Meine Schafe hören meine Stimme
- SCHALOM - BE WELCOME - SOYEZ BIENVENUE -
- HERZLICH WILLKOMMEN - שלום כולם -
Im Begegnungsort für Suchende, Fragende und Wissende?! ..auf dem Weg; dein Volk ist mein Volk und dein GOtt ist mein GOtt!! Juden für Judentum.. Wir lernen (wieder) jüdisch zu sein..
hab Dank, Todah, Merci, Thank You,
für den Besuch hier im Forum und dein Interesse, wir freuen uns wenn du dich anmeldest und mit uns lernen willst, und einen fairen, respektvollen Dialog wünschst..

Der EW`ge segne dich!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

TRANSLATOR
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

RSS-Feeds


Yahoo! 
MSN 
AOL 
Netvibes 
Bloglines 


Teilen - Share - Partager
Internetdienstfavoriten (social bookmarking)

Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Digg  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Delicious  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Reddit  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Stumbleupon  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Slashdot  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Yahoo  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Google  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blinklist  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Blogmarks  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Technorati  

Speichern Sie die Adresse von Meine Schafe hören meine Stimme als Internetdienstfavorit (social bookmark)

heute gut und morgen besser, durch euch!
uns fehlt nur noch..
heute gut, doch Morgen besser durch euer Mitmachen und eure Aktionen, uns fehlt nur noch die Bekanntheit und Werbung, doch die Reputation soll das tun, unserm G`TT sei Ehre und Dank in Allem, damit wir wachsen und Frucht bringen! Seid gesegnet in reichem Masse, denn IHR seid von Ewigkeit her geliebt...

Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Admin am 1/6/2012, 17:36


Freitag, 11. Shiwan, 5772
1. Juni 2012


Spaziergang durch die Geschichte und die Zeit!

Hat das Land Israel eine Berechtigung und wenn, weshalb, was sagt der Ewige uns durch die Schrift!?

Weshalb verstehen nicht alle, dass sie zur Wurzel zurück kehren sollen oder Zweige am Ölbaum sind?
Wer sind die abgetrennten Zweige oder wer sind die aufgepfropften wilde Zweige?
Die abgetrennten Zweige sind das Haus Juda und die wilden Zweige das Haus Josef.

Nun zu Erst in das Buch 1.Mo/Bereshit, die Anfänge!

Und ich will dir und deinem Geschlecht nach dir das Land geben, darin du ein Fremdling bist, das ganze Land Kaanan, zu ewigem Besitz. Und will ihr GOtt sein.
Im 1. Mo/Bereshit/Anfang 16,4-8. Nach diesen Worten gehört ganz Kaanan den 12 Stämmen!
Ephraim, das LO AMI, (Hosea- nicht mein Volk..) die 10 verschwundenen Stämme, das Haus Israel auch Ephraim genannt oder Josef, wurde zur Fülle der Nationen, 1.Mo/Bereshit 48,19. Nach Römer 11,12 Reichtum und Fülle der Nationen, der Mehrzahlbegriff  „Nationen“ ist im sog. NT nicht grundsätzlich auf Heiden zu beziehen und Nicht-Israeliten, d.h. nicht aus einem der 12 Stämme kommend.

Man sollte auch wissen, dass die Propheten des alten Bundes (Tanach) nicht so viel für ihre Zeit geschrieben haben, vielmehr auch für die Endzeit.

Hier kommt das wahre Israel ins Bild, das Geistliche wie auch das Buchstäbliche wahre Israel!

Das wahre Israel sind demnach nicht nur die heutigen Juden, es sind alle 12 Stämme gemeinsam. Weshalb und wie erkennen wir dies?
Die Südstämme das Haus Juda und die 10 Nordstämme das Haus Israel/Josef, miteinander sind sie ganz Israel.
Sehen wir die Schrift dazu..
Die Nationen im Fleische waren ohne Mashiach und entfremdet dem Bürgerrecht Israels. Folglich müssen sie irgendwann am Bürgerrecht Israels Anteil gehabt haben. Die Nationen sind auch nicht alle Nationen gemeint sondern die, welche das Bürgerrecht hatten vom Sinai.
Im Galater finden wir einiges zum Gesetz das sie im Sinai erhalten. Jedoch Vorsicht bei der Auslegung, denn vielfach wird übersehen, dass hier die akribische Buchstaben Treue gemeint ist der sog. Fundamentalismus ohne Herz aus Fleisch, also mitfühlend, barmherzig, liebevoll, sanftmütig und demütig..
Jeshua dafür haben wir viele Beweise zur Prüfung hat das Gesetz nicht verworfen, er hat es erfüllt und auch ausgelegt, der Vater macht gerecht.

Die Entfremdung der Stämme fand durch die Deportation in die assyrische Gefangenschaft statt, die Abtrennung von den Bündnissen durch den Scheidebrief, den Adonai ihnen ausstellte wegen ihrer Vergehen und des Ungehorsams.., nach all den Warnungen blieb ihr Herz verstockt Ihm gegenüber und sie blieben störrisch und uneinsichtig, wie unbelehrbar, kehrten nicht um zu Elohim von ganzem Herzen.

Das Exil und die Zeit danach (ca. 587 vor der Zeitrechnung bis ca. 135 nach der Zeitrechnung).
Das Exil war jedoch für die Südstämme die in ihr Land vor der endgültigen Vertreibung zurück kamen eine lehrreiche Zeit, denn nun hielten sie das Gesetz.

Wir haben von allen 12 Stämmen einen Teil, der in der ganzen Welt zerstreut wurde, also von den 10 Nordstämmen kamen nicht alle zurück nach der Deportation, nur ein Teil davon, diese waren auch zur Zeit Jeshua anwesend im Land Israel, z.B. im Lukas zu finden, die Witwe Hanna die aus dem Stamm Asher stammt.
Ebenso von den 2 Südstämmen waren nicht alle wieder Heim gekehrt aus dem Exil, sie wanderten in andere Länder, doch auch hier waren die Gesetzestreuen zur Zeit Jeshua anwesend. Diese von den Südstämmen/Haus Juda zurück gekehrten aus dem Exil, waren buchstäblich gewarnt und blieben dann gesetzestreu, wurden jedoch dann später auch in alle Länder verstreut als man ihnen das Land (ca. 135 unserer Zeitrechnung) genommen hat.

Alle 12 Stämme waren anwesend, nicht jedoch Alle! Aus oben genanntem Grund zu erkennen, es gab also viele verlorene Schafe des Hauses Israel die Jeshua sammeln sollte, das war sein Auftrag, zu diesem Zweck wurde er gesandt, sie zu sammeln.., und sandte er dann auch seine Talmidin/Schüler aus.
(Alle Stämme waren zu der Zeit noch identifizierbar oder man wusste wo sie sich aufhielten, das ersehen wir aus den Schriften von Shaul, Jakobus und Kephas..)

Gesandt zum Haus Israel und zum Haus Juda, verstreut in den Nationen.

Elohim hat aus beiden eins gemacht und die beiden in einem Leibe versöhnt durch sein Lamm.

Das ”Ölbaumgeheimnis” in Römer 11, ist nur zu verstehen, wenn man in den edlen Zweigen Haus Juda und in den wilden Zweigen Haus Israel sieht und beide zusammen, also Haus Juda/die 2 Südstämme das sind Juda und Benjamin, und dann das Haus Israel/die 10 verschwundenen oder verlorenen Stämme bilden miteinander das Ganze gemeinsame Israel, die 12 Stämme.

Der ganze Ölbaum ist prophetisch gesehen das ganze erneuerte Israel.

Aus der Formulierung: Wenn aber der Erstling heilig ist, so auch die Masse, und wenn die Wurzel heilig ist, so auch die Zweige.
…ist mit 1.Kor 15,23a,19 und 1.Kor 12,12-20 eine Gleichsetzung. Erstling bedeutet die Wurzel und Masse sind die Zweige, wird daraus nahe gelegt.
Die Wurzel des Ölbaumes, der dem Ölbaum sein Öl, also der Rauch HaKodesh gibt, ist also der Mashiach das Haupt seiner Stämme und der Erstlingskörper..

Wie Römer 11 und Epheser 2,11-22 beschreiben, im Lichte der Stämme Israels.
Vers 19, der Erstling Jeshua Ha Mashiach.
Und Vers 20, denn gleichwie der Leib einer ist und viele Glieder hat, alle Glieder des Leibes aber, obgleich viele, ein Leib sind; also auch der Mashiach.
Der mystische Mashiach sind das Haupt und seine Glieder miteinander.

Es gibt jedoch auch noch einen Teil von Schafen, die wie die Schrift im Johannan zeigt, als Jeshua sagt, nicht zu diesem Stall gehören..
Diese sind vermutlich jene die sich dem ganzen Haus Israel anschliessen werden durch das beschnittene Herz, vielleicht auch jene die dem Himmelreich Gewalt antun damit sie hineinkommen?? Bleibt eine offene Frage. Und Kinder Abrahams dem Glauben nach..

Wenn ein Christ nun meint er gehört zum Haus Israel oder zu Israel dann muss er auch zwingend zu seinen Brüdern stehen.
Alle 12 Stämme miteinander oder auch Fremdlinge mit eingeschlossen sofern diese sich ganz einfügen und nun auch dazu gehören dürfen.
Alles andere hält nicht stand. Warum also feindlich eingestellt sein gegen Juda und Benjamin, gegen Juden und Israeliten?
… das entbehrt jeder Wahrheit Grund oder wäre dann der Beweis, dass man eben nicht zum Gesamt Haus Israel gehört.
Die 12 gehören zusammen und halten zusammen, immer dann sind sie auch stark und die Herrschaft GOttes wird sichtbar. Das könnt ihr nun geistlich weiter führen und erkennen in allen Geboten die zusammengefasst: "liebt euch und seid eins" ergeben.
Haus Juda und Haus Josef gemeinsam Israel, des starken und treuen JHWH unseres GOttes, unseres Adonai El Chadai, unseres HaShem!

Unser Erkennungs-Lied:
„Wir mussten das Rote Meer überqueren, unsere Feinde kamen uns mit Wagen nach, das Meer verschlang sie alle, als wären sie Fleisch. Wir werden am Tage von der Wolke geleitet, und durch das Feuer in der Nacht. Nehmt diese Vögel zum Essen und trinkt das Wasser, das aus dem Felsen fliesst.“
Und das Sh`ma Israel!

In Jeheskel 37,14. nun noch folgendes: "Und ich tu meinen Odem in euch / dass ihr lebt / setz euch auf euren Boden / und ihr erkennt, dass ich der Ewige / geredet und getan / ist des Ewigen Spruch.
Andere Übersetzung:
„Und ich gebe meinen Geist in euch, dass ihr lebt, und werde euch in euer Land setzen. Und ihr werdet erkennen, dass ich, JHWH, geredet und es getan habe, spricht JHWH.“
Was der Prophet hier beschreibt ist eine geistliche Auferstehung die nun voll im Gange ist..

Mehr bei unserem Thema die verschwundenen 10 Stämme: http://meineschafe.aktiv-forum.com/t131-die-10-verschwundenen-stamme-das-haus-israel

Ihr seht nun die ganze Problematik und erkennt auch sicher etwas mehr um was es nun eigentlich geht.

Die 10 verschwundenen Stämme sind überall in der Welt verstreut und für uns schwer identifizierbar, viele von ihnen sind sich ihrer Identität nicht mehr bewusst, sind vielleicht Christen, Muslime, Ateisten usw.

GOtt ruft sie und will sie wieder annehmen als sein Volk und sich ihrer Erbarmen.
Er sammelt sein Volk wie er durch die Propheten verheissen hat und tut es selbst damit Sein Name in der ganzen Welt erkannt wird!

Auch Abrahams Same konnte sich ausbreiten und die Verheissungen, dass sein Same zahlreicher wird als die Sterne und der Sand, den man nicht zählen kann.
Hier Abrahams Söhne dem Fleische nach, die auch alle eine ähnliche Verheissung erhielten, Ismael, Issak, dessen Söhne, Esau und Jakob/Israel, dieser segnete dann Joseph`s Söhne, Ephraim, Manasse....
Es sind also Semiten, nicht immer Haus Israel oder Juda.

Auffallend, dass oft der Erste hier der Letze wird im Sinne von, der Zweitgeborene erhält den Vorzug vor dem Erstgeborenen.
Isaak weil er der verheissene Sohn aus Sara und Abraham stammt.
Jacob weil seine Mutter Rebekka ihn drängt und sein Bruder Esau ihm das Erstgeburtsrecht verkauft hat für ein Linsengericht.
Joseph besonders geliebt vom seinem Vater Jacob/Israel, erster Sohn seiner Frau Rahel (die er bevorzugte vor Lea, er arbeitete erst 7 Jahre für Laban und bekam statt der erhofften Rahel die Leha und musste weitere 7 Jahre arbeiten für Laban, so arbeitete er 14 Jahre insgesamt für Laban.
Dieser Joseph, der von seinen Brüdern nach Mizraim verkauft wurde.., weil er Träume hatte und sie eifersüchtig waren auf ihn. Die Träume erfüllten sich, er wurde Premier Minister in Mizraim, später bei der Hungersnot dann konnten Jakob und dessen Familie und Volk alle ernährt werden durch des Ewigen Hand und Plan.)
Dessen Söhne wurden dann von seinem Vater gesegnet und der jüngere nämlich Ephraim, bekam den Vorzug damit sein Same sich verteile unter allen Völkern der Erde. (Die Vermehrung geschah also durch Ephraim, denn wir haben heute nur eine kleine und nicht eine Vielzahl von erkennbaren Israeliten.)

Für die Semiten, gelten die Noachidischen Gebote.
In jedem Fall ob nun Semite oder Israel oder Juda unabdingbar für alle hat unser GOtt einen Namen und der ist JaHWeH.

Soweit für heute, allen Shalom Shabbat!
Elohim segne euch reich, eure Anastasia



Zuletzt von Admin am 1/6/2012, 21:59 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________
..




Hört und seht wie gut der HErr ist, lasst euch segnen und erlebt neue Freude in eurem Leben.
Bleibt nicht stehen sondern geht..

- שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד -  Schema Jisrael, Adonai Eloheinu, Adonai Echad - Höre Jisrael, der HErr unser GOtt (ist) einzig - Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

Elohim spricht zu Seinem Volk, und es antwortet das ganze Volk mit einmütiger Stimme in dem sie sagen: * ALLE Worte die JaH geredet hat, wollen wir tun!! *
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Rapha am 1/6/2012, 20:54


Shalom Shabbat!

Entschleierung pur kann man diesen Artikel nennen und ich will euch das auch noch in Erinnerung rufen, wenn ihr auch nicht zu den 12 Stämmen dem Haus Israel angehört jedoch Semiten seid, so vergesst nicht:
wer ist der GOTT Abrahams der Stammvater vieler?
Es ist YAH!
Bist du kein Semit, weist es nicht ob du es bist oder ein Israelit, willst doch aber zum Haus Israel gehören, gibt es nur die Beschneidung des Herzens.
Versteht ihr wie brisant dieses Thema ist?

Yah`s Geist komme über euch und nehmt seinen Segen an!
Gepriesen unser Vater Yah!

Shalom, euer Rapha.
avatar
Rapha
Co - Admin
Co -  Admin

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 26.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Juditha am 1/6/2012, 22:05


Shalom zusammen!

Danke JHWH für diese Offenbarung. Wer Augen hat der sehe, wer Ohren hat der höre...
Danke JHWH für deinen Ruach HaKadosh der uns wach rüttelt, entschleiert und bewegt.
Danke Anastasia Israel für diese Prophetie und deine eindringlichen Worte.

Shalom Shabat,
Juditha.
avatar
Juditha
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 24.03.12

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Admin am 1/6/2012, 22:32


Shalom Shabbat liebe Juditha,

du hast ganz Recht unserem Ewigen zu danken, gepriesen HaShem!
Ja! Sein Ruach hat einiges zu tun! Prophetie ist immer von JHWH und er erfüllt. Es ist nicht meine Prophetie doch er will mich als seine Stimme, ein Prophet muss tun was IHM der Herr gebietet, das ist für die Masse immer unbequem, denn es ist auch immer Entschleierung und auch Aufdeckung die zur Umkehr ruft!
Der Prophet also dient JHWH, und JHWH erfüllt.
Ein Priester dient dem Volk..
Weiss nicht genau warum ich dir das jetzt schreibe, doch es wird schon seine Richtigkeit haben. Auf jeden Fall bin ich beeindruckt das du die Worte von heute Vormittag als Prophetie erkennst, das zeigt mir wie sehr der Ruach HaKodesh mit und in dir schaffen kann. Dies freut mich sehr und ich danke Adonai ElChadai aus tiefster Seele dafür.
Danke dir für dein Ja und deine Hingabe an seinen Willen.

Von Herzen alles Liebe und ER stärke dich jeden Tag mehr!!! flower

Liebe Segensgrüsse also von Anastasia.

_________________
..




Hört und seht wie gut der HErr ist, lasst euch segnen und erlebt neue Freude in eurem Leben.
Bleibt nicht stehen sondern geht..

- שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד -  Schema Jisrael, Adonai Eloheinu, Adonai Echad - Höre Jisrael, der HErr unser GOtt (ist) einzig - Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

Elohim spricht zu Seinem Volk, und es antwortet das ganze Volk mit einmütiger Stimme in dem sie sagen: * ALLE Worte die JaH geredet hat, wollen wir tun!! *
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Juditha am 1/6/2012, 23:20

Shalom!

Danke Elohim für deine Prophetin, wie oft habe ich mir gewünscht, dass Elohim in unserer Zeit zu uns sprechen würde wie zu den Menschen in biblischen Zeiten, das würde die Menschen aufrütteln und bewegen.
So habe ich mir das gedacht, war überzeugt, dass die Menschen aus der Vergangenheit gelernt haben, die Worte Gottes annehmen und seine Propheten nicht mehr verwerfen würden. Danke Vater, dass du deine Geduld mit uns noch nicht aufgegeben hast. Danke, dass du uns lockst und zu uns sprichst. Danke für deine Prophetin die voran geht.

Danke euch allen die ihr mitgeht! LG, Juditha.

_________________
Die Freude am Herrn ist meine KraftI love you
  Einladung hier zu klicken, denn dort erzähle ich euch meine eigenen Witze im neuen Bereich.
Arrow 
(-; Jüdischer HUMOR :-) darf aber auch mal ernster werden im Dialog danach..
Urheberrecht mit Elohim.
avatar
Juditha
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 24.03.12

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Rapha am 1/6/2012, 23:33

Shalom meine Freunde,

vielleicht sieht Anastasia nicht, dass diese Botschaft oder was sie selbst eher als Zusammenfassung sieht eine Prophetie ist, doch es ist Prophetisch!
Quer durch das ganze Forum, alles was sie so von sich gibt, trägt die Handschrift Yah`s.
Dann noch zu dir liebe Juditha, bin deiner Meinung und schliess mich deinem Dank mit an.
Dem Vater Dank für Alles was er tut.
Und dann noch zur Erinnerung, wer Prophet ist hat auch das Prophetenschicksal zu tragen, auch das quer zu erkennen im Tanach, daher bitte ich unseren Vater, seine Tochter Anastasia zu schützen und immer neu zu stärken, dass ihre Schreie laut bleiben und die Sanftheit ihre Liebe, die sie durch die Verbindung mit ihm in sich hat erkannt wird und die harten dann auch weich werden lässt, hier sprech ich von den Herzen aus Stein, dass diese sowohl Fleisch werden als auch sich wandeln lassen und einfügen in das Herz vom Vater.

Allen Shalom Shabbat und LG, Rapha.

_________________
שלום חברים 
Der Ewige segne euch und wende euch sein Antlitz zu. Gepriesen JAH für immer!
The Eternal bless you and make his face to shine upon you. YAH praised for ever!
avatar
Rapha
Co - Admin
Co -  Admin

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 26.04.12

Nach oben Nach unten

Gebe euch mal etwas vom Schriftverkehr mit katholischen Geschwistern. Hier die Beiträge..

Beitrag  Admin am 4/6/2012, 13:56

Hier die Beiträge..

Lieber Christian,

wir lesen oft die Schrift falsch, wir katholisch und sonst Christen brauchen neues Licht. Jesus/Jeshua ist Jude. Über Politik will ich gar nicht sprechen oder muss man das, der Ewige hat einen Plan von Anfang an, er wollte mit Abrahams Same die Welt bevölkern.., dies ist wohl erfüllt?!
.. und unser Gesalbter, der von dem Ewigen JHWH eingesetzte Hirte wurde nur zum Haus Israel, den 12 Stämmen gesandt, das sind Haus Juda/2 Stämme die ausgebrochenen, die anderen 10 Stämme das Haus Israel, also die Nordstämme, die wilden Zweige, sind auch in der Welt zerstreut und im Laufe der Zeit hat auch dieser Same sich vermehrt.
Das ist der Same Ephraims, die 10 Stämme... in der Schrift zu lesen...
Inzwischen haben diese Stämme ihre jüdische Identität verloren, doch durch Jeshua/Jesus sollen die beiden Hölzer wie in Ezechiel beschrieben zusammengefügt werden.

Die Apostel/Talmidin/Schüler waren messianische Juden! Wenn es heisst, dass die 12 Apostel die 12 Stämme richten werden, hat es eine andere Bedeutung als die Christenheit das auslegt. Als Katholikin habe ich meiner Kirche immer treu gedient, doch durch die Verbindung, denn Jesu/Jeshua hat mir den Vater gezeigt, wurde ich weiter geführt..
Der Vater hat quer durch die Propheten immer wieder bestätigt, dass ER die Stämme wieder zurück bringt..
ER wird das Unterbewusste wieder beleben und die Erinnerung schenken, dass alle, die zu diesem Haus Juda oder Israel zurück kommen in das Land Kanaan, dass er seinem neuen Israel geben wird, wenn sie IHN anbeten, doch ER selbst schenkt das neue Herz!
Zum neuen Israel können einzelne dazu gehören aus der Christenheit.
2009 als ich eine Prophetie erhielt, bat er uns in der katholischen Kirche, dass wir auf die Juden zugehen und von Ihnen lernen.
ER bestätigt durch die Schriften, dass ER seinen Namen selbst heiligen wird indem ER, alle aus den Völkern wieder heraus führt und zurück bringt in das Land, dass ER ihnen gegeben hat, dadurch sollen die anderen Völker erkennen, dass ER der einzige Gott ist.
Die anderen Schafe zu denen Jeshua auch gesandt ist sind messianische Juden, beschnitten im Herzen die JHWH treu sein werden.
Die Christenheit hat sich vom Vater entfernt und wir wissen, dass ungefähr 135 nach unserer Zeitrechnung, sich diese Christen auf einen eigenen Weg gemacht haben und gegangen sind. Es geht darum wieder eins zu werden...

In dem Forum: meine Schafe hören auf meine Stimme suchen wir und versuchen zu hören, was der Vater will und lassen uns befreien um ganz den Geistbraus GOttes anzunehmen.
Lieber Christian, ich weiss, dass meine Worte streng und hart sind, und ich weiss auch, dass es nicht angenehm ist dies alles anzunehmen. Doch wir müssen die Läuterung annehmen die ER uns schenkt, der Beistand wird auch uns trösten. Es geht um den Vater, und der Sohn hat nie etwas anderes gesagt. Doch seine Botschaft ist verwässert worden..
Werde wohl hier im Forum nicht weiter sein, denn hier ist man mehr mit allem anderem beschäftigt..
Es geht nicht darum jeder Prophetie nachzulaufen, sondern zum Kern zurück zu kehren, dies nenne ich Entschleierung!
Nicht viele werden diesen Weg gehen wollen, das tut mir sehr weh und tut mir auch Leid, habe ich doch mein Leben gegeben, dass alle zum Vater zurückkehren, ob von den 12 Stämmen oder jenen die der Same Abrahams sind, auch nach dem Glauben. Dieser Glaube Abrahams sollte uns beschäftigen, an wen glaubte Abraham? Wem gehorchte er? An den Vater, und an wen glaubte Jesus/Jeshua, an den Vater! Und wem gehorchte Jeshua??
In seiner Liebe grüsst dich herzlich, woml.


Anderer Forumsbeitrag von mir und eine Antwort:
Das neue ISRAEL sind die 12 Stämme neu vereint in ihrem Land. Der Vater holt alle zurück in das Land das ER ihnen gegeben hat.
Die Christen können nur zum neuen Israel gehören, wenn sie den Willen des Vaters tun und nicht jeder Prophetie nachjagen die mit der Heiligen Schrift nichts zu tun haben.
Je bedeutet Erde und sus ist das lateinische Wort für Sau, deshalb nenne ich den Sohn nach seinem jüdischen Namen in dem der Name JHWH enthalten ist, nämlich Jeshua!
Tut mir leid wenn ihr diese Botschaft nicht versteht..
Der Geistbraus GOttes reinige uns damit wir die Wahrheit erkennen im Vater!!!

Weiterer Beitrag..
Wir sollen nicht an Maria oder ihren Sohn glauben, sondern wie sie dem Vater glauben, IHN lieben und IHM gehorchen. Dem Vater sollen wir anhangen und seinem Gesetz folgen wie sein Sohn!!
Wir werden nicht gerichtet von ihm ob wir einer Kirche oder Botschaft geglaubt haben. WIR SOLLEN ALLEIN IHM GLAUBEN unserem Vater JHWH! IHN anbeten und IHM gehorchen!!

Shalom meine Lieben,

Dies sind nun die Beiträge gewesen, die auch zu diesem Thema passen, habe mich endgültig aus dem Forum Zeugen der Wahrheit der kath. Kirche abgemeldet, weil ich dem Vater so gehorchen konnte. "Gepriesen Jah!" .. wie du lieber Rapha immer richtig betest.
Wer oder was ich bin, ist im Vater und ich will nichts anderes tun als immer und jeden Augenblick ungeteilt in grösster Liebe und unerschütterlichen Glauben, den Willen meines Vaters tun, dies ist meine Speise.

Danke euch für euren Glauben an den Vater und euer Gebet und euren Segen. Hören wir weiter auf das was der Vater von uns will und prüfen wir ohne selbst zu richten.

Wir kennen alle die Schriftstelle: die 12 Apostel werden die 12 Stämme richten und die meisten haben immer verstanden, dass Israel gerichtet ist.
Es ist geläutert/wird und wurde geläutert, und wird zurück kommen, wie alles weitere zu verstehen ist, sollten wir unserem Vater überlassen, auch wie man diese Schriftstelle interpretieren soll, doch auch hier mein Hinweis: nicht vergessen die Talmidin sind messianische Juden, es sind Söhne Israels die in Jeshua den Messias erkannt haben.
Wenn Jeshua sagt, dass viele Herr, Herr rufen werden und ich sie nicht kenne und sie mich fragen oder mir sagen, wir haben doch....
Der Vater richtet wie und durch wen ER will und wir wissen auch: wer Israel flucht dem droht Vernichtung vom Vater!
Erinnere an die Bergpredigt, und die Antwort Jeshuas:
Ich war nackt, ich hatte Hunger, Durst.....
Dann denkt bitte auch an Birkenau und Ausschwitz, Dachau..
Vergesst bitte nicht, wer dort gelitten hat, Jeshua identifiziert sich mit dem Haus Juda und Haus Israel als erstes!

Ihr seht, wir sehen oft die Schrift zu einseitig und verstehen nicht im Ganzem, des Vaters Geist jedoch wird aufdecken und die Erkenntnis geben..
Alle welche keine Erkenntnis haben dürfen darum bitten, unser Vater gibt gerne, wenn wir ehrlichen und suchenden Herzens bitten.
Es gibt so viel zu sagen, doch alles bereits gesagte dürfte nun genügen um den Kern der Aussage zu erkennen..
Das neue Herz mit dem Gesetz darin hat Erkenntnis und weiss wer der Vater ist und wird nur IHN anbeten, ihm ist alle Ehre und ER selbst heiligt seinen Namen wie ER das gesagt hat in Ezechiel!
Die ganze Schrift von Tora bis Tanach spricht von seinem Volk und seiner Beziehung zu seinem Volk.
Ihm ist Ehre und Dank und wir dürfen IHM danken für alle Gesandten, doch Anbetung nur dem Vater!

In Seiner Liebe eure Anastasia Israel

_________________
..




Hört und seht wie gut der HErr ist, lasst euch segnen und erlebt neue Freude in eurem Leben.
Bleibt nicht stehen sondern geht..

- שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד -  Schema Jisrael, Adonai Eloheinu, Adonai Echad - Höre Jisrael, der HErr unser GOtt (ist) einzig - Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

Elohim spricht zu Seinem Volk, und es antwortet das ganze Volk mit einmütiger Stimme in dem sie sagen: * ALLE Worte die JaH geredet hat, wollen wir tun!! *
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Juditha am 4/6/2012, 14:36

Shalom zusammen!

Anastasia schrieb:
und ich weiss auch, dass es nicht angenehm ist dies alles anzunehmen. Doch wir müssen die Läuterung annehmen die ER uns schenkt, der Beistand wird auch uns trösten. Es geht um den Vater, und der Sohn hat nie etwas anderes gesagt. Doch seine Botschaft ist verwässert worden..

Ja, es ist nicht angenehm sich einzugestehen, dass vieles von dem, was man geglaubt hat, so nicht stimmt. Hatte auch das Glaubenshaus der Christen, als das jenige Haus angesehen, dass mich schützt und birgt. Fast 2000 Jahre besteht nun dieses Haus und nun sehe ich, dass es auf Sand gebaut ist, das tut weh.
Nun müssen wir uns auf den Weg machen zu dem Haus, dass auf Felsen gebaut ist, es ist ein beschwerlicher Weg. Das jüdische Volk ist diesen Weg bereits voraus gegangen, deshalb können wir von ihnen lernen. Halten wir uns an ihren Rockzipfel fest, wie es in Sacharia beschrieben ist, dass sollten wir von Jeshua lernen. Er ist diesen Weg auch voraus gegangen.
Vater JHWH wir wollen zu deinem Haus kommen, dass auf Felsen gebaut ist, zu deinem Heiligen Tempel.....
Beten wir zusammen das Gebet, welches Anastasia heute bei Gebet und Fürbitten gesprochen hat. http://meineschafe.aktiv-forum.com/t77p15-gebetsanliegen-und-furbitten#549

_________________
Die Freude am Herrn ist meine KraftI love you
  Einladung hier zu klicken, denn dort erzähle ich euch meine eigenen Witze im neuen Bereich.
Arrow 
(-; Jüdischer HUMOR :-) darf aber auch mal ernster werden im Dialog danach..
Urheberrecht mit Elohim.
avatar
Juditha
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 24.03.12

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Juditha am 4/6/2012, 15:13

Die Christen können nur zum neuen Israel gehören, wenn sie den Willen des Vaters tun und nicht jeder Prophetie nachjagen die mit der Heiligen Schrift nichts zu tun haben.
Je bedeutet Erde und sus ist das lateinische Wort für Sau, deshalb nenne ich den Sohn nach seinem jüdischen Namen in dem der Name JHWH enthalten ist, nämlich Jeshua!

Das im Namen Jesus, das sus enthalten ist, was Sau bedeutet, dessen Fleisch unrein ist haut einem schon um. Ob das nur eine unglückliche Übersetzung ist?

Wahr ist, dass wir Jeshua annehmen sollen, was heisst das?

-Jemanden annehmen heisst, ihn bei seinem Namen zu nennen, deshalb nenne ich den Menschensohn, so wie er heisst, nämlich Jeshua.
-Jemanden annehmen heisst, zu sehen wofür er gelebt und gestorben ist. Jeshua hat dafür gelebt und sein Leben gegeben, uns den Vater zu zeigen, und IHM zu gehorchen.
-Jemanden annehmen heisst, ihn zu lieben wie er ist, aber nicht ihn anzubeten, so liebe ich Jeshua als das Kind Gottes und bete mit ihm den Vater JHWH an.

Für mich ist klar jemanden an-nehmen, wir sollen uns alle an-nehmen und einander lieben und eines Sinnes/Geistes sein, deshalb beten wir uns doch nicht gegenseitig an. Doch wir danken unserem Vater für den Nächsten.

Hoffe ihr könnt verstehen was ich damit meine.

Shalom, Juditha.

_________________
Die Freude am Herrn ist meine KraftI love you
  Einladung hier zu klicken, denn dort erzähle ich euch meine eigenen Witze im neuen Bereich.
Arrow 
(-; Jüdischer HUMOR :-) darf aber auch mal ernster werden im Dialog danach..
Urheberrecht mit Elohim.
avatar
Juditha
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 24.03.12

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Admin am 4/6/2012, 17:17



Wie Jeshua glauben!! Den Glauben Jeshuas haben..
Wie Abraham glauben!! Den Glauben Abrahams haben, der alles verlassen hat und sich von allen Götzen reinigen lies.

An den einen Elohim glauben unseren Vater der seine Kinder erkennt am Geist den ER in sie sendet!!
Seine Gesetze und Satzungen halten mit einem Herz voll der Erkenntnis GOttes, gepriesen sein Name!
Den ER heiligt unter allen Völkern und wir sprechen. Amen, ja Amen!
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Zachariah am 5/6/2012, 21:27


Shalom à Tous Smile

par la <Grâce de JHWH>, je suis fils de <Lui> et je prends toute <Son Bonheur>, car je l`aime...

Bénédiction pour Israel et nous tous...

Salutation, Zachariah
avatar
Zachariah

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 05.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Admin am 6/6/2012, 01:51

Shalom et Merci,

je crois que beaucoup comprennes mal mon chemin, et quand je pose une question pour que`on se met a discerner, il crois, que j`ai tout changez:-)
c`est plutôt que je pose des questions, pour que`on peut se échanger, et écouter ensembles l`Eternel!

Mais oui, je crois au même Dieu de nos Pères Abraham, Isaak et Jacob, simplement a LUI seul tout honneur!!

Jesus/Jeshua il y a cru a qui?
Il a obéis a qui?
Il a mis en practique les lois de Qui??
Il nous à apris a prier comment?? ..eh, bien Wink Notre Pére!!

Serions nous jugez un jour après la doctrine, si on a bien suivit ou plutôt sur l`amour, la charité et l`Obéis-sence envers notre Elohim?? Et plutôt: Obéir à l`Eternel et l`Amour et la Charité, et la Miséricorde envers notre Prochain??

Vivions de la Miséricorde de notre Père Chéri, et mettons en pratique, tous que`on reçois de LUI!

Chaque-un et chaque-une peut discerner pour soi même..

Salutations mes meilleurs et l`Esprit du Père soit avec vous toutes! Prenez la Bénédiction du coeur de Dieu JHWH!

Shalom, Anastasia

Auch in Deutsch:
Liebe Freunde, herzliches Shalom und ich weiss, dass sich manche Fragen ob ich nun total falsch bin und alles ändere, nur weil ich Fragen stelle. Wenn ich Fragen stelle, sollen diese uns dazu bringen, auf den Vater zu hören und damit wir uns austauschen und gemeinsam lernen und tun was ER von uns will.

Hier im Forum sind auch verschiedene Artikel und Beiträge die uns einladen sollen gemeinsam zu prüfen..

Für mich kann ich beantworten, dass ich immer noch an den gleichen Elohim glaube, an den Ewigen, der sich uns offenbart. Den GOtt unserer Väter Abraham, Jsaak und Jacob und ich gebe nur alle Ehre Dem sie gebührt, unserem Vater im Himmel.
Wir werden eines Tages nicht danach gerichtet werden, ob wir die Doktrin und Lehre der verschiedenen Kirchen angenommen, geglaubt usw., jedoch werden wir gefragt werden, ob wir GOtt geliebt, an IHN geglaubt und Ihm gehorsam waren, ob wir in der Liebe, Nächstenliebe und in Seiner Barmherzigkeit gelebt haben..

Leben wir von der Barmherzigkeit, die ER uns schenkt und geben diese weiter als ein kostbares Geschenk..

An wen hat Jesus/Jeshua geglaubt??
Wem hat ER gehorcht??
Wessen Gesetze hat er gehalten??
Wie hat er uns beten gelehrt?? ..eben, Ja! Unser Vater im Himmel..

Jeder und Jede kann für sich selbst prüfen und entscheiden..

Meine herzlich liebsten Grüsse und seid alle reich gesegnet in der Fülle durch den Geist des Vaters. Nehmt seine Segnungen an, die direkt aus dem Herzen unseres Vaters JHWH zu uns kommen!

Shalom, Anastasia

_________________
..




Hört und seht wie gut der HErr ist, lasst euch segnen und erlebt neue Freude in eurem Leben.
Bleibt nicht stehen sondern geht..

- שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד -  Schema Jisrael, Adonai Eloheinu, Adonai Echad - Höre Jisrael, der HErr unser GOtt (ist) einzig - Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

Elohim spricht zu Seinem Volk, und es antwortet das ganze Volk mit einmütiger Stimme in dem sie sagen: * ALLE Worte die JaH geredet hat, wollen wir tun!! *
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Juditha am 7/6/2012, 00:36


Liebe Freunde, herzliches Shalom und ich weiss, dass sich manche Fragen ob ich nun total falsch bin und alles ändere, nur weil ich Fragen stelle. Wenn ich Fragen stelle, sollen diese uns dazu bringen, auf den Vater zu hören und damit wir uns austauschen und gemeinsam lernen und tun was ER von uns will.

Shalom!

Kann es falsch sein auf JHWH zu hören und sich Fragen zu stellen, wie wir seinen Willen tun können?
Ich meine, NEIN! Als Christen sind wir gewohnt die Lehre der Kirche anzunehmen und sie nicht zu hinterfragen, da wir meinen dies währe eine Untreue gegenüber Gott. Die absolute Treue und der Gehorsam gegenüber der Kirche beinhaltet die Gefahr zu vergessen, auf Elohim zu schauen. Wer hat die Wahrheit? Der, Der die Wahrheit ist. Wer kann uns führen, nur Gottes Geist kann uns richtig führen. Es ist wichtig, dass wir zu IHM und zu seinem Wort gehorsam und treu stehen.

Danke allen hier im Forum, dass Fragen gestellt, und biblische Antwort weder abgelehnt noch verdreht werden, dass wir mit und füreinander beten und den Segen Elohim`s annehmen lernen.
Danke Anastasia, dass du die Initiative ergriffen hast und so viel Kraft und Zeit hier im Namen des Vaters investierst.

Der Segen Gottes ist mit seinen Kindern.

Liebe Grüsse, Juditha.


_________________
Die Freude am Herrn ist meine KraftI love you
  Einladung hier zu klicken, denn dort erzähle ich euch meine eigenen Witze im neuen Bereich.
Arrow 
(-; Jüdischer HUMOR :-) darf aber auch mal ernster werden im Dialog danach..
Urheberrecht mit Elohim.
avatar
Juditha
Moderator
 ✡  Moderator

Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 24.03.12

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Admin am 7/6/2012, 02:06

Shalom meine lieben Freunde,

die Gewohnheit schläfert ein und gehört nicht zu der Tugend.

Kommt aus der Angst heraus, von der menschlichen Bande die euch knechtet, geht zum Vater und vertraut!
Kann man euch einen Vorwurf machen?
Gehen wir doch durch die Geschichten der Kirchen, es sind Horror-Geschichten, zum Teil, nicht wahr?

Ein Ringen um die Wahrheit braucht sehr viel Mut!

Aus der Lüge heraus zu kommen ebenso!

Jah segne alle, die noch im Dunkeln sitzen, verängstigt und gefesselt.

In die Freiheit zu treten und auf einmal Licht zu sehen, macht auch vielen Angst und dann gegen sie in das Dunkel zurück, dass ist die Macht der Gewohnheit, wie man richtig sagt, oder der Hund geht zum ge-kotzten zurück..

Habt Mut und Vertrauen, wir als sein Volk wissen, dass wir die Strafe verdient haben, doch wir sind frei, weil wir zurück kommen in Techuva und JHWH ist immer bereit zu verzeihen und zu führen. Wir wissen, Wen wir anbeten und haben gelernt aus den Fehlern und wir haben das sichere Zeichen, dass unser Jah uns von ganzem Herzen liebt, sonst hätte ER uns nicht gezüchtigt und wir hätten nie lernen können. Wir haben einen strengen, gerechten und rettenden und uns liebenden Vater, der immer zu uns steht und uns nicht verrät, darauf sind wir stolz.
Lernt von uns, würde Rapha jetzt sagen.

Seid stolz auf ihn unseren Elohim und nicht auf falsche Propheten und Lehrmeinungen, Dogmen aus Menschenhand oder schlechte Hirten, denen es nur um ihre Position geht.
Der Mensch ist korrupt wenn er die Macht hat, denn es fehlt die Weisheit.
Ausnahmen bestätigen die Regel. Sicher spreche ich dem einen und anderem Kirchenoberen nicht den guten Willen ab, doch das System ist schon vergiftet, so ist es schwer aus dem Gebilde zu kommen. Alle sind im Gefängnis, die einen die es machen und die anderen die es hüten und verteidigen und die anderen, die darin als Insassen der Dinge verharren.

Wer Wahrheit will, der bekommt sie auch, doch man muss schon wollen, sich ausstrecken, konstant wach bleiben, sich vom bösen Weg abwenden, von der Lüge.

Jeder braucht Hilfe und Techuva, der Kleine wie der Grosse, wir sollen einander helfen, meine Hand strecke ich euch entgegen hallt es durch die Lüfte mit gewaltiger Stimme, wie Donnergrollen, doch was tun, wenn manche dennoch lieber die anderen richten statt zu hören, sie bleiben Taub! Hier im Forum höre ich den Donner und ich höre das Säuseln, die sanfte Stimme des liebenden Vaters der uns ruft, der überall ruft..

Geben wir die Hoffnung nicht auf, schwimmen wir gemeinsam gegen den Strom, denn die Masse wird untergehen, da brauchen wir uns nichts vormachen, doch auch das ist wieder ein menschlicher Gedanke der so sicher nicht stimmen wird.

Fürchte GOtt! Warum? Denkt darüber nach, die Menschen selbst rennen auf dem weiten Weg in ihr eigenes Unglück.

Ein wenig von sich geben, sich zügeln lassen, guten Rat annehmen, an Weisheit wachsen, aus Fehlern lernen, all dies ist ungewohnt, doch wird zur Tugend.
Seht ihr, die Tugend braucht Einsatz! Es ist nicht populär für den Ungehorsamen oder Ungerechten.

JHWH ist gerecht, gelobt sein Name, ER sieht in das Herz des Menschen und will ihm helfen. Die Menschen sind ungerecht und wollen dominieren, die meisten merken es nicht einmal, deshalb erinnert uns unser liebender Vater durch Rabbi Jeshua ben Joseph, lernt von mir, denn ich bin von Herzen demütig und sanftmütig..

Nur der Weise hört, lässt sich erziehen von HaShem und dankt Ihm für alles.

Jeder hat seinen Weg zu gehen und gemeinsam ist es einfacher und auch wieder schwerer, wenn die Regeln gebrochen werden.

Die Regeln von Menschen können nicht gerecht sein, des Menschen Sichtweise ist begrenzt, doch Jah hat uns einfache Regeln gegeben die uns heiligen sollen, sie sind genau auf uns zugeschnitten und angepasst.
Tiefsinnig, gerecht, weise, voll Erbarmen und Mitgefühl.

Der Mensch, oder viele wollen das nicht.

Wir haben den Verstand als Gabe des Ruach HaKodesh, der Vater gibt Weisheit dem, der ihn darum bittet, doch die Masse hält sich selbst für weiser und für besser, will unabhängig sein..
Bleibt halsstarrig, unbelehrbar und stolz wie hochmütig und hart.
Was bringt uns dies ein wenn wir so sind. Die Antwort erkennt ihr an unserer Geschichte, an der Geschichte von Haus Israel und Haus Juda.
Moshe hat gehorcht, doch das eine mal, als er zornig wurde und auf Menschen hörte, konnte er nicht mehr in das Land kommen.
Tora lernen bringt Weisheit. Tora studieren bringt Licht und Erkenntnis. Tanach bringt uns Hoffnung, doch Techuva bringt uns in die Arme des liebenden Vaters der rettet.
Keine Kirche kann dich retten, kein Mensch kann deine Seele retten mein Freund/meine Freundin!

Der Vater rettet alleine, denn IHM ist alle Ehre, doch jedem der IHM gehorcht, wird von IHM geehrt werden.
Alle die zu Ihm schon jetzt gehören, erkennen sich untereinander und werden gemeinsam denen helfen die kommen sollen. Unser lieber Vater ermahnt und lockt durch uns mit seiner Salbung die ER auf uns legt. So gehen wir im Vertrauen und im Glauben, egal ob wir Juden, Christen, Muslime, Heiden, Israeliten sind oder sonst einer Denomination angehörten, lassen unsere Herzen neu formen und nehmen das Gesetz der unerschöpflichen Liebe in uns an. ER reinigt und heilt uns und diese Reinigung und Heilung wird andere anstecken, neugierig machen wird wirksam und fruchtbar.
Der Mensch mit beschnittenem Herzen, der aus Geist und Wasser wieder geborene ist keiner Religion, keiner menschlichen Philosophie, Denkweise, Wunschdenken, Klügelei oder von Menschen geschaffen Denomination mehr unterwürfig, doch er steht als würdiges Kind und Erbe aller Verheissungen vor seinem Vater und freut sich der Freiheit und Fülle.
Unser Vater`s reine Lehre wird zum Licht und Salz der Erde in und durch uns, da ER mit uns ist, wie für uns ist, für viele, die den Weg dann sehen und die Stimme vernehmen werden.

In Seiner Liebe grüsst euch herzlich mit dankbarem Herzen, eure und Seine Anastasia.


avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Admin am 7/6/2012, 16:31


Shalom meine Lieben,

es ist nicht einfach zu verstehen was ich hier zum Bedenken anbiete..
Gestern war ich mit einem lieben Menschen in ein Gespräch gekommen und es stellte sich heraus, diese Frau ist des muslimischen Glaubens. Wir waren uns am Ende des Gesprächs völlig einig, es geht um unser Herz, es geht darum uns lieben zu lassen von Elohim und seinen Willen zu tun. Wenn wir in seiner Liebe eins sind und im Gehorsam zu ihm, geht alles weiter und tiefer..
Respekt und Toleranz finden wir zumeist nur unter gleich Gesinnten, die Liebe und Barmherzigkeit geht weiter..
Es ist nicht verwunderlich, dass Elohim uns mit einer Herde vergleicht, mit Schafen, sein Gesandter Jeshua benutzte die selben Worte..
Wenn ich nun Jude bin oder Christ oder Muslim, dann steht zwischen uns die Theologie und die religiöse Auffassung. Man bezeichnet oder definiert sich jeweils mit den Glaubensgeschwistern.
Abraham gehorchte dem unbekannten GOtt, vertraute Ihm und liess sich führen, reinigen und leiten, das hat Elohim ihm als Gerechtigkeit angerechnet, vor allem weil Abraham keine fremden Götter mehr neben sich hatte, er diente und gehorchte ausschliesslich seinem GOtt der ihn berufen hat und ihm Seine Verheissungen gegeben hat. Jeshua hat das mit der Glaubensgerechtigkeit und Vater der Wahrheit in seinen Dialogen, die er führte angesprochen und auch in den Episteln können wir darüber lesen.
Die Schafe brauchen einen Hirten, die Schafe wollen Richter oder Könige, Führer, doch wenn diese nicht im direkten Gehorsam zum Vater stehen wird es immer problematisch, wenn nicht verhängnisvoll, dies sehen wir in der Geschichte der Menschen vielfach.
Der Mensch neigt dazu, sich in Grüppchen zu bilden, sich von anderen abzugrenzen..
Es gibt jetzt Menschen die meinen sie müssten, wenn sie diese Zeilen ernst nehmen aus ihrer Kirche austreten und zum Judentum konvertieren. Man will ja irgendwo dazu gehören. Doch ist es das, was unser Vater für dich will?
Oder ist es nicht eher so, dass du auf jeden Fall richtig sein willst und dazu gehören möchtest?
Wir wollen immer irgendwo dazugehören, denn allein fühlt man sich verunsichert und schwach.
Würdest du nun als Nichtjude zum Judentum konvertieren ist es jedoch nicht sicher ob du anerkannt bist, du müsstest auch die 613 Gesetze einhalten. Könntest du dies? Würde dies dich gerecht machen, wenn du die 613 Gesetze einhältst? Hier sage ich nicht, dass das Gesetz schlecht ist, doch stelle ich nun die Frage: könntest du alle Gesetze einhalten?
Erkennst du nicht den tieferen Sinn in alle dem?
Hat nicht der Vater uns den Mashiach Jeshua gesandt, dass er uns führt zum Vater und hat uns der Vater nicht dazu angehalten durch alles was der Mashiach getan und verkündet hat, auch durch seine anderen Gesalbten und Künder, dass es Ihm um unser Herz, dass es Ihm um uns, als ganzen Menschen geht?
Willst du nun durch Gesetz gerecht sein oder durch Taten der Gerechtigkeit in dem du Ihn liebst und den Beistand annimmst, willst du nicht die Werke annehmen, die der Vater für dich vorbereitet hat durch die ER dich schon längst gerecht gemacht hat, wenn du IHN und den Nächsten liebst?
Wir haben den freien Willen uns zu entscheiden für oder gegen IHN. Wir können unseren Vater annehmen und aus Liebe Ihm folgen und gehorchen oder wir können unseren eigenen Weg gehen oder in einer Gruppe von Menschen, deren Ideale uns gut dünken..
Die Ideale der Menschen bleiben auf der Oberfläche, doch der Gedanke GOttes mit jedem einzelnen Menschen hat eine unbegrenzte Möglichkeit für dich als ganzen Menschen sein Kind zu sein, dass geliebt und glücklich und durch Seine Anerkennung dich glücklich macht.
Natürlich gebe ich zu, dass dies ein sehr schwieriger Weg ist, wie soll man ohne einen anderen Menschen an seiner Seite eine Kontrolle haben, ob man wirklich GOtt dient und gehorcht..
Das ist eines unserer Probleme, wir wollen kontrollieren und Sicherheit haben, wir wollen zählen und Erfolge nachweisen können, doch wo bleibt dann der Glaube, das Vertrauen? Die Eigenverantwortung und Verantwortung überhaupt?
Sich ganz in die Arme des grossen GOttes fallen lassen, der barmherziger lieber Vater und Retter in jeder Not ist, das nenne ich vertrauensvolle Hingabe. Wir haben jeder einzelne von Ihm Talente und Gaben erhalten um den Nächsten zu dienen, dazu muss man gelernt haben, die Gaben und Talente zu entdecken und verantwortungsbewusst einzusetzen für Werke der Liebe und Barmherzigkeit, dies ist ein Opfer, dass GOtt wohlgefällig ist. Deshalb verwerfe ich nicht den Gedanken, dass wir einander unterstützen und uns auch in Gruppen aufteilen, doch sollten wir uns nicht abgrenzen oder uns über andere erheben oder richten sonst geht die grosse Gemeinschaft die wir bilden sollten als Kind Gottes irgendwie verloren oder wird nicht beachtet..
Nun das Volk das Elohim sich erzogen hat soll Licht sein für die Völker. Dies ist es wenn es Ihm allein dient und gehorcht, Ihm vertraut und ER allein tut den Rest der für uns unübersichtlich wird, weil wir nicht das ganze Wissen und die ganze Erkenntnis haben, die hat nur unser Vater und ER entscheidet weil ER jedem begegnen möchte. Deshalb denke ich; es geht darum zu lernen eine persönliche Beziehung zu unserem Vater zurück zu gewinnen, wie sie Adam und Chava/Eva hatten bevor sie Ihm misstrauten.
Ein beschnitten Herz wird also gerecht durch die persönliche Liebesbeziehung mit seinem Vater und liebt wie ER liebt, wird weise, mildtätig sanft und demütig ohne sich über andere zu erheben oder abzugrenzen. Es hält sich jedoch fern von allem was nicht dieser Liebe dient und es trennen würde vom Geliebten. Es würde nichts tun was Ihn kränkt, unsere Seele soll rein und klar sein in der Anbetung, eins werden mit GOtt der sie geschaffen hat und sich zur Braut erwählte, dies beeinflusst dann unsere Gedanken, Entscheidungen, unser Handeln. Der Vater will jeden von uns ergänzen, ganz machen in sich selbst, uns einwohnen und mit uns handeln. ER ist jedoch unendlich rein und lauter, ER ist vollkommen, deshalb muss unser Haus rein und lauter werden, deshalb der Ruf Gottes an sein Volk und die Berufung heilig zu werden, wie ER heilig ist. Unser Haus wird sein Tempel, Tempel seines reinen und lauteren und schaffenden Geistes der vollkommenen Liebe und Barmherzigkeit. Nur so kann man Licht werden, Licht sein durch und mit IHM, der die ganze Wahrheit und Erkenntnis ist. Also nicht irgend ein Zeremoniell oder eine religiöse Handlung die von Menschenhand zum Kult wird ist IHM äusserst wohlgefällig, sondern Gerechtigkeit aus Glauben und Vertrauen in der Liebe und Barmherzigkeit, zu der ER uns erzieht durch seine Gnade die mit uns wirken will. In diesem Sinne habe ich gestern diesen schwer verständlichen Satz geschrieben:
Der Vater rettet alleine, denn IHM ist alle Ehre, doch jedem der IHM gehorcht, wird von IHM geehrt werden.
Alle die zu Ihm schon jetzt gehören, erkennen sich untereinander und werden gemeinsam denen helfen die kommen sollen. Unser lieber Vater ermahnt und lockt durch uns mit seiner Salbung die ER auf uns legt. So gehen wir im Vertrauen und im Glauben, egal ob wir Juden, Christen, Muslime, Heiden, Israeliten sind oder sonst einer Denomination angehörten, lassen unsere Herzen neu formen und nehmen das Gesetz der unerschöpflichen Liebe in uns an. ER reinigt und heilt uns und diese Reinigung und Heilung wird andere anstecken, neugierig machen wird wirksam und fruchtbar.
Der Mensch mit beschnittenem Herzen, der aus Geist und Wasser wieder geborene ist keiner Religion, keiner menschlichen Philosophie, Denkweise, Wunschdenken, Klügelei oder von Menschen geschaffen Denomination mehr unterwürfig, doch er steht als würdiges Kind und Erbe aller Verheissungen vor seinem Vater und freut sich der Freiheit und Fülle.
Unser Vater`s reine Lehre wird zum Licht und Salz der Erde in und durch uns, da ER mit uns ist, wie für uns ist, für viele, die den Weg dann sehen und die Stimme vernehmen werden.
Der König der Juden, unser Jeshua HaMashiach hatte die Aufgabe uns zum Vater zu bringen und vom Reich des Vaters zu künden, dass es kommt.
Der Ruach HaKodesh nun hat die Aufgabe uns zu heiligen und zu bewegen hinein in das Herz GOttes, dazu schenkt sich GOtt jedem von uns der sein Herz beschnitten hat, ER selbst heiligt seinen Namen weil ER tut was ER von jeher verheissen hat und wir können Sehen und Hören wenn wir mit IHM sind.
Jeder bringt sich selbst als Opfer dar, das GOtt wohlgefällig ist indem ER sein Herz öffnet und lernt zu lieben..
Ihr merkt, jeder braucht also die Hilfe von JHWH, der der ich bin da ist und wie er da sein wird..
Die ganze Schöpfung liegt in Geburtswehen und wartet auf die Offenbarung der Kinder GOttes!

Gepriesen GOtt unser GOtt der uns heiligt und reinigt, der uns die reinen Werke der Liebe lernt. Gepriesen JHWH der uns Vater, Mutter, Bruder, Kind, Geliebter, Braut und Bräutigam sein will..
ER segne uns mehr noch mit seinem Ruach HaKodesh und komme uns entgegen, denn unsere Seele dürstet es nach Seiner Liebe und Gerechtigkeit, unsere Seele dürstet es nach Seinem Shalom und der Fülle Seiner Verheissungen die sich erfüllen.

In seiner Liebe grüsst euch herzlichst, Anastasia Israel Freude.

GOtt hat es nicht nötig, dass wir IHN verteidigen, doch wir sollen Zeugnis werden von Seiner Liebe und Gerechtigkeit..
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Rapha am 8/6/2012, 13:31

Shalom,

schon hier hatten wir eine Einführung Smile http://meineschafe.aktiv-forum.com/t27-weg-mit-dem-alten-sauerteig

Shalom Shabbat und gesegnete Woche in Yah`s Kraft und Segen seines heiligen Antlitzes!

Euer Rapha.

_________________
שלום חברים 
Der Ewige segne euch und wende euch sein Antlitz zu. Gepriesen JAH für immer!
The Eternal bless you and make his face to shine upon you. YAH praised for ever!
avatar
Rapha
Co - Admin
Co -  Admin

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 26.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Ilan am 26/3/2013, 17:45

Hallo, echt cooles Forum und was man alles lernen kann. Danke vom Ilan
avatar
Ilan
✡ Aktiv dabei!

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 08.06.12

Nach oben Nach unten

Beten zu unserem VAter im Himmel und auf IHN hören..

Beitrag  Admin am 27/3/2013, 16:44



Schalom,

ja! Wir haben vieles zu lernen und richtig einzuordnen. Wie Jeschua glauben und den VAter anbeten, und in IHM sein "unserem VAter", in Seinem Geistbraus und uns bewegen lassen.

Im Talmud habe ich gelesen, wenn sich gute und schlechte Taten im Gleichgewicht halten und einer sich für die gute Tat entscheidet und es tut, dann rettet er die ganze Welt. So kann ich, da Jeschua das Gesetz hielt mit erneuertem Herzen, dessen Speise es war VAters Willen zu tun wirklich als Ansporn verstehen, dass wir alle mit Erbarmen, Liebe, Sanftmut und Demut handeln nach VAters Willen..

Viele Juden wurden damals gekreuzigt, warum hatte nur Jeschuas Leiden so grossen Einfluss?!

Die Lehre Jeschuas die er auch vorlebte hat die Torah in die ganze Welt gebracht, doch sie wurde nicht richtig verstanden und umgesetzt.

Das Leiden aller Juden die nicht angenommen sondern verfolgt und verachtet und missverstanden werden haben uns auch die Torah näher zu bringen, sie kennen die Schrift besser als irgendeiner und nicht aufgehört den Dialog zu führen, ihr Talmud ist ein wichtiges Dokument welches sie sich bewahrt haben. Jisraels Kinder sind das Licht für die Völker.

Die mündliche Torah kennt ein Christ kaum und kann deshalb nur vom Bruder Jisrael lernen um besser zu verstehen.

Es geht jedoch nicht nur um zu verstehen mit dem Kopf sondern im Herzen und auch im Geist, unser denken muss erneuert sein. Das Denkband auf der Stirn um EL`s Gedanken denken zu lernen und das Gesetz EL`s, gepriesen ist ER zu tun, das Gesetz des Erbarmens, mit erneuertem Geist, mit einem beständigem Geist und dem neuen Herzen das liebt Seine Wege gehen die ER uns führen will. ER trägt Seine Braut..

Baruch HaSchem!

Schalom, eure Anastasia




_________________
..




Hört und seht wie gut der HErr ist, lasst euch segnen und erlebt neue Freude in eurem Leben.
Bleibt nicht stehen sondern geht..

- שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד -  Schema Jisrael, Adonai Eloheinu, Adonai Echad - Höre Jisrael, der HErr unser GOtt (ist) einzig - Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

Elohim spricht zu Seinem Volk, und es antwortet das ganze Volk mit einmütiger Stimme in dem sie sagen: * ALLE Worte die JaH geredet hat, wollen wir tun!! *
avatar
Admin
Anastasia Israel
Anastasia Israel

Anzahl der Beiträge : 1546
Anmeldedatum : 24.03.12

http://meineschafe.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Ölbaum, Wurzel und Zweige! "Entschleierung" Röm.11

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten