den ich ihm gebe erstmal und ich weiss wenn er ihn nicht annimmt kommt der Segen doppelt zurück..


Die erste Ansprache von Franziskus
"Betet für mich"
Der neue Papst Franziskus hat sich nach seiner Wahl bescheiden und demütig gezeigt. Er segnete die Menschenmenge auf dem Petersplatz und forderte die Welt auf, den Weg der Liebe und Brüderlichkeit einzuschlagen. Die versammelten Gläubigen bat er um ein stilles Gebet für sich. Anschließend wünschte er allen ein gute Nacht.
Bescheidenes Leben als Jesuit
Bergoglio wird häufig auch "Kardinal der Armen" genannt. Der Erzbischof von Buenos Aires und Primas Argentiniens bevorzugt ein möglichst unauffälliges Auftreten in der Öffentlichkeit und gilt als medienscheu. So konnte er bereits als Kardinal öfters in der U-Bahn auf dem Weg in die Kathedrale an der Plaza de Mayo beobachtet werden. Auch in Rom geht er lieber in einem dunklen Mantel und ohne Kardinalshut. Anstatt in einer erzbischöflichen Residenz wohnte er bislang lieber in einem einfachen Appartement.
Als Mitglied des Jesuiten-Ordens ist er zu diesem bescheidenen Leben verpflichtet. Bei seinem Beitritt zum weltgrößten Männerorden 1958 - als damals 22-Jähriger - gelobte er, arm und keusch zu leben. Bislang war das bekannteste Gesicht der weltweit 17.600 Jesuiten der vatikanische Presssprecher Federico Lombardi.
In den vergangenen Jahren legte sich Bergoglio mehrfach mit der Regierung in seinem Land an. Er kritisierte Korruption und Armut. Er ist für seine klaren Worte und seine konservative theologische Haltung bekannt. Als Argentinien 2010 die Homo-Ehe legalisierte, griff Bergoglio die Regierung scharf an: "Das ist kein einfacher politischer Kampf, das ist der Versuch, Gottes Plan zu zerstören." Quelle Ard.



Schalom Zeev,
Very Happy Dann denke ich wären wir auf jeden Fall schon 4 CH-er die dich kennenlernen wollen Auge in Auge. Na, dann schaun wir mal was unser VAter JAH will, gelobt ist ER!

Was Juditha damals dich fragte: http://meineschafe.aktiv-forum.com/t154p30-faq-allgemein#1210
soweit ich nachgesehen habe war es dies, nun hat sie dir ja geantwortet, und da hast deine Antwort ja gegeben, ich zitiere:
ABA schrieb:שלום כולם
Schalom zusammen,

Aus gegebenen Anlass, welche immer die Frage nach dem Verhältnis von Juden zu Jeschua BenJosef aufwirft, möchte ich einmal unsere Ansichten aus dem progressiven bzw. auch aus dem reformierten Judentum hierher posten!

Konträr zu meinen Ausführungen des PROZESS JESCHUAs oder meiner negativen Auffassung zur christlichen Judenmission, möchte ich einmal meine bzw. auch unsere Sicht auf JESCHUA Ben Josef weitergeben.
So beginne ich mal mit meinen Lehrern, bzw. den Lehrern meiner Lehrer.
Ihr werdet sehen, dass es garantiert keine jüdisch orthodoxe Auffassung ist. Wir sind liberal/progressiv denkend bis hin zu den Reformierten, und haben uns lange mit unserem jüdischen Lehrer und Rabbi JESCHUA beschäftigt. Also ein heißes Eisen angefasst, welches für uns Juden 1700 Jahre ein TABU war.
______________________________________________________________________

Martin Buber



JESCHUA Ben Josef habe ich von Jugend an als meinen großen Bruder empfunden.
Dass die Christenheit ihn als Gott und Erlöser angesehen hat und ansieht, ist mir immer als eine Tatsache von höchstem Ernst erschienen, die ich um seinet- und um meinetwegen zu begreifen suchen muss ...
Mein eigenes brüderlich aufgeschlossenes Verhältnis zu ihm ist immer stärker und reiner geworden, und ich sehe ihn heute mit stärkeren und reinerem Blick als je zuvor. Gewisser als je ist es mir, dass ihm ein großer Platz in der Glaubensgeschichte ISRAELS zukommt und dass dieser Platz durch keine der üblichen Kategorien umschrieben werden kann.
______________________________________________________________________

Schalom Ben Chorin



JESCHUA Ben Josef ist für mich der ewige Bruder, nicht nur der Menschenbruder, sondern mein >jüdischer Bruder< !
Ich spüre seine brüderliche Hand, die mich fasst, damit ich ihm nachfolge. Es ist nicht die Hand des Messias, dies mit den Wundmalen gezeichnete Hand. Es ist auch bestimmt keine GÖTTLICHE, sondern eine MENSCHLICHE Hand, in deren Linien das tiefste Leid eingegraben ist.
Das unterscheidet mich, den Juden, vom Christen, und doch ist es dieselbe Hand, von der wir uns beide angerührt wissen. SEIN Glaube, sein bedingungsloser Glaube, das schlechthinnige Vertrauen auf GOtt, den Vater, die Bereitschaft, sich ganz unter den Willen GOttes zu demütigen, das ist die Haltung, die uns in JESCHUA vorgelebt wird und die uns – Juden und Christen – verbinden kann:

> Der GLAUBE JESCHUAs einigt uns <
- jedoch der GLAUBE an JESCHUA trennt uns –

DER GLAUBE JESCHUAs, ist der, wie er in der Berglehre zum Ausdruck kommt, wie ER in seinen Gleichnissen von der Vaterschaft GOttes und seine Reiche, und in den Gebeten die er seinen Schülern lehrte :
>>> unser Vater ... <<< אבינ מלכנו [avinu malkeinu]

Hingegen der Glaube AN Jeschua als den Messias, als die zweite Person einer nirgens im Neuen Teil der "Bibel" bezeugten Trinität, als den EINZIGEN Gerechten, der stellvertretendes Sühneleiden auf sich nimmt ...

>>> all das trennt uns <<<
______________________________________________________________________

Joseph Klausner



sagt es in der Kurzfassung:
> JESCHUA war kein Christ, - er war JUDE < !

JESCHUA rief uns Juden zu:
Buße zu tun, umzukehren und rechte Werke zu tun, um der kommenden messianischen Zeit würdig zu sein !
JESCHUA glaubte von sich selbst, dass ER vor allen anderen einen messianischen Auftrag hatte, und zu den > verlorenen Schafen des Hauses ISRAEL < gesandt ist, und dass sein Verhältnis zu den VÖLKERN das eines Juden seiner Zeit war:

Das Verhältnis des Sohnes eines auserwählten Volkes,
für den die Namen >Sohn Abrahams< und >Tochter Abrahams<
ebenso wie für den Talmud Beinamen der Liebe waren,
zu irrenden und geringeren Menschenkinder

Es ist also klar, dass JESCHUA nicht im Geringsten daran dachte, eine neue Religion zu stiften und sie über den Umkreis des jüdischen Volkes hinauszutragen. Die Lehre Mosches und der Propheten, das sind sein Glaube und seine Religion. Das jüdische Volk ist das Volk für ihn, dem diese Religion als Erbbesitz gegeben worden ist und das sie in ihrem vollen Umfang erfüllen muss !!!
- und zwar im religiösen und sittlichen –
Dadurch werden die ZEICHEN des MESSIAS und des HIMMELREICHES herbeigeführt, und dann können auch die übrigen Völker zu Dienern des einzigen GOttes und Hütern seiner Lehre, also zum HAUS ISRAEL, werden.
______________________________________________________________________


Moritz Friedländer



> DARUM SOLLT IHR VOLLKOMMEN SEIN;
> gleich wie euer VATER IN DEN HIMMELN VOLLKOMMEN IST!!!


So spricht ein JUDE, der der Welt eine erlösende Botschaft zu bringen hat, für die er jeden Augenblick bereit ist, sein Leben zu lassen !
Dieser Geist und diese Sprache aber sind uns JUDEN abhanden gekommen, Der "selbstgerechte Pharisäismus" hat uns unsrer ureigensten Mission entfremdet!
Seither leben wir ohne eine solche Mission, und darum wird das Judentum, das der Welt nichts mehr zu bieten hat, von dieser nur noch als geistig tote Masse empfunden und bildet ihr einen Stein des ewigen Auflaufens. dies wird so lange anhalten, als es sich nicht wiederfindet, als es nicht wieder dort anknüpft, wo ihm durch den "negativen Pharisäismus" der Faden der Überlieferung abgeschnitten wurde!

Es erregte doch schon seinerzeit nie Anstoß, ...
... wenn der FROMME als "Sohn" GOttes, der MESSIAS als der, noch vor der Weltschöpfung von GOtt zum Teilhaber seines Throns einsetzte und zur Erlösung des Menschengeschlechtes berufene Mittler aufgefasst wurde!


שלום אבא
Schalom ABA

Das vorg. Posting von mir habe ich von Freilys-Religion-City herübergezogen.
Unser VAter segne dir und den deinen einen schönen Tag!

Schalom!
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Hallo an alle und

Beitrag  Ilan am 14/3/2013, 14:33

Hallo Eisvogel
du meinst wohl dies: Der hebräische Name Melchisedek bedeutet "König der Gerechtigkeit". Nach 1 Mose 14,18 war er zur Zeit Abrahams König von Salem = Jerusalem und in 1 Mo. 14,17-20 segnet er Abraham und der dann ordnet sich ihm unter. Nach Hebräer 7,6-10 gilt diese Unterordnung dann auch für die Priester, die von Abraham bzw. von seinem Nachkommen Levi abstammen. Jeschua Ben Joseph übt dagegen durch sein einmaliges und unwiederholbares Opfer (sich Gott nahen) ein Priesteramt aus, das mit dem Melchisedeks vergleichbar ist. Er ist der endzeitliche Oberste Priester, der im Rang über den levitischen Priestern steht. Was gewisses weiss man aber nicht, doch man muss es nur glauben.
Vergleichbar? Also wie? Oder dann ist er es oder nicht?
Dagegensetzen könnte man jetzt, dass er Zeit seines Lebens sich nicht Rabbi nennen liess und auch nicht Hoherpriester war, zumindest hab ich noch nichts gelesen oder gefunden im NT oder AT nicht einmal im Talmud oder in einem christlichen anderem Buch, dass er irgend welche Tiere geschlachtet hat, das würde er getan haben wenn er ein oberster Priester gewesen wäre. Im Gegenteil nach dem er heilte hat er die Leute zum Tempel geschickt zu die Priester, dass die das Reinigungsopfer darbringen nach dem Gesetz Mose.
Jetzt ist das aber knifflig gell, weil er nach der Ordnung Melchisedek Brot und Wein bringt, das ass man, glaub nicht die haben dann den Wein weil es Blut darstellen soll an die Hörner vom Altar mit dem Finger bestrichen und den Rest unten an den Altar hingegossen und das Brot weil es doch das Fleisch darstellt dann verbrennt, zumindest hab ich sowas in der Bibel noch nicht gefunden. Also hoher oberster Priester oder nach der Ordnung Melchisedek, oder einfach wieder einmal Konstruktion "à la Sypathy" oder wie`s einem in den Sinn passt? Alles recht konfus, man weiss gar nicht mehr was man glauben kann oder wie man das verstehen soll was da so alles dunkel pale , als hell verkauft werden will. Bei den Jüngern war das Brot essen und Wein trinken einfach nur die Danksagung mit Segen vor dem gemeinschaftlichen Abendessen.
Heut, in den christlichen Kirchen sind unterschiedliche Bezeichnungen für Mahlfeier gang und gäbe. Die evang. Kirchen sprechen vom Abendmahl oder vom Mahl als christl. Mahlfeier zur Erinnerung an das Abschiedsmahl, das Jeschua mit seinen Jüngern am Abend vor seinem Tod als Pessah feierte. Wenn`s aber ein Pessah oder Seder war, dann ist es kein letztes Abendmahl. Die kath. Kirch feiert hingegen die Eucharistie (griech. Danksagung). Die Bezeichnung leitet sich vom Dankgebet ab, das zu Beginn der Mahlfeier gesprochen wird, und wenn man das genauer anschaut, dann sind das jüdische Brachot, also nochmal auf deutsch "Tischsegensgebete" und heut wird da in den versch. Gemeinden wie ein Zurkusatraktion, äh Zirkus oder wie die Ruth sagt "Theater" mit traurige Gesichter gemacht, weil man ja den Tod von einem Juden feiert. EntSchuldigung bitte, das ist ja eigentlich den meisten Christenkindern sowieso abhanden gekommen, die sagen Jesus Christus in Spiritus Sanctus. Will nicht gotteslästerlich sein o. reli. Gefühl verletzen als gewesenes Opfer von dem Verein bin ich HEILFROH frei zu sein! Hab auch Starthilfe gebraucht u. es ist notwendig, dass einem mal die WiderSprüche auffallen. Dem echten Gott aber alle Ehre der uns rausholt wenn wir das zulassen.
Vielleicht verhilft uns ja der Zeev noch weiter auf die Sprünge mit passablen Erklärungen wo da noch gravierende Fehler überall herumspuken u. rumspucken, wie gefährliche Geister an die die dann alle noch selber glauben, vermutl. auch der Grund -dass sie davon eingeholt werden und keiner merkt es so recht, dabei sind die doch alle so studiert und gescheit. Nichts für ungut blind sind wir ja alle noch irgendwie und brauchen Starthilfe und dann noch Begleitung die was vom Fach versteht und nachweisen kann. Eigentlich hat Zeev schon gesagt, ein Hohenpriester Namens Jeschua Ben Josef gibts bei uns Juden nicht. Jeder kann natürlich glauben was er will, doch ob das dann richtig ist da müssen wir dann schon genau hinhören, auf jeden Fall ist es für mich plausibler und logischer den Rockzipfel eines jüdischen Mannes zu packen und zu sagen, nimm mich mit, du kennst den Weg!
Von mir aus gesehen war das der Jude Jeschua wie das oben schön beschrieben wurde im Zeev seinem Beitrag, Jeschua mein Bruder und den musste mir erst ein Jude zeigen und kein evangelikaler und auch kein katholischer Christ. Ein Jude nach dem Glauben ohne götzendienst. und bimbambolischkeit.

Gruss vom Ilan


Zuletzt von Ilan am 14/3/2013, 18:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Ilan
✡ Aktiv dabei!

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 08.06.12

Nach oben Nach unten

Wünsch Papst Franziskus alles Beste, das Amt ist nicht leicht und auch kein Zucker schlecken

Beitrag  Jochanan am 14/3/2013, 17:16


Habe das gefunden und brauchte Hilfe! Bitte!
„Denn wer sich von der peinlich genauen Befolgung der Gebote der Torah abhängig macht, lebt unter einem Fluch, denn es steht geschrieben: „Verflucht ist jeder, der nicht alles tut, was in der Schriftrolle der Torah geschrieben ist“

Nun ist es aber offensichtlich, dass niemand von Gott aufgrund der Gesetzlichkeit für gerecht erklärt werden kann, denn:

„Wer gerecht ist, wird Leben haben, indem er vertraut und treu ist“.

Darüber hinaus ist die Gesetzlichkeit nicht auf Vertrauen und Treue gegründet, sondern auf einem Missbrauch des Textes, der sagt:

„Jeder, der diese Dinge tut, wird durch sie Leben haben.“

Der Messias erlöste uns von dem Fluch, der in der Torah ausgesprochen ist, indem er selbst unseretwegen verflucht wurde;

denn der Tanach sagt: „Jeder, der an einem Pfahl hängt, gerät unter einen Fluch.“
______________________
So ist Jeschua zum Fluch und zur Schlange geworden die erhöht wurde. Er hat oder Gott hat durch ihn diesen Fluch auf sich genommen und getilgt.

Mose oder andere Propheten und Gesalbte haben doch auch die Sünde des Hauses Israel getragen.

Und der Mose war auch der Führer von dem Volk, wenn jetzt ein Papst die Katholischen als Hirt führt, kann Gott der allmächtig ist doch diese Menschen auch alle führen. Der Hl. Franz hat damals auch Gott selber erfahren und dann hat er in der Kirche weitergemacht. Glaubt ihr es ist schlimm wenn man eh nicht hingeht und man aber trotzdem noch Christ ist weil man Gottes Wirken auch immer wieder durch Menschen erleben kann und die brauchen deshalb nicht Heilige sein. Gott kann alles. Das nenne ich z.B. Glauben und Vertrauen in Ihn haben; auch wenn das drum-her-um noch verbesserungswürdig ist scratch

Dann noch Mose musste auch eine Schlange aufspiessen und das Volk musste diese anschauen um vor dem sicheren Tod gerettet zu werden. Dann kann das eine oder andere was man als Jude oder Evangelikaler (wegen dem Kreuz plus Korpus auf Stab z.B.) nicht glauben kann doch auch noch möglich sein?
Wenn man so ein Zeichen ansieht betet man es doch nicht an.
Den Propheten hat man selten geglaubt, was dann geschehen ist finden wir auch in der Bibel geschrieben.
Propheten haben immer was gemacht das Aussenstehende nicht verstehen. Vieles was man nicht selber erlebt hat kann ein anderer Mensch nicht verstehen, da kann man auch mal drüber nachdenken.

Tschüss und bis dann, Jochanan.
avatar
Jochanan
✡ Aktiv dabei!

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 04.04.12

Nach oben Nach unten

MALKIZEDEK -Randfigur-

Beitrag  Zeev Baranowski - אבא am 14/3/2013, 20:40

שלום חמודים
Schalom ihr Lieben,

Ilan schrieb: Also hoher oberster Priester oder nach der Ordnung Melchisedek

Wir "Schriftgelehrte" aus dem religiösen Judentum, egal welcher Richtung, halten im Großen und Ganzen nicht sehr viel von den heiden-christlichen Auslegungen und Dogmen, besonders auch was die Ansicht des erwähnten "Melchisedek" betrifft. Im Judentum eigentlich bedeutungslos, sollte man sich an dieser Stelle doch eher mal an die jüdischen Schriften des TANACHs halten, als an die Spätaufzeichnungen mit all ihren Interpolationen des Christentums. Deshalb poste ich einige meiner Anmerkungen aus einer älteren Diskussion aus dem befreundeten Forum >Zurück zu den Wurzeln Haus ISRAEL<:
ABA Zeev Baranowski schrieb:… ich denke kurz mal etwas zur Aufklärung der Herkunft und Ursprungs von מלכי צדק [malkizedek] welches in den Versionen >König der Gerechtigkeit< sowie auch in der Auffassung >mein König ist Zedek< übernehmen sollten. Melchizedek, wie wir ihn auch aussprechen können, war der König von Salem, also des späteren Jerusalems. Er wird im TENACH als Priester des El-Eljon bezeichnet, d.h. also seines höchsten Gottes. Jetzt ist es sehr wichtig zu wissen, dass sein gottbezogener Name sich von der Etymologie her, also von dem geschichtlichen Herkunft seiner Sprachanwendung sich auf einen altkanaanäischen Gottesname bezieht! Und dies sollte man unbedingt bei Auslegungen berücksichtigen und die erwähnte Etymologie mit einbeziehen.

Das Land Kanaan und seine Bewohner hatten schon ihre eigenen Gottheiten und Götzen, die letztlich mit JaHWeH nichts gemein hatten. Späterhinaus hätte ja auch das Volk ISRAEL bei der Einnahme des Landes, Kanaan auch nicht von diesem Götzendienst befreien müssen. Weiterhin ist zu berücksichtigen das die israelitische Glaubensauffassung über EL, bezüglich der Richtung >nur JaHWeH allein< sich erst ab dem 7.Jhdt. v.u.Z und besonders erst durch Esra im Volk festsetzte.



מלכי צדק Melchizedek selbst, hat eigentlich außer dem kurzen Psalmhinweis nichts mit dem religiösen Judentum zu schaffen, demnach auch keine besondere Bedeutung. Alles das, was wir z.B. hier vernehmen und lesen, ist reines heidenchristliches Gedankengut und -Auslegung.



… mit ELohim bezeichnen wir ja die GOttheit ISRAELs ansich !!!

Die israelitische Bewegung JaHWeH allein bzw. einzig JaHWeH ! ...
... entwickelte sich erst richtig nach der Zerstreuung der 10 Stämme,
sowie mit den Reformen unter Hiskia bzw. Joschijah.
… denn es war Ziel der JaHWeH allein - Bewegung, der religiösen Praxis eine unumstrittene orthodoxe Form zu geben und eine einzige, um Jerusalem zentrierte Geschichte zu schaffen. Das gelang ihr auch vorzüglich mit dem, was dann später das Gesetz des Buches Deuteronium und das Deuteronomische Geschichtswerk wurde.
Und ich denke, darin waren sich ELohisten sowie Jawisten bestimmt einig.
שלום אבא
Schalom ABA
זאב ברנובסקי






meine Quellen:
Dr.phil Jakob Naphtali Simehowitsch (Simchoni)
sowie Dr. phil. Arthur Spanier akad.Wissensch. des Judentums Berlin
Tosseftaperiode ind der tannaitischen Literatur
avatar
Zeev Baranowski - אבא
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 15.07.12
Ort : Frankfurt - ירושלים

http://www.schabat.de

Nach oben Nach unten

Re: Katholische Kirche und was nu?! Papstwahl?!

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten